SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.741 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Sandman präsentiert 2: Thessaly - Alles wie verhext

Geschichten:
US-The Sandman presents: Thessaly - Witch for hire 1-4
Autoren: Bill Willingham, Zeichner: Shawn McManus, Farben: Pamela Rambo

Story:
Thessaly flüchtet vor ihrer Vergangenheit durch die ganze Welt. Leider wird sie immer wieder von diversen Monstern und Dämonen aufgespürt. Schuld daran ist der Geist Fetch, der mit dem Geschäft der Ungeheuerbeseitigung gutes Geld verdient. Nur leider hat er Thessaly in dem Deal nicht eingeweiht.
Doch als er sich ihr offenbart und mitteilt, das sowieso nur noch ein Monster zu erledigen ist, entschärft dass nicht gerade die Situation. Das letzte Monster ist eine tharmische Null. Thessaly reist durch die verschiedenen Welten, um ein Mittel gegen diesen Gegner zu finden. Doch eine tharmische Null kann nicht besiegt werden. Thessaly schließt also schon einmal mit ihrem Leben ab.

Meinung:
Gut ein halbes Jahr nach dem ersten "Sandman präsentiert" Band "Thessaly: Die Hexe lässt das Morden nicht" veröffentlicht Panini nun die zweite Miniserie rund um die älteste und mächtigste Hexe aus dem Sandman-Universum. Wieder als Autor mit an Bord ist der Fables-Schöpfer Bill Willigham. Der hier vorliegende Comicband trägt zweifelsohne seine Handschrift.

Leser, welche bisher von Neil Gaimans Arbeiten überzeugt sind, werden in der Thessaly-Erzählung nicht viele Gemeinsamkeiten mit den anderen Sandman-Erzählungen entdecken. Bill Willingham drückt der Story so stark seinen Stempel auf, dass der Leser meinen könnte, er liest gerade eine Fables-Story. Thessaly wird als junge Studentin dargestellt, die von den Geist Fetch verfolgt wird. Dieser ist ein elendiges Plappermaul und bringt sehr viel Humor in die Geschichte. Selbst als alles zu Ende zu sein scheint, hat Fetch noch einen frechen Spruch auf den Lippen. Parallelen zu Jack von Fables sind hier sicher nicht beabsichtigt, aber doch unzweifelhaft erkennbar.

Somit hat der Autor eine Mischung aus Fables und Sandman geschaffen, die mit viel Witz, aber auch mit einigen ernsten Dingen daher kommt. Und genau diese Sachen bringen dann die Wende hin zum Gaiman-Comic. Die lange Reise von Thessaly durch die verschiedenen magischen Welten und die vielen Treffen mit den verschiedenen Sandman-Figuren (bspw. Pumpkinhead in Morpheus Bibliothek) dürfte die Anhänger von Neil Gaimans "Sandman" begeistern.

Aber nicht nur die kurzweilige Story und die humorvollen Sprüche von Fetch sind für den Lesespaß verantwortlich. Auch die Zeichnungen von Shawn McManus haben einen großen Anteil an dieser Bewertung. Mit einer regelmäßigen Panelaufteilung und gelegentlichen Splashpages setzt er erste Massstäbe, die er durch die Darstellung der einzelnen Personen und Monster weiter ausbaut. Besonders Fetch, der als schlaksiger Mann dargestellt wird, passt genau ins Profil eines nervigen Geistes.

Pamela Rambo füllt dann die Zeichnungen mit einer bunten Farbpalette, die auch mehr an Fables erinnert als an Sandman. Dadurch ergibt sich aber ein abgerundeter Comicband, welcher sich bei verschiedenen Comictypen bedient und sehenswert ist. Hier hat dann auch noch Tara McPherson ihren Teil zu beigesteuert. Sie hat mit den beeindruckenden Coverartwork wunderschöne Zeichnungen erstellt. Diese passen zwar vom Stil her nicht zum Inhalt, können aber durch die zeichnerische Tiefe überzeugen.

Fazit:
Diese Thessaly Miniserie kann von der ersten Seite an überzeugen und lässt zu keiner Zeit Raum für Kritik. Die Story ist kurzweilig und witzig, die Zeichnungen sind dem angepasst und das Coverartwork ist umwerfend. Ein absolut lesenswerter Comicband.

Sandman präsentiert 2: Thessaly - Alles wie verhext - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Sandman präsentiert 2: Thessaly - Alles wie verhext

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,95

ISBN 10:
3866077866

ISBN 13:
978-3866077867

96 Seiten

Positiv aufgefallen
  • kurzweilige Story
  • ein Touch von Fables
  • gutes Coverlayout
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.04.2010
Kategorie: Sandman
«« Die vorhergehende Rezension
Tödliches Wiegenlied 1: Das Herz eines Taxifahrers
Die nächste Rezension »»
Helden ohne Skrupel Band 11: Südwestlich von Moskau
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.