SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.439 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Yiu - Die Apokalypse 3: Heilige Mörder

Geschichten:

Yiu: Book Three - Assassaints
Autor: Téhy, J.M. Vee, Zeichner: Nicolas Guenet



Story:
Dienstag, erster Tag im Juno, 2166 A.D., 2.05 H Z.Ö.B., 61. bis 66. Stock, paläöfaschistische Ebene, ökumenische Festung. Im Herzen des neuen Jerusalems. Detonation von mittlerer Stärke auf der Attentatsskala. Das Tier wurde soeben geboren ....

Jener, der sich als Widersacher Christi präsentiert, jener, dessen Ankunft die Schriften fürchteten, ein Monster, ein Scheusal, das direkt aus der Hölle kommt. Die Herrschenden Monotheismen haben nur ein Ziel, das Monster - die Inkarnation des Bösen, erschaffen von Delfi Myazanhauer, um den Genozid  über die heilige Erde auszubreiten - darf auf keinen Fall die ökumenische Festung verlassen, denn wenn es die Außenwelt erreichen würde, wäre alles vorbei. Diese Aufgabe kann nur eine übernehmen - Yiu, die Killerin im Auftrag des Klerus, die alles tut, um genügend Geld für die totale genetische Rekonstruktion ihres kleinen Bruders Ji-A zusammenzubringen und ihn aus dem schrecklichen Krankenhaus Sankt Johannes zu befreien.

Dieses Mal arbeitet sie nicht alleine, sie wird begleitet von Gellar ÄÄ Heatleen, einer Ex-Killernonne, Kenn-Nummer 9991, einem genetischen Humanoiden, Glori Babyface Folse und J. William S., genannt die Äffin. Doch es erweist sich schon mehr als schwierig, in die Festung hineinzugelangen, die Festung anzugreifen bedeutet, sich sämtliche Religionen zu potentiellen Feinden zu machen und eine Riesenschar Fanatiker als Gegner zu haben.

Meinung:
Wer noch keine richtige Vorstellung davon hat, was Apokalypse bedeuten könnte, der ist mit "Yiu" gut bedient. Téhys Geschichte um die Auftragskillerin, die im Auftrag des Klerus unmögliche Aufträge übernimmt, entwickelt sich erzählerisch und zeichnerisch immer mehr zu einer wahren Horrorvisison, die nichts für schwache Gemüter ist.

Und mit jedem neuen Band setzt Téhy noch eins drauf. "Yiu" wird immer mehr zu einer Orgie aus Gewalt und Blut - und immer mehr will gerade bei dieser Serie wirklich etwas heißen. Trotzdem geht von der Geschichte eine unwillkürliche - geradezu masochistische Anziehungskraft aus. Das liegt unter anderem daran, dass jetzt immer mehr deutlich wird, dass der Autor nicht nur eine Gewaltorgie zelebrieren will, die in bisher ungewohnter Geschwindigkeit vor den Augen des Betrachters abläuft, sondern auch versucht, die Hintergründe für das selbsmörderische Verhalten von Yiu aufzuklären.

Neu ist auf jeden Fall, dass Yiu dieses Mal nicht als Einzelkämpfer auftritt, sondern mehrere side-kicks an die Seite gestellt bekommt. Yiu als Teil eines Teams - dass dürfte auch noch spannend werden.

Nicolas Guénet verstehet es nach wie vor exzellent, die Endzeitstimmung angemessen mit seinem bedrohlichen Zeichenstil und dunklen Farben umzusetzen.

Fazit:
Endzeitszenario, nichts für schwache Gemüter.

Yiu - Die Apokalypse 3: Heilige Mörder - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Yiu - Die Apokalypse 3: Heilige Mörder

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Splitter Verlag

Preis:
€ 14,80

ISBN 13:
978-3-86869-001-9

72 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Schnell
  • Rasant
Negativ aufgefallen
  • ... und sehr blutig
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 28.02.2010
Kategorie: Yiu
«« Die vorhergehende Rezension
Die Minimenschen Maxiausgabe 5
Die nächste Rezension »»
Sukkubus 1: Camilla
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.