SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 43 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

ComFor: Web-Comicjournalismus - Spielwiese oder bestellter Acker?
Der Comic ist längst im Web angekommen, und auch der Comicjournalismus nutzt die Möglichkeiten des Mediums. Im dritten Vortrag, den die ComFor am Freitag anbot, stellte Sebastian Driemer eine Reihen von Beispiel vor.

Ein wichtiger Punkt für viele Comicjournalisten (nicht nur) im Web ist es, ihre Arbeitsbedingungen transparent zu machen. Woher stammen ihre Informationen, wozu hatten sie Zugang und wozu nicht. Ein Vorschlag ist, das durch Icons kenntlich zu machen. Dabei steht ein Icon für "selbst erlebt", ein anderes für "nach Fotos gezeichnet" und so fort.

Ein weiteres gerne genutztes Mittel ist eines der Wesensmerkmale des Webs, die Verlinkung. Ein Bild kann mit dem Foto verlinkt sein, das als Quelle diente. Oder man verlinkt auf eine Audio- oder Videoaufnahme eines Zeugen.

Wie der von Scott McCloud beschriebene Infinite Canvas im Journalismus genutzt werden kann und alles weitere über den Vortrag könnt Ihr in unserem Videomittschnitt verfolgen. Wir haben auch diese Veranstaltung mit der Kamera begleitet und werden den Film online stellen, sobald die Kollegen vom Schnitt das Material aufgearbeitet haben.

Daten dieses Berichts
Bericht vom: 02.06.2018 - 09:16
Kategorie: Tagebuch
Autor dieses Berichts: Henning Kockerbeck
«« Der vorhergehende Bericht
ComFor: Dokumentation als Geste
Der nächste Bericht »»
Fotos von der Max- und Moritzgala