SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.609 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Sweet & Sensitive 14

Geschichten:
Kap. 36 + 37
Autor: Eun-Ah Park, Zeichner: Eun-Ah Park, Tuscher: Eun-Ah Park

Story:
Für Ee-Ji und ihre Freunde hat das zweite Jahr auf der High School begonnen, und vieles ist anders. Ihre früheren Klassenkameraden sieht sie nur noch selten. Als sich eine Mitschülerin, die ihr ein Geheimnis anvertraute, wofür sie sich nun schämt, von ihr abwendet, will Ee-Ji aufgeben, sogar ihren geheimen Traum. Hat sie denn wirklich Talent, um einen Beruf zu ergreifen, der mit Schreiben zu tun hat? Außerdem vermisst sie Sae-Ryun, der ihr die kalte Schulter zeigt, seit sie seinen Wunsch ablehnte, mit ihm den naturwissenschaftlichen Zweig zu belegen. Ee-Jis Antrag auf einen Wechsel der Fachrichtung kommt zu spät und wird abgelehnt.

Als sie Trost bei Sae-Ryun sucht, erwartet sie die nächste böse Überraschung. Als Beweis, dass sie wirklich ihn und nicht Han-Kyul liebt, verlangt er, dass sie mit ihm schläft. Ee-Ji weigert sich und begreift enttäuscht, dass Sae-Ryun nichts mehr mit ihr zu tun haben will, denn jemand der liebt, stellt den anderen nicht auf eine solch gemeine Weise auf die Probe.

Aber es kommt noch dicker: Als Ee-Ji bei einem Literatur-Wettbewerb den zweiten Platz belegt, tuscheln die Neider, dass sie ihn lediglich bekommen habe, weil sie die Sprecherin der Literatur-AG ist. Frustriert will sie die Auszeichnung zurückgeben…

Und auch Do Kyung hat Probleme. Sie gab sich als Studentin aus und flirtete heftig mit einem jungen Mann, der sich prompt verliebte. Niemals hätte sie erwartet, ihn als Referendar an der Schule wieder zu sehen. Um ihn auf Distanz zu halten, spielt sie ihm einen üblen Streich, der ihn seine berufliche Karriere kosten könnte.

Han-Kyul ist ebenfalls unglücklich. Die neue Frau seines Vaters erwartet ein Kind. Überraschend besucht ihn eine Tante und fragt ihn, ob es in Korea etwas gibt, woran er hängt – oder ob er sie nach Kanada begleiten wolle.

Meinung:
„Sweet & Sensitive“ nähert sich dem Ende. Einige Bände bleiben noch, die dafür genutzt werden, offene Fragen zu beantworten, das Liebeskarussell wieder in Schwung zu bringen und die Protagonisten mit neuen Entwicklungen zu konfrontieren.

Nachdem sich Ee-Ji lange nicht zwischen Han-Kyul und Sae-Ryun entscheiden konnte, was auch die Freundschaft der Jungen belastet hat, scheint sie nun mit Sae-Ryun zusammen bleiben zu wollen, obwohl es gleichzeitig eine Annäherung an Han-Kyul gegeben hat. Aber offenbar zögerte Ee-Ji zu lange, denn Sae-Ryun zeigt ihr nicht nur seine arrogante, harte Seite, sondern gibt ihr außerdem einen Korb. Zweifellos ist hier das letzte Wort noch nicht gesprochen. Allerdings wendet sich Ee-Ji diesmal nicht an Han-Kyul; stattdessen versucht sie, selber mit allem zurechtzukommen.

Leider erlebt sie noch mehr Nackenschläge, denn die neuen Mitschüler sind völlig anders als die früheren Klassenkameraden, Ee-Ji ist oft allein, Erfolge neidet man ihr. Zweifellos können sich viele Leserinnen in ihre Situation hinein versetzen, denn ein Unglück kommt selten allein, die große Liebe entpuppt sich als ein Flop, und Mobbing ist zudem ein hässliches Problem, das sich immer mehr an den Schulen und am Arbeitsplatz ausweitet. Noch beschränken sich die Gemeinheiten auf Worte, aber Ee-Ji leidet darunter.

Ihre Freunde haben ganz andere Sorgen. Während sich Do-Kyung selber in Unannehmlichkeiten hineingeritten hat, kommt Han-Kyul schon seit längerem nicht mit seiner Familie zurecht. Dem Vater und seiner neuen Frau gibt er die Schuld am Tod der Mutter. Um ihnen aus dem Weg gehen zu können, zog er mit Sae-Ryun zusammen. Dass er nun ein Geschwisterchen bekommen soll, verstärkt in ihm das Gefühl, überflüssig zu sein und nirgends hinzugehören. Ein Ausweg wird ihm angeboten, aber ihn anzunehmen, käme einer Flucht gleich.

Während sich Sae-Ryun etwas ins Aus manövriert und an Sympathiepunkten eingebüßt hat, kommen auf die anderen Entwicklungen zu, die in ihrem vollen Ausmaß jetzt noch nicht ersichtlich sind. In Konsequenz bleibt die Handlung spannend, obwohl auf typische Soap-Klischees weitgehend verzichtet wird und die Schilderungen wie aus dem Leben gegriffen scheinen. Die Charaktere, die einem in nun schon 14 Bänden ans Herz wuchsen, sind glaubwürdig und laden zur Identifikation ein.

Die Illustrationen sind eher einfach und lenken nicht vom Inhalt der Kapitel ab. Man hat sich an den Stil gewöhnt und empfindet ihn als passend. Eine ausgeprägte Mimik und Gestik unterstützt die Dialoge.

Man sollte die Serie ab Bd. 1 verfolgen, denn die Geschichte ist sehr komplex, Hintergrundwissen wird vorausgesetzt, Quereinsteiger tun sich in Folge schwer.

Fazit:
„Sweet & Sensitive“ ist eine romantische Schüler-Komödie, die sehr realistisch und überzeugend die Sorgen, Hoffnungen und Freuden von jungen Menschen auf der Schwelle zum Erwachsenen beschreibt. Ee-Ji und ihre Freunde befinden sich auf der Suche nach ihrem Platz im Leben und müssen viele Erfahrungen machen und Enttäuschungen hinnehmen, um sich weiter zu entwickeln. Man nimmt Anteil an ihrem Schicksal und wartet gespannt auf die Fortsetzung. Vor allem Leserinnen ab 12 Jahren, die das Genre und etwas anspruchsvollere Titel mögen, werden ihr Vergnügen an der Lektüre haben.

Sweet & Sensitive 14 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Sweet & Sensitive 14

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-86580-149-4

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • realistische, nachvollziehbare Story
  • sympathische Charaktere, die zur Identifikation einladen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 21.12.2009
Kategorie: Sweet & Sensitive
«« Die vorhergehende Rezension
Sweet & Sensitive 13
Die nächste Rezension »»
Sweet & Sensitive 15
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.