SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.648 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Maka-Maka 1

Geschichten:

Issue #01 – 12

Story/Zeichnungen: Kishi Torajiro



Story:

Jun und Nene sind gute Freundinnen. Sie entwickeln Gefühle füreinander, die ihnen bislang ungekannte Freuden bescheren. Aber sie sind nicht lesbisch, denn beide haben schon reichlich sexuelle und beziehungstechnische Erfahrungen mit Jungs gemacht. Ihre intensiver werdende Beziehung zeigt ihre bisexuelle Seiten – und das bis in die letzte Konsequenz.

Jun ist der offene und künstlerische Typ. Sie geht gerne weg. Sie designt Mode schon seit sie klein war. Sie verliebt sich relativ leicht, wobei ihr dabei das Geschlecht egal ist. Sie mag Sex und zeigt es auch. Nene hingegen ist mehr das bestens behütete Einzelkind aus gutem Hause. Sie arbeitet viel, ist vornehmlich von Männern umgeben und pflegt eher wenige weibliche Freundschaften. Sie liebt Kleidung und Mode. Und Sex mag sie auch.

Gegensätze mit gemeinsamen Interessen ziehen sich an. Zuerst sind ihre Annährungen eher zufällig und verspielt. Später geht es direkter und gezielt zur Sache. Aus leichten und versteckten Berührungen wird wohliger Sex. Immer wieder treffen sich die beiden und leben neue Phantasien aus: im Plattenladen oder im Meer beim Baden. Sie lassen sich treiben von ihren Gefühlen und ihrer Lust auf gleichberechtigte Körperlichkeit. Sex wird zu einer Kommunikationsform und zum Ausdruck tiefen Vertrauens.



Meinung:

Das Wichtigste vorweg: Maka-Maka ist eher ein Mädchen-Manga für Erwachsene, oder zumindest für aufgeklärte Jugendliche. Das empfohlene Lesealter beginnt ab 16 Jahren.  Das Girls Love-Segment, ein nicht unbedeutendes Feld von für heranwachsende Mädchen gemachte Shojo-Mangas, erfreut sich auch großer Beliebtheit bei männlichen Manga-Fans. Die Mädels, die da so abgebildet werden, sind nicht nur herzig anzuschauen, sondern oft auch stimulierend für seligmachende Männerphantasien.

Sex, Life and Communication – der Untertitel von Maka-Maka bringt es ziemlich genau auf den Punkt. In erster Linie geht es um Sex. Man sieht viel nackte Haut. In fast jedem Kapitel ziehen sich die beiden Mädchen etwas mehr aus, anfangs nur dezent, später auch splitterfasernackt. Dabei geht es jedoch immer sehr geschmackvoll und ästhetisch zu. Neugier bringt Verlangen. Verlangen bringt Lust. Lust bringt Spaß und das macht süchtig. So necken und berühren oder befummeln sie sich, auf dass dem Leser oder der Leserin die Augen feucht werden ... vor Glanz.

Darüber hinaus zeigen die zwölf kleinen Episoden vortrefflich, wie filigran eine Mädchenbeziehung sein kann. Neben all dem Sex geht es immer wieder humorvoll zu. Kleine Facetten des alltäglichen Zusammenlebens, die eigentlich banal sind, demonstrieren die gute Beobachtungsgabe von Torajiro. Er scheut sich nicht davor, Nene auf dem WC sitzend zu zeichnen und die plötzlich nicht mehr dringend muss oder kann, weil Jun daneben steht und ihre Zähne putzt.

Kishi Torajiros Zeichnungen sind wirklich schön geraten. Unter Manga-Gesichtspunkten wird hier absolutes eye candy geboten. Die Körper und Gesichter der Mädchen sind nicht überdreht. Ihre Augen sind nicht mal extrem groß, wie man es aus dem Lande der Kulleraugen erwartet. Alles ist geschmeidig und stimmig, ebenso wie die Beziehung der beiden Mädchen, die durch ihre Gedanken und Gespräche durchaus realistisch entworfen ist. Einzig das Männerbild, welches durch die Geschichten vermittelt wird, ist reichlich klischeehaft. Männer haben nur Sex im Kopf und denken dabei, wenn sie ihn kriegen, nur an sich selbst. So mehrdimensional die beiden Mädchen wirken, so eindimensional erscheinen die männlichen Partner von Jun und Nene.

Die Aufmachung des Mangas ist bestechend gut. Der großformatige Softcoverband ist auf Hochglanzpapier gedruckt, auf dem die Pastellfarben der Kolorierung ideal zur Geltung kommen. Der Band ist eingefasst von einem separaten Schutzumschlag. Saubere Sache!



Fazit:
Die Zeichnungen und die Geschichten sind sehr erotisch, ohne vordergründig platt und pornografisch zu sein. Es macht Spaß, Jun und Nene auf ihrem sexuellen Erkundungstrip zu begleiten. Maka-Maka ist ein überzeugendes Gesamtpaket aus dem Planet Manga-Label von Panini, das den aufgeschlossenen, aufgeklärten und etwas erwachseneren Manga-Leser anspricht. Ach ja, Fans von Yuri-Mangas kommen an diesem Zweiteiler nicht vorbei.

Maka-Maka 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Maka-Maka 1

Autor der Besprechung:
Matthias Hofmann

Verlag:
Planet Manga

Preis:
€ 14.95

ISBN 13:
978-3-86607-949-6

108 Seiten

Positiv aufgefallen
  • sehr schöne Mädchengesichter
  • sehr schöne Mädchenkörper
  • tolle Aufmachung
  • hoch erotisch
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
3
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 11.05.2010
Kategorie: Maka-Maka
«« Die vorhergehende Rezension
Ich, Gundel Gaukeley
Die nächste Rezension »»
Das Leben und Wirken der Martha Washington im 21. Jahrhundert 1: Ein amerikanischer Traum
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.