SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 42 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

Buchmesse 2009 – Zwischen Bühne und Büro
Die Buchmesse ist schon wieder vorbei? Meine Herren ging das dieses Jahr aber schnell! Es scheint mir, als wäre es gestern gewesen, als Thomas Dräger und ich das erste Comicfrühstück moderierten. Aber genau dieses Comicfrühstück wird wohl dran Schuld sein, dass die Buchmesse so schnell verflog. Denn wir hatten ja fast jeden Tag etwas auf der Bühne zu tun, vom Sonntag einmal abgesehen. Aber auch da bestimmte ein Termin das Geschehen ganz besonders: Die Deutsche Cosplay-Meisterschaft.

Letztes Jahr hatten Thomas und ich in Erlangen ein neues Format ins Leben gerufen. Wir haben vor der Kamera entspannt über alle Themen des Comic-Salons gesprochen und uns Gäste eingeladen. Wer der Meinung war, dass dieses Gebabbel einstudiert und geprobt war, der wurde beim Comicfrühstück eines Anderen belehrt. Wir schaffen das auch auf der Bühne und es hat einen riesigen Spaß gemacht.

War das ein Chaos beim ersten Frühstück am Mittwoch. Ich atmete zu sehr ins Headset rein, das erste Headset lag auf einer Funkstrecke, die auf einmal falsch belegt worden war. Dann kam das Handmikrofon zum Einsatz. Aber so ist es eben, wenn man die erste Veranstaltung der Faszination Comic betreut, da kann einfach etwas schief gehen und es ist schief gegangen. Lassen wir uns dadurch aus der Ruhe bringen? Nein, nicht wirklich.

Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
14-10-12_48_46-Comicfr_hst_ck_mit_Splashcomics-eComics_in_Deutschland
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
14-10-12_57_27-Comicfr_hst_ck_mit_Splashcomics-eComics_in_Deutschland
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
14-10-12_41_28-Comicfr_hst_ck_mit_Splashcomics-eComics_in_Deutschland
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
14-10-12_30_32-Comicfr_hst_ck_mit_Splashcomics-eComics_in_Deutschland
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
14-10-12_38_01-Comicfr_hst_ck_mit_Splashcomics-eComics_in_Deutschland
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
14-10-12_24_23-Comicfr_hst_ck_mit_Splashcomics-eComics_in_Deutschland
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
14-10-12_21_19-Comicfr_hst_ck_mit_Splashcomics-eComics_in_Deutschland
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
14-10-12_24_10-Comicfr_hst_ck_mit_Splashcomics-eComics_in_Deutschland


Der Donnerstag sollte für mich persönlich deutliche anstrengender werden. Die Panne beim Comicfrühstück, dass der Laptop unsere Filme nicht abspielen konnte, war eher schon Tradition zu nennen, aber auch das bekamen wir hin. Aber was will man machen? Der Zusammenfassungsfilm war kurz auf knapp fertig geworden, testen konnten wir das nicht vorher und so kam es, wie es kommen musste.

Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Comicfrühstück
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Stefan Dinter (Zwerchfell) beim Comicfrühstück
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Stefan Dinter's Ententanz beim Comicfrühstück
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Comicfrühstück
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Comicfrühstück
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Comicfrühstück
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Comicfrühstück
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Comicfrühstück


Am Donnerstag durfte ich dann aber auch den Moderator bei der Vorstellung des neuen Fix & Foxi-Verlags spielen. Von Pannen blieben wir auch dort nicht verschont, denn zum Einen liefen die Filme in der Präsentation von Steve Jones nicht, und zum Anderen wurde der Ablaufplan spontan geändert, was einen dann doch ins Schwitzen bringen kann ;-) Geschwitzt habe ich dann auch, als es galt die Kostüme der Walking Acts wieder ins Auto zu transportieren. Herrschaften sind die schwer! Die jungen Frauen, die darunter steckten, sind nicht zu beneiden gewesen.

Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Die Zukunft von Fix und Foxi
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Die Zukunft von Fix und Foxi
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Die Zukunft von Fix und Foxi
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Die Zukunft von Fix und Foxi
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Die Zukunft von Fix und Foxi
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Die Zukunft von Fix und Foxi
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Die Zukunft von Fix und Foxi


Der Freitag wiederum verlief zunächst ruhig, da ich mir selbst durch das Tragen der Kostüme am Vortag irgendwie die Hand verhoben hatte. So konnte ich unter Schmerzen stehend nicht fotografieren und dachte einen ruhigen Tag verleben zu können. Stattdessen dachte ein Hacker eine Sicherheitslücke bei einem Kunden ausnutzen zu müssen und so wurde es dann doch noch unruhig. Eigenartige Dinge passieren nun einmal.

Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Comicfrühstück
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Comicfrühstück
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Comicfrühstück
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Comicfrühstück
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Comicfrühstück
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Comicfrühstück
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Comicfrühstück
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Steffen Vollkmer spielt Pantomime


Richtig vorbereiten konnten wir allerdings das Comicfrühstück am Samstag und dort ging dann auch wirklich gar nichts schief. Ganz im Gegenteil war dieses Frühstück gefühlt die rundeste Veranstaltung in unserer Veranstaltungsreihe, die wir hoffentlich im kommenden Jahr weiter führen können.

Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Comicfrühstück
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Comicfrühstück
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Comicfrühstück
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Comicfrühstück
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Comicfrühstück
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Comicfrühstück
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Comicfrühstück
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Comicfrühstück


Und dann war da noch das Interview mit Hella von Sinnen. Für mich mein ganz persönliches Highlight auf der Buchmesse 2009. Ganz selten hole ich mir selbst Signaturen ab, ich bin keiner dieser Jäger, vielleicht auch weil ich einfach nicht die Zeit dazu habe mich in Schlangen einzureihen. Tatsache ist, dass es in meiner Wohnung derzeit nur drei Signaturen gibt, zwei davon mit Zeichnung. Eine hat Eddy Paape angefertigt, übrigens für meine Frau. Eine stammt von Lorenzo Pastrovicchio, den ich inzwischen seit zehn Jahren kenne und schätze. Und nun eben Hella von Sinnen. Nun gut, man begegnet nicht so oft einem Fernsehstar, vielleicht spielt das mit rein. Aber nicht einmal von Umberto Eco, den ich auch kurz sprechen durfte auf der Buchmesse, habe ich mir eine Unterschrift abgeholt. Es muss etwas an meiner schon ewig zurückreichenden Faszination für die Disney-Comics liegen, dass ich hier nicht widerstehen konnte.

Für weitere Funktionen bitte hier klicken!


Das Interview selbst war eines der lockersten, die ich je geführt habe, was sicher auch an Hella von Sinnen gelegen hat, die zumindest hier genauso locker herüber kam, wie in „Genial daneben“. Und ihre Frau machte mir ein sehr schönes Kompliment zum Schluss. Sie sagte einfach nur: „Das waren sehr gute Fragen.“ Das geht runter wie Öl, wenn man bedenkt, dass Frau von Sinnen sicher nicht gerade wenige Interviews gibt.

Ein letztes Highlight war dann die Deutsche Cosplaymeisterschaft. Zum dritten Mal konnte ich diesem Spektakel beiwohnen und es ist deutlich professioneller geworden. Schade nur, dass wir nicht direkt vom Schnittplatz aus den Film abnehmen konnten, das hätte die Nachbereitung deutlich erleichtert. Aber man kann ja auch nicht alles haben. Ich konnte mich jedenfalls zwischen den Performances und der Verkündung der Begeisterung nicht entziehen und stieg selbst auf die Bühne und machte bei der Polonäse des Publikums mit. Irgendwie überträgt sich die Begeisterung der Cosplayer wohl allmählich auch auf mich.

Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009


Einen kleinen Skandal gab es auch und zwar beim Sondermann. Der Preisträger für den Sonderpreis, ein Belgier mit dem Namen Kamagurka, hat nicht nur eine Vorliebe für bizarre Comicstrips, sondern auch für wenig erhellende Auftritte. Er trug zur Feier des Tages ein Lied mit dem Titel „Sabrina, was hast Du mit meinem Schurrbart gemacht“ vor, das damit endete, dass er eben jener Sabrina die Brust mit einer Flasche aufgeschnitten hatte. Makaber genug, dass dann auch einer der Preisträger die Lust verlor. Joscha Sauer ließ sich – wenig professionell – dazu hinreißen die Bühne zu verlassen. Was nun aber mehr Skandal war, das bleibt dem Zuschauer überlassen zu beurteilen: Der Auftritt Kamagurkas mit Bierflasche in der Hand, oder Joschas Abgang.

Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Sondermann 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Sondermann 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
Sondermann 2009


Die Buchmesse 2009 ging wie gesagt erstaunlich schnell zu Ende. Das lag sicherlich an den Veranstaltungen, die ich auf der Bühne mit machte. Es lag aber auch an unserem Team. Zwei neue Teammitglieder waren mit von der Partie: Wolfgang Studer und Skrollan Kannengießer. Beide sehr sympathisch und Beide sehr fleißig bei der Mitarbeit. Wolfgang kümmerte sich um den Schnitt der Filme und produzierte die kleinen Einspieler, die wir zu Beginn des Comicfrühstücks zeigen konnten. Das hat sehr weiter geholfen. Und er hatte wichtige Ideen für die Neuorganisation unserer Messearbeit, die wir bei den kommenden Messen – auch mit ihm zusammen – umsetzen werden. Und Skrollan hat einiges an Textbeiträgen beigesteuert, so dass wir uns ein wenig zurück ziehen konnten. Insgesamt die Möglichkeit den Stress auf Messen abzubauen. Noch im Vorjahr hatten wir die Buchmesse zu Dritt gestemmt, diesmal konnten wir auf sieben Mitarbeiter zurück greifen. Und wir könnten das Team ohne Probleme weiter vergrößern, denn je mehr mitmachen um so geringer wird der Stress und um so mehr bekommen alle von der Messe wirklich mit. Also: Wer in Erlangen dabei sein möchte, ist herzlich dazu eingeladen sich bei uns zu melden.

Wir haben inzwischen alle Filme online gestellt, die Podcasts dazu sind auch weitestgehend produziert. Nahezu alle Bilder sind online, es fehlen nur noch ein paar Artikel. Und wir freuen uns auf Erlangen und die Buchmesse 2010.


Daten dieses Berichts
Bericht vom: 24.10.2009 - 13:56
Kategorie: Tagebuch
Autor dieses Berichts: Bernd Glasstetter
«« Der vorhergehende Bericht
3. DCM The Fantasy Final
Der nächste Bericht »»
Last days of Apocalypso