SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.684 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Noble Contract

Geschichten:
Autor Zeichner, Tuscher Colorist: Kae Maruya

Story:
Hikaru ist Reiseverkehrskaufmann und arbeitet daran, auch eine internationale Qualifikation zu erlangen, weil er gerne auch einmal in der Welt herum reisen möchte. Allerdings schafft er trotz harten Büffelns die Prüfung nicht. Um seine Enttäuschung los zu werden und sich zu erholen nimmt er deshalb erst einmal eine Woche Urlaub. Doch schon auf dem Heimweg findet er im Park einen bewusstlosen jungen Mann. Da es nicht mehr weit zu seiner Wohnung ist, nimmt er diesen mit, um ihn wieder aufzupäppeln.

Kaum ist dieser zu sich gekommen, fragt er sich jedoch, warum er kleinen Krankenwagen gerufen hat, denn "Leo", wie sich der andere nennt stellt nur Forderungen, tut aber selbst nichts. Er nimmt sich einfach Dinge heraus, die ihn als Japaner abstoßen. Aber Hikaru bleibt höflich, denn er fühlt sich auf der anderen Seite von Leo angezogen. So akzeptiert er auch, dass dieser ihn für eine Woche als Fremdenführer anstellt und erlebt eine abwechslungsreiche und auch leidenschaftliche Zeit mit ihm - bis zu dem Tag als ein anderer Fremder erscheint und ihn zurück holen will. Nun kommt auch Leos Geheimnis ans Licht und Hikaru fällt aus allen Wolken, denn mit diesen Wahrheiten hatte er am allerwenigsten gerechnet...



Meinung:
Die Handlung von "Noble Contract" ist zwar nicht unbedingt neu, aber sie wird mit sehr viel Charme und wunderschönen Zeichnungen erzählt. Kae Maruya setzt ihre Helden gekonnt in Szene. Dabei fällt nicht nur der Detailreichtum ihrer Zeichnungen auf, auch die Gefühle, die die beiden füreinander entwickeln sind deutlich in ihren Gesichtern und Gesten zu erkennen. Sie bietet dem Betrachter davon eine Vielzahl und nicht nur wenige Masken wie viele andere Mangaka.

Angenehm ist auch, dass wieder zwei junge Männer im Mittelpunkt stehen, die bereits die Schule verlassen haben und erwachsen miteinander umgehen. Dementsprechend erotisch wirken ihre Sexszenen, die sehr geschmackvoll dargestellt werden.

Die Geschichte wird wie eingangs erwähnt, doch eher konventionell erzählt und bietet die üblichen Handlungsmuster. In dieser Hinsicht gibt es also gerade für erfahrene Leser keine Überraschungen mehr. Aber die einzelnen Szenen werden mit sehr viel Liebe zum Detail präsentiert, sind sehr stimmungsvolle und lebendig und dann macht es gar nichts aus, wenn man schon sehr früh weiß, auf was das alles hinaus läuft.


Fazit:
Vielleicht ist die Geschichte konventionell, aber gerade die detailverliebten und sehr lebendigen Zeichnungen machen den Einzelband interessant. Es lohnt sich einen Blick in ihn zu werfen, da die Handlung vor allem durch die Schauwerte lebt.


Noble Contract - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Noble Contract

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,95

ISBN 13:
978-3551752833

232 Seiten

Positiv aufgefallen
  • erstklassige Zeichnungen
  • stimmungsvoll aufgebaute Szenen
Negativ aufgefallen
  • die Handlung ist eher konventionell
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 11.08.2010
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Comanche 5: Das Tal ohne Licht
Die nächste Rezension »»
Shin Angyo Onshi 17
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.