SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.609 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Star Wars : Eine Neue Hoffnung 1

Geschichten:
Eine neue Hoffnung – Teil 1
Autor: Hisao Tamaki, Zeicher: Hisao Tamaki, Tuscher: Hisao Tamaki


Story:
In Star Wars „Eine neue Hoffnung“ liegt der erste Star Wars Film „Krieg der Sterne“ (Episode 4) als Grundlage für den Manga vor! Der Manga hält sich strikt an die Story des Filmes. Im ersten Band der vierteiligen Reihe, erleben wir mit, wie Prinzessin Leia in letzter Sekunde eine Geheimbotschaft an Obi-Wan Kenobi, in den kleinen, aber zuverlässigen Androiden R2D2 versteckt und dieser nur äußerst knapp und mit einer riesigen Portion Glück, gemeinsam mit dem Androiden 3PO, dem Imperium entkommt. Die geheime Botschaft beinhaltet wichtige Informationen an die Rebellen, die sich gemeinsam gegen das Imperium auflehnen und gegen seine Unterdrückung kämpfen. Darth Vader legt alles daran diese Botschaft in seine Finger zu bekommen. Die beiden Androiden laden durch puren Zufall auf einen tristen Wüstenplaneten und werden von Jawas (Händler, die sich besonders auf den Verkauf von Droiden spezialisiert haben) gefangen genommen.In der nächsten Siedlung finden sie aber auch schon ein neues Zuhause, da die Beiden von Luke Skywalkers Onkel gekauft werden. Der junge Luke hat das Leben bei seinem Onkel satt und sehnt sich nach einem aufregenderen Leben an der Seite der Rebellen. Als er aus Versehen, beim säubern von R2D2 einen Teil der Geheimbotschaft an Obi-Wan aktiviert, wird seine Abendteuerlust geweckt und er beschließt den Droid zu Ben Kenobi zu bringen, da sich die beiden Namen sehr ähneln und um ihn zu fragen, ob vielleicht ihm die Botschaft gilt. Von diesem Augenblick an soll sich Lukes Leben erheblich verändern. Ben alias Obi-Wan Kenobi erzählt Luke von der Kunst der Jedi-Ritter und von Lukes Vater, der Obi-Wans Schüler war. Die Botschaft von Prinzessin Leila beinhaltet einen Hilferuf an Obi-Wan und die Bitte, das dieser R2D2 zu Leias Vater nach Alderaan bringt. Ihr Vater wäre in der Lage die Informationen über das Imperium abzurufen und zu nutzen. Obi-Wan bittet Luke ihn nach Alderaan zu begleiten, doch bevor Luke sich entgültig entscheiden kann, schlägt das Imperium, das die Spur der beiden Androiden verfolgte, erneut zu. Luke stürmt zu sich nach Hause und sieht sich nur noch vor Trümmern und Toten stehen.

Meinung:
Eigentlich schade, dass es bei uns bis jetzt nur eine einzige Mangareihe von Star Wars gibt, denn die Serien besitzen im Grunde genommen genug Potential. Mir persönlich hat der Manga eigentlich sehr gut gefallen, jedoch sind mir auch so einige Sachen bitter aufgestoßen. Darunter fällt zum einem die Spiegelung des Manga. Man kann verstehen, dass der Verlag lieber spiegelt, um ein breiteres Publikum mit Hilfe der westlichen Leserichtung zu gewinnen. Jedoch fällt besonders den Star Wars Fans auf, die wahrscheinlich ehr diesen Manga kaufen würden als Star Wars Hasser, dass die Personen genau anders herum stehen, als im Film oder alle plötzlich Linkshänder geworden sind. Mit der Originaltreue sieht man es also nicht so eng. Auch die Übersetzung hätte ruhig mehr Pfiff haben können. Die Dialoge wirken oft viel zu hölzern. Trotz allem kann man, wenn man schon die alten Star Wars Streifen mochte, ruhig einen Blick in die Manga werfen. Die Charaktere wirken im Animelook echt nicht schlecht und besonders die Mimiken sind oft zum schreien.

Star Wars : Eine Neue Hoffnung 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Star Wars : Eine Neue Hoffnung 1

Autor der Besprechung:
Brigitte Schoenhense

Verlag:
Planet Manga

Preis:
€ 6,95DM / 50,-S / 7,-SFR

ISBN 10:
Nicht vorhanden

Positiv aufgefallen
  • Es wird, am Beginn des Manga, darauf aufmerksam gemacht, dass der Manga für den westlichen Leser gespiegelt wurde und somit einige Unstimmigkeiten in den Szenen auftreten können, da die Charaktere nun z.b. Linkshänder statt Rechtshänder sind usw.
Negativ aufgefallen
  • nicht so toller Druck, meist recht dunkel
  • wurde gespiegelt
  • die Übersetzung liest sich etwas holperig
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.02.2002
Kategorie: Star Wars : Eine Neue Hoffnung
«« Die vorhergehende Rezension
Top Cow Sonderheft 1
Die nächste Rezension »»
Futurama
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.