SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.617 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Tsubasa RESERVoir CHRoNiCLE 28

Geschichten:
Autor, Zeichner, Tuscher, Colorist: CLAMP

Story:
Feiwan mag besiegt und zurückgeschlagen sein, die Schäden, die das Multiversum durch seine Machenschaften erlitten hat, sind aber immer noch vorhanden, einschließlich der Kopien von Shaolan und Sakura. Mit diesen beiden spricht Yuki, die Hexe der Zeit nun und enthüllt ihnen, dass sie durch ihren Einsatz auch das Recht und die Chance erworben haben, weiter zu leben und ein eigenes Leben zu führen. Sie verspricht ihnen sogar, dass sie sich wiedersehen werden, so dass die Mühe nicht vergebens war. Damit sieht sie ihre Aufgabe als beendet an, nicht aber Shaolan und Sakura, die noch ein wenig für Ordnung schaffen und einige der schlimmsten Fehler richten wollen. Sie machen sich an die Arbeit und erfahren dabei so manches, was sie noch nicht wussten. Auch Kimihiro Watanuki findet seine Bestimmung. Und wie so oft erkennen die beiden Helden, dass die freiwillige Aufgabe ihrer Existenz nicht das Ende bedeutet, sondern der Beginn eines neuen Lebens und damit einer neuen Geschichte.


Meinung:
Der achtundzwanzigste und abschließende Band klingt versöhnlich aus. Es passiert zwar nicht mehr ganz so viel, da der Kampf vorbei ist, aber immer noch genug, um offene Fragen zu beantworten und Schicksalsfäden zusammen zu fügen. Melancholisch und romantisch erzählen Clamp von der unsterblichen Liebe, die es in so vielen Ausprägungen gibt und lässt Shaolan und Sakura ein großes Opfer bringen.

Das Schicksal darf noch einmal mitspielen und die tiefen Narben, die geschlagen wurden, heilen. Eine direkte Rückschau gibt es nicht mehr - aber ein Hintertürchen, um die Geschichte später vielleicht noch einmal aufzugreifen.

Damit endet der bisher erfolgreichste Zyklus von Clamp, der zwar seine Höhen und Tiefen hatte, aber auch junge wie alte Fantasy-Fans in den Bann schlagen konnte. Standen in der ersten Hälfte der Serie noch die Begegnungen mit anderen Figuren und Inkarnationen des Clamp-Universums, entwickelte sich danach eine sehr eigenständige Geschichte, die sich von der früheren Vorgabe löste, diese aber nicht ganz aufgab. Das tat den Geschehnissen, die nun endlich ein klares Ziel bekamen sehr gut, so dass das Ende zufriedenstellend ist und der Abschied fasst schon schwer fällt.



Fazit:
Der achtundzwanzigste Band ist zugleich der Abschluss von Tsubasa Reservoir Chronicle und beendet die Serie gelungen ohne all zu viele Geheimnisse offen zu lassen, auch wenn manches nur oberflächlich beantwortet wird.



Tsubasa RESERVoir CHRoNiCLE 28 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Tsubasa RESERVoir CHRoNiCLE 28

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3770472420

242 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Hochwertige detailreiche Zeichnungen
  • Eine abenteuerliche Handlung
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 26.07.2010
Kategorie: Tsubasa RESERVoir CHRoNiCLE
«« Die vorhergehende Rezension
Anatolia Story 24
Die nächste Rezension »»
Aria 17: Satans Garten
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.