SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.558 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Marvel Exklusiv 89: Das Marvels-Projekt - Die Geburt der Superhelden

Geschichten:

US-The Marvels Project 1- 8

Autor: Ed Brubaker, Zeichner: Steve Epting, Farben: Dave Stewart



Story:

1939: Die Welt steht kurz vor dem zweiten Weltkrieg und überall sind Wissenschaftler auf der Suche nach den Supersoldaten. Professor Horton aus den Staaten präsentiert der Welt die menschliche Fackel, verschließt diese dann aber in einem Betonsarg, weil die Welt noch nicht bereit ist, für solche Superlebewesen. Derweil nehmen einige Menschen das Schicksal selbst in die Hand, ziehen sich Masken übers Gesicht und gehen auf Verbrecherjagd. Dabei kommen einige von ihnen geheimen Nazi-Spionen in den USA auf die Spur, was sie mit ihrem Leben bezahlen.

Erst Steve Rogers kann als Captain America den Spionagering sprengen und entdeckt zusammen mit Namor die Vorbereitungen für einen Überfall auf Amerika. Während Cap und Namor die Nazis und die atlantischen Truppen vor Washington zurückschlagen können, haben die menschliche Fackel und sein Sidekick schlechte Karten gegen die Japaner beim Überfall auf Pearl Harbour.



Meinung:

Das Marvels-Projekt stellt eine achtteilige Miniserie dar, welche Ende 2009 / Anfang 2010 von Ed Brubaker verfasst wurde und pünktlich zum 70. Jubiläum die Anfänge von Marvel Comics (damals noch Timely Comics) näher betrachtet. Dabei erzählt der Autor vom Kampf der USA gegen Nazi-Deutschland und der damit verbundenen Entwicklung von Superhelden. Der Leser bekommt die Entstehung von Captain America, der menschlichen Fackel und von Angel präsentiert, wobei die Story aus Sicht des letztgenannten Helden vorgetragen wird.

Beim The Marvels Project handelt es sich aber nicht nur um ein erneutes Aufwärmen altbekannter Geschichten. Ed Brubaker baut einen großen Anteil Krimiflair mit ein, was Anhängern seiner Serien, wie Criminal, Sleeper oder Inkognito, gefallen dürfte. Der Held Angel ermittelt gegen Nazi-Spione und versucht ihnen das Handwerk zu legen, bevor sie das Superhelden-Projekt der Vereinigten Staaten sabotieren können. Dass es ihm nicht gelingt, den Nazis das Handwerk zu legen, dürfte jeder Leser aufgrund der bekannten Captain America Entstehungsgeschichte wissen. So drückt Ed Brubaker dem Beginn des Marvel-Universums seinen eigenen Stempel auf, wobei dieser aber dezent ist und eher zur Ausschmückung dient. Die eigentliche Handlung bleibt bestehen, was dann natürlich auch zu einigen kuriosen Dingen führt, wie beispielsweise das stupide Verhalten der Nazis, welches stellenweise vollkommen unlogisch ist, aber den damaligen Geist des Kampfes gegen Nazideutschland geschuldet ist.

Mit Steve Epting und Dave Stewart hat Ed Brubaker zwei erfahrene und langjährige Marvel-Künstler an seiner Seite, welche die Zeichnungen und Farben dieser Minserie perfekt ausgearbeitet haben. Steve Eptings Grafiken wurden der Handlung angepasst, wodurch die Story noch authentischer wird. Sehr beeindruckend ist hier die Darstellung des Kampfes von Namor gegen die menschliche Fackel, welche den Leser sofort in ihren Bann zieht. Dave Stewarts Farbgebung vervollständigt den positiven Eindruck dieser Ausgabe. Stewart verzichtet auf grelle Farben und lässt vieles matt aussehen, was dem Ganzen einen historischen Touch gibt.



Fazit:

Die Miniserie bietet eine altbekannte Handlung, wobei Ed Brubaker jedoch einige Details eingearbeitet hat, welche die damaligen Ereignisse schlüssiger wirken lassen. Dabei ist er behutsam ans Werk gegangen, sodass der alte Charme der Entstehung von Captain America noch auf den Leser überspringt. Die grafische Darstellung der Handlung ist äußerst authentisch, detailreich und äußerst sehenswert, wodurch sich ein positiver Gesamteindruck einstellt. Das Marvels-Projekt ist eine gelungene Miniserie, die inhaltlich größtenteils bekannten Stoff und optisch erstklassige Arbeit enthält.



Marvel Exklusiv 89: Das Marvels-Projekt - Die Geburt der Superhelden - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Marvel Exklusiv 89: Das Marvels-Projekt - Die Geburt der Superhelden

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 19,95

202 Seiten

Positiv aufgefallen
  • dezenter Krimistoff von Ed Brubaker
  • gelungene Aufarbeitung der Entstehung von Captain America
  • klasse Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • im Grunde genommen bekanntes Material
  • einige unlogische Stellen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 29.12.2010
Kategorie: Marvel Exklusiv
«« Die vorhergehende Rezension
Arisa 1
Die nächste Rezension »»
Die Bruderschaft der Krabbe 2: Zweites Buch
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.