SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.439 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Thorinth 1: Der Narr ohne Namen

Geschichten:
Thorinth - Le Fou Sans Nom
Autor, Zeichner: Nicolas Fructus

Story:
Zur Krönung seiner Forschungen entschloss sich Amodef, einen Turm zu erbauen - Thorinth. Zusammen mit den Pellegen, den Doktoren des Bewusstseins, wollte er dort ungestört dem Studium kranker Seelen verstossener Personen nachgehen und das menschliche Gehirn erforschen. Doch die ehrgeizige Architektin Esiath erschuf im Herzen des Turms eine Kreatur aus Lehm, mit deren Hilfe sie den Turm beherrschen konnte, einen Golem, der das Bewusstsein der Pellegen in sich aufsog und von da an im geistigen Besitz all jener war, die vormals Seelen erforscht hatten. So entstand aus Lehm der Narrenwärter und aus allem was sich nicht mit verwandelt hatte, zerfiel in unzählige kleine Teile - die Schnuffels. Nur Amodef bleib als Zeuge des Desasters zurück.

In diese hermetische Innenwelt wurde Madalis Temroth verbannt, die in der Außenwelt aufgrund zu riskanter Forschungen Furcht verbreitete. Auf der Suche nach seiner Frau Madalis dringt ein junger Mann in den Turm ein und bringt das fragile Gleichgewicht ins Wanken...

Meinung:
Eine neue Serie und ein neuer Name - Nicolas Fructus. Nicolas Fructus dürfte nur all jenen bekannt sein, die auf der Seite mit der Nennung von Autor und Zeichner weiterlesen, er hat die ersten drei Bände vom "Bouncer" coloriert.

Ansonsten handelt es sich bei "Thorinth" um ein echtes Erstlingswerk. Der erste Band einer neuen Serie dient in der Regel dazu, die Geschichte und die Charaktere einzuführen und vielleicht wäre es gut gewesen, etwas mehr zu machen. Der Kontrast zwischen Narrenwärter und den "niedlichen" Schnuffels ist schon krass, die aufkeimende Brutalität wird durch die süßen Lehmklumpen nicht immer kompensiert. Da stellt sich schon die Frage, welche Intension der Autor hat.

Mit genialen Autoren und Zeichnern zusammen zu arbeiten (Jodorowsky und Boucq) verleitet vielleicht manchmal dazu, selbst gleich den großen Wurf schaffen zu wollen.
Der erste und auch zweite Eindruck hinterlässt das Gefühl, das Nicolas Fructus sich mit "Der Narr ohne Namen" etwas viel vorgenommen hat. Vielleicht ist es doch gut, wenn man für das erste Projekt nicht alles in Eigenregie macht.

In Summe bleibt eine ausbaubare Idee, verbesserungswürdige Zeichnungen, aber eine stimmige Colorierung - aber das hat Fructus bereits mehrfach bewiesen.

Fazit:
Ein erster Band einer neuen Geschichte, die noch viele Wünsche offen lässt. Aber es gibt ja noch vier weitere Bände.

Thorinth 1: Der Narr ohne Namen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Thorinth 1: Der Narr ohne Namen

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Splitter Verlag

Preis:
€ 13,80

ISBN 13:
978-3-86869-032-3

56 Seiten

Positiv aufgefallen
  • ein neues Gesicht
Negativ aufgefallen
  • Schnuffel
  • verbesserungswürdig
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 13.08.2009
Kategorie: Thorinth
«« Die vorhergehende Rezension
Isnogud Gesamtausgabe 6
Die nächste Rezension »»
Sambre Sammelband 1-4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.