SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.603 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Vampire 1

Geschichten:
Vampyres - Tome 1
Autoren: Denis-Pierre Filippi, Sylvain Ricard, Zeichner: Patrick Laumond, Steve Lieber, Tommy Redolfi

Story:
Frank Marvel ist einer dieser sog. Paparazzi. Als sich seine Frau Lucinda wegen ihrer Anämie kaum noch auf den Beinen halten konnte, entschließt er sich aufs Land zu ziehen - nach Sable Noir, wo ihm sein Onkel eine Hütte am Meer hinterlassen hatte. Als Reporter des regionalen Käseblattes wird er unversehens mit obskuren Morden konfrontiert. Doch wer ist hier das Opfer und wer Täter?  Frank Marvel wird mehr als überrascht als er die Wahrheit erkennt - aber da ist es schon viel zu spät...

Meinung:
Vampire gibt es seit Anbeginn der Zeiten. Mit "Vampire" dringen nun drei meisterhafte Erzählungen in die Welt der Sterblichen vor, atemberaubend, sinnlich und brutal zugleich!
Schauplatz der modernen und mit exzellentem Strich erzählten Geschichten ist das kleine Küstenstädtchen Sable Noir, wo die unsterblichen Blutsauger schon seit Jahrhunderten ihr Unwesen treiben. In zwei Alben beweisen aktuelle Meister der französischen Comickunst ihr Können!

"Vampire" ist der zweite Teil eines Experimentes, in dem Buch, Film und Comic versuchen, eine Geschichte zu erzählen. Wie gut das gelungen ist, kann an dieser Stelle nicht beurteilt werden, die Geschichten sind auf jeden Fall wirklich lesenswert - auch wenn "Das Haus auf dem Hügel" etwas sperrig ist, aber aufgrund des harten Strichs von Thommy Redolfi doch optisch interessant ist. "Vampire", dessen Geschichten alle im Umfeld der kleinen Stadt Sable Noir spielen, ist alles andere als blutrünstig, wer schockierende Attacken blutgieriger Vampire erwartet wird enttäuscht werden.

Vergleicht man die beiden Bände, ist dieser erste Teil etwas schwächer. "Alizarine" hat den Charme alter "Dick Tracy" Comics und will einfach nicht so richtig in das zur Zeit sehr moderne Vampir Genre passen. "Vampire" wird von einem Doppelcover des amerikanischen Ausnahmeartisten Dave McKean gekrönt! Zusätzlich gibt es ein kleines Making of, das versucht, den Schulterschluss von Film und Comic zu bilden.

Fazit:
Ein ungewöhnliches, aber gelungenes Experiment. 

Vampire 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Vampire 1

Autor der Besprechung:
Stephan Schunck

Verlag:
Egmont Comic Collection

Preis:
€ 19,95

ISBN 13:
978-3-7704-3374-2

96 Seiten

Positiv aufgefallen
  • ungewöhnliche Vampirgeschichten
  • ungewöhnliches Experiment
  • tolles Cover von Dave Mc Kean
Negativ aufgefallen
  • Auswahl der Geschichten
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.05.2010
Kategorie: Vampire
«« Die vorhergehende Rezension
Die Druiden 5: Der Schicksalsstein
Die nächste Rezension »»
Vampire 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.