SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.802 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Silberpfeil 13: Der Zweikampf

Geschichten:

Der Zweikampf

Text: Hugo Renaerts, Zeichnungen: Frank Sels, Farben: Gerhard Förster



Story:

In seiner Jugend hieß Silberpfeil noch Kleine Antilope und erlebte auch da schon viele Abenteuer. Mit seinem Blutsbruder, dem blonden Jimmy, macht sich der junge Kiowa-Indianer auf die Jagd. Büffelherden müssen aufgespürt werden, denn der nächste Winter kommt bestimmt, und da muss man sich rechtzeitig um die Aufstockung der Fleischvorräte kümmern. Mit von der Partie ist der kleine Puma-Welpe, der in diesem Abenteuer seinen Namen bekommt.

Auf der Jagd treffen sie auf Professor Mortimer Blake, seine Frau Raissa und deren Tochter Katinka, die mit ihrem Planwagen durch die Prärie ziehen. Und später kommt es zu einer Konfrontation mit feindlichen Apachenkriegern, die in einem Zweikampf zwischen Kiowa-Häuptling Großer Jäger und Apachen-Häuptling Cochise gipfelt.



Meinung:

Die Dreizehn ist für viele eine Unglückszahl. Im klassischen Tarot-Kartendeck gibt es 22 Trümpfe. Die dreizehnte Karte ist dem Tod zugeordnet. Am Ende der Straße scheint auch die liebevoll gemachte Sammlerausgabe der Serie Silberpfeil aus dem Haus Wick Comics angelangt zu sein. Mit Band 13 ist Schluss, zumindest mit den farbigen Abenteuern.

Das Vorwort von Der Zweikampf beginnt mit dem Spruch „Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt“. Ursprünglich wollte sich Verleger Ulrich Wick für die Verspätung entschuldigen und gleichzeitig eine Übersicht auf die kommenden Ausgaben vorstellen. Die Titelbilder der Folgebände lagen bereits vor, die Planungen bis zur Nummer 21 waren voll im Gange. Es hat nicht sollen sein. Im Sommer zog Wick die Notbremse, stellte seine beiden Serien um den Roten Ritter ein und stoppte die Farb-Ausgabe von Silberpfeil.

Die dreizehnte Episode der Jugendabenteuer erschien bereits Ende der 60er Jahre in Deutschland. Der Zweikampf erfuhr seine Erstveröffentlichung in der Serie FELIX von Bastei (Nr. 554 und Nr. 555 vom 26.05.1969 und 02.06.1969). Da für diese Geschichte kein Originaltitelbild vorliegt, zeichnete Frank Sels Sohn Erwin Sel ein neues Covermotiv.

Die Geschichte ist pure Nostalgie für Freunde der alten Bastei-Comics. Western-Romantik für junge Heranwachsende, gepaart mit einem Appell an Freundschaft und Heldentum und einer Prise Naturalismus. Für lustige Episoden sorgt der kleine Puma, der in dieser Story den Namen Tinka bekommt.

Typisch für jeden Band von Wick ist das liebevolle Drumherum. Die alten Comics sind komplett überarbeitet und wo nötig restauriert. Fast acht Seiten wurden bei Der Zweikampf hinzugefügt und damit der Vergessenheit entrissen. Die gesamte Einleitung um Tinka ist neu. Dazu gibt es ein neues Lettering und eine neue Kolorierung. Diese wirkt bei Band 13 allerdings etwas arg dunkel, was die Farbgebung unglücklich erscheinen lässt.

Interessant ist auch der zweiseitige Artikel am Ende des Heftes, in dem Ulrich Wick über die „unvollendeten Pläne“ schreibt und unter anderem die fertigen Covermotive der Bände 14 und 15 abdruckt.

Als Beilage gibt es einen gelben Zettel mit einer Umfrage, ob man Silberpfeil in schwarzweiß kaufen würde. Eine Fortsetzung ohne Farbe scheint nicht unrealistisch, denn laut Ulrich Wick liegen genügend positive Rückmeldungen vor, um die Serie ohne Kolorierung fortzusetzen.



Fazit:

Für alle Fans von Silberpfeil, aber auch Comics wie Bessy, ist dieser neue Band ein Muss. Es ist kein simpler Reprint, sondern eine in mühsamer Kleinarbeit entstandene Rekonstruktion der Originalfassung. Echt vergossenes Herzblut für den wahren Fan. Das gibt es nicht an jeder Ecke.



Silberpfeil 13: Der Zweikampf - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Silberpfeil 13: Der Zweikampf

Autor der Besprechung:
Matthias Hofmann

Verlag:
Wick Comics

Preis:
€ 10.00

36 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Frank Sels Comic kompett restauriert
  • für alle Freunde der alten Bastei-Serie
  • Nostalgie pur
  • interessante Zusatzartikel
Negativ aufgefallen
  • die Kolorierung ist zu dunkel
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.11.2010
Kategorie: Silberpfeil
«« Die vorhergehende Rezension
Airborne 44 1: Da, wo die Männer fallen ...
Die nächste Rezension »»
Lily 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.