SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 42 Events. Alle Events anzeigen...
Specials Eventspecials

Impressionen von der DCM
Am letzten Tag der Buchmesse fand – an einem recht abgelegenen Ort – das Finale der deutschen Cosplaymeisterschaft statt, in einem theaterähnlichen Saal. Der Andrang war sehr groß und der Saal schließlich proppenvoll. Ich bin fast geneigt zu sagen „puppenvoll“, denn das Publikum bestand zu 99% aus Manga-Püppchen, Teddybären, Katzen und Kriegern, und es war ein sehr buntes Bild. Fast, als wäre das Theater-Konzept mal umgekehrt worden: Alle Darsteller sitzen in den Rängen, und auf der Bühne stehen die Normalos, in diesem Fall die beiden Moderatoren, von denen sich zumindest einer immerhin mit Katzenohren geschmückt hatte.

Eine kurze Randbemerkung: Dies war meine erste Begegnung mit Cosplay mit Wettbewerbcharakter. Kannte ich Cosplayer sonst nur als Randerscheinung, war auf diesem Event ganz klar ich selbst die schnöde Randerscheinung. Ich hatte schon mit mir gehadert, dass ich nicht einmal ein Manga- oder wenigstens Comic-T-shirt mitgebracht hatte, und bereits am vorherigen Tag bei der Besichtigung der Cosplay-Corner mit dem Gedanken gespielt, mir doch wenigstens einen Satz Katzenohren zuzulegen, um wenigstens den Versuch des guten Willens zu zeigen. Dieser Versuch ist dann, womit ich nicht gerechnet hatte, an den angebotenen Fellfarben gescheitert. Zu meinen blonden Haaren, befand ich, passen weder weiße, pinke, schwarze, noch getigerte Ohren – schon gar nicht mit Schleifchen und Glöckchen fest installiert. Und grüne gab es leider nicht. (Sowas wäre mir in Japan sicher nicht passiert!) Somit war ich dann klar für alle als Außenseiter zu erkennen, was aber keine sichtbare Ausgrenzung zur Folge hatte – Cosplayer sind offenbar eine tolerante Gruppe. Doch zurück zum Event.

Die beiden Moderatoren waren wohl zum wiederholten Mal damit beauftragt, dieses Finale zu moderieren, und taten dies dann auch gutgelaunt mit einigen spontanen Witzen, die manchmal ein bisschen anstrengend, aber durchaus auch lustig waren. Ich als Außenstehende hatte immer angenommen, dass eine Cosplay-Meisterschaft ähnlich wie eine Modenschau ablaufen würde, aber da hatte ich mich gründlich getäuscht. Wie die Moderatoren verkündeten, hatte sich die Jury schon vor der Veranstaltung eingehend mit den Kostümen der Finalisten, die sich bereits in vorherigen Wettkämpfen für das Finale qualifiziert hatten, beschäftigt. Die Teilnehmer hatten jetzt die Aufgabe, eine Show zu liefern, und hatten diese auch bereits in einer Generalprobe eingeübt, was sich durchaus bezahlt gemacht hat, denn die Darbietungen waren oft wirklich gut. Folgendermaßen kann man sich das vorstellen:

Die Moderatoren kündigten die Namen der Darsteller und der darzustellenden Person an, verschwanden im Laufschritt von der Bühne, die sich dann im Regelfall verdunkelte und nun durch geschickte Beleuchtung einen mystischen Anstrich bekam. Dann erleuchtete sich die große Leinwand an der Bühnenrückseite, und die Show nahm ihren Lauf.
Generell ließen sich die einzelnen Beiträge der Teilnehmer in 5 Kategorien einteilen:

Kategorie 1: Die Teilnehmer spielen eine Szene aus einem Manga / Anime / Computerspiel /Film nach, während auf der Leinwand entweder das Original oder zumindest passende Ausschnitte gezeigt werden.
Kategorie 2: Die Teilnehmerinnen (keine Männer in dieser Kategorie) singen ein bekanntes Lied aus dem Original, entweder Live oder Playback. Leinwand wie in Kategorie 1.
Kategorie 3: Wie Kategorie 2, nur statt zu Singen schwangen die Darstellerinnen einen Stock mit farbigem Band, wie man es aus dem Turnunterricht kennt. Sah lustig aus. Wurde mindestens 3 mal (von 20) eingesetzt.
Kategorie 4: Eine Verarsche des eigentlichen Mangas / Animes / Videospiels. Die unterhaltsamste Variante.
Kategorie 5: Die Leinwand zeigt Szenen in denen der Charakter in Aktion vorkommt, während der Darsteller in einem riesigen unbeweglichen Konstrukt auf der Bühne steht und nichts weiter tun kann, als sein Kostüm wirken zu lassen. Hatte bei mir die Folge, dass ich die ganze Zeit nur auf die Filmausschnitte geachtet habe. Dieser Kategorie gehörten nur männliche Darsteller an.

Was mir bei den Performances aufgefallen ist: Der kurze Applaus. Wenn man berücksichtigt, dass von der Presse mal abgesehen praktisch nur Cosplayer im vollbesetzten Saal waren, und es sich immerhin um das Finale gehandelt hat, hatte ich mit begeistertem Applaus gerechnet – allerdings hat der jeweilige Applaus meist nicht einmal angehalten, bis die Moderatoren die Bühne erklommen hatten, geschweige denn, bis die Teilnehmer die Bühne verlassen hatten. Das fand ich schon etwas verwunderlich, vor allem wenn man die Schreie aus dem Publikum in Betracht zieht, die oft vor einer speziellen Performance zu hören waren: „X, du bist die Beste!“, „Wir glauben an dich!“, „Du packst das!“, „Ich liebe dich!“. Von dieser Unterstützung war leider nicht mehr so viel zu spüren, sobald der Saal wieder erleuchtet wurde.

Die beiden Gewinner der 10 männlichen und 20 weiblichen angetretenen Teilnehmer fallen übrigens in die erste Kategorie. Gewinnerin war Daniela Barmetler (Satoshi-kun) mit Sakura aus Tsubasa Reservoir Chronicle, Gewinner war Andrei Soloviev (FleonUchiha) mit Sasuke aus Naruto. Alle Gewinner kann man auch auf der Homepage der DCM (Deutsch Cosplay Meisterschaft) nachlesen. Der Gewinn hat sich jedenfalls gelohnt, der erste Preis war ein von der JAL gesponserter Flug nach Japan.

Mein persönlicher Höhepunkt war übrigens die Wartezeit auf die Entscheidung der Jury, die doch einige Zeit in Anspruch nahm. Zuerst lief Werbung für einen Cosplay-Fernseh-oder Internetsender (?), aber danach hat irgendjemand ein in der Szene offenbar sehr bekanntes und beliebtes Youtube-Musikvideo („Caramelldansen“) auf die Leinwand gelegt und die Lautstärke aufgedreht – und binnen Sekunden wurde die Bühne von praktisch allen anwesenden Cosplayern gestürmt, die dann (mehrere Lied-Durchgänge lang) zusammen getanzt haben. Das war wirklich ein Bild für die Götter!

Übrigens: Der einzige von den Finalisten dargestellte menschliche Charakter, den ich kannte, war Captain Jack Sparrow. Der war richtig gut getroffen, soweit ich das aus der Entfernung sagen konnte. Sein einziger Minuspunkt bei mir war, dass er die falsche Sprache (Deutsch!) gesprochen hat.
Der einzige nichtmenschliche, den ich kannte, war Bernd das Brot. Hier kann man sich fragen, ob man diese schauspielerische Darbietung nicht selbst genauso gut hätte machen können – aber das ist ja oft so bei moderner Kunst… gelungen war es auf jeden Fall.

Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009 - Die weiblichen Teilnehmer
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009 - Die männlichen Teilnehmer
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009 - Die 4. Plätze
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009 - Die 3. Plätze
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009 - Die Gewinner
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009 - Das Publikum tanzt
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009 - Das Publikum tanzt
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009 - Das Publikum tanzt
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009 - Das Publikum tanzt
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009 - Die Moderatoren
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
buchmesse2009_cosplay-7509
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009
Um das große Foto zu sehen, bitte hier klicken!
3. Deutsche Cosplaymeisterschaft 2009



Daten dieses Berichts
Bericht vom: 25.10.2009 - 22:02
Kategorie: Tagebuch
Autor dieses Berichts: Skrollan Kannengieer
«« Der vorhergehende Bericht
Last days of Apocalypso