SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 41 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

Das Marsupilami ist wieder bei Spirou - Film

Huba! Huba! HU-BA!

Oder, anders formuliert, das Marsupilami ist zurück. Zurück bei Spirou und Fantasio. Wie es dazu kam, erzählten die Zeichner Bâtem und Yoann auf dem Comicfestival München im Gespräch mit Matthias Wieland.

Seinerzeit wollte der Verlag Marsu Productions einen neuen Band mit dem Marsupilami machen, aber Schöpfer Franquin wollte sich auf Gaston konzentrieren. Bâtem arbeitete bereits für einen Schwesterverlag und bekam deshalb den Auftrag. Für den Zeichner war es eine große Ehre. Wie er es formulierte, er hätte auch Franquins Atelier ausgefegt, und zwar ohne Bezahlung.

Das Marsupilami vollführt, vor allem mit seinem Schwanz, die außergewöhnlichsten Kunststücke. Wieland wollte wissen, wie man sich als Zeichner in ein solches Wesen hineinversetzt, um es adäquat darstellen zu können. Bâtem sagte dazu nur so viel: Franquin habe einmal gesagt, wenn man komplexe Bewegungen zeichnet, sollte man sie mit dem eigenen Körper selbst ausprobieren. Alles Weitere aus dem Privatleben des Zeichners gehe niemanden etwas an...

Sein Kollege Yoann hat zunächst mit der Special-Serie zu Spirou und Fantasio begonnen. Nachdem Franquin sich zurückgezogen hatte, sollte der Szenarist Vehmann eigentlich die Hauptserie übernehmen, und schlug auch Yoann als Zeichner vor. Dessen Stil war aber für damalige Verhältnisse zu avantgardistisch, außerdem wurde der Verlag Dupuis nach dem Verkauf gerade neu organisiert, deshalb entschied man sich für ein anderes Team. Allerdings kamen deren Arbeiten beim Publikum nicht so gut an, die Verkaufszahlen stürzten drastisch ab.

Daraufhin wurde das "alte" Team Vehman und Yoann für die Special-Serie reaktiviert. Hier konnte Yoann einen Stil verwenden, der doch ein Stück vom "klassischen" Franquin entfernt ist, und durchaus Einflüsse von beispielsweise Tank Girl zeigt. Mit dessen Schöpfer ist Yoann nämlich seit gemeinsamen Zeiten in UK befreundet. Als er später gemeinsam mit Vehman aber auch die Hauptserie übernehmen sollte, bat der Verlag darum, den Stil doch wieder etwas an Franquin anzunähern. Damit hat Yoann keine Probleme, da es bei eher kosmetischen Änderungen blieb, und der Verlag keine Änderungen an der Geschichte wollte.

Wie es dazu kam, dass das Marsupilami jetzt wieder bei Spirou und Fantasio auftauchen wird, warum das überhaupt so ungewöhnlich ist, was Fantasios Frisur mit den Verkaufszahlen zu tun hat und wer Franquin regelmäßig Noten gab, könnt Ihr in unserem Filmmitschnitt von der Veranstaltung erfahren.



Daten dieses Berichts
Download als MP3-Datei: Download - 59.11 MB (670 Downloads)
Direkt anhören:
Bericht vom: 10.06.2015 - 23:12
Kategorie: Filmmitschnitte
Autor dieses Berichts: Bernd Glasstetter
«« Der vorhergehende Bericht
Deutsche Mangas - Film
Der nächste Bericht »»
Künstlergespräch mit Jordi Lafebre