SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.737 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - The Prince of Tennis 13

Geschichten:
Genius 106 - 114
Autor: Takeshi Konomi, Zeichner: Takeshi Konomi, Tuscher: Takeshi Konomi

Story:
Im Finale der Stadtmeisterschaften steht die Seigaku Junior High der Yamabuki Junior High gegenüber. Das entscheidende Match bestreiten das Tenniswunder Ryoma, der es als einziger Erstklässler geschafft hat, in die Stamm-Mannschaft aufgenommen zu werden, und der Fiesling Akutsu. Es scheint, als wären sie beide gleich stark, und so wird aus dem wichtigen Spiel zugleich ein Messen von Willenskraft und Mut.

Danach holt der Alltag die Mitglieder des Tennis-Clubs der Seigaku wieder ein. Ryoma verweist die unverschämten Spieler der Basketball-AG in ihre Schranken. Dann entscheidet ein Ranking-Turnier darüber, wer zu den Kanto-Meisterschaften fahren darf – und für manchen gibt es eine große Enttäuschung. Hingegen scheint Inui seine Hausaufgaben gemacht zu haben, denn er wagt es, Tezuka herauszufordern und geht sogar in Führung …

Meinung:
Man mag es glauben oder nicht, aber „The Prince of Tennis“ ist tatsächlich eine Manga-Serie, in die man an beliebiger Stelle einsteigen kann. Gründe dafür sind die gleich bleibenden Hauptfiguren, die ihre Kräfte untereinander oder mit Spielern von anderen Schulen messen. Ihre Charaktere entwickeln sich im Gegensatz zu ihren Fähigkeiten nicht weiter. Die einzelnen Kapitel bauen nur bedingt aufeinander auf, und da es abseits des Tennisplatzes so gut wie keine Handlung gibt, bleiben nur die Matche, die eine abgeschlossene Angelegenheit darstellen und es erlauben, dass man ohne große Vorkenntnisse Zugang zur Serie erhält. Die Zusammenfassung des Bisherigen und die Vorstellung der Akteure zu Beginn jedes Bandes erleichtern den Einstieg ebenfalls.

„Prince of Tennis 13“ knüpft an die Handlung des vorherigen Tankobons an. Das Spiel von Ryoma und Akutsu wird zu Ende gebracht, und anschließend beginnt ein neuer Abschnitt für die Tennis-Stars der Seigaku. Die Vorbereitungen für das nächste große Turnier laufen an, doch im Vorfeld muss entschieden werden, wer zum Kader gehört. Das Aufeinandertreffen der sympathischen Protagonisten ist immer ein besonders Bonbon und reizvoller als ihre Begegnungen mit fremden Spielern. Einige Veränderungen stehen an – man darf gespannt sein, wer zum Stamm-Team zählt und wer draußen bleiben muss.

Die Zeichnungen sind dynamisch und ein wenig gewöhnungsbedürftig (die Augen, die hager-kantigen Körper), passen aber zur Handlung. Takeshi Konomi versteht es, mit den Illustrationen die Handlung zu ergänzen und seine Leser zu fesseln – auch wenn sie sich nicht sonderlich für Tennis interessieren. Die Serie hat einfach etwas, obwohl sie wirklich einseitig ist durch die Fokussierung auf den Sport.

Dadurch spricht sie in erster Linie Jungen zwischen 12 und 16 Jahre an – die Hauptzielgruppe -, die mit dem Schwerpunkt und seiner dramatischen Ausführung zufrieden sind. Leserinnen und älteren Jugendlichen dürfte das schon etwas zu simpel sein, aber hat man erst einmal mit „The Prince of Tennis“ angefangen, verfolgt man gespannt jedes weitere Match.

Fazit:
Interessiert man sich für Sport und insbesondere für Tennis, dann dürfte man „The Prince of Tennis“ als Manga-Highlight verstehen. Sympathische Spieler treffen in dramatisch verlaufenden Turnieren aufeinander, in denen sie Mannschaftsgeist, Durchhaltevermögen, kluges Taktieren und ihre Fähigkeit, sich immer wieder zu steigern, unter Beweis stellen. Takeshi Konomi schafft es, seine Leser immer wieder in den Bann zu ziehen, auch wenn die Handlung keine anderen Themen als Tennis und noch mal Tennis zulässt.

The Prince of Tennis 13 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

The Prince of Tennis 13

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-86580-533-1

190 Seiten

Positiv aufgefallen
  • hoch dramatische Handlung
  • sympathische Charaktere
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.04.2010
Kategorie: The Prince of Tennis
«« Die vorhergehende Rezension
The Prince of Tennis 14
Die nächste Rezension »»
The Prince of Tennis 17
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.