SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.652 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Silver Diamond 17

Geschichten:

Autor, Zeichner, Tuscher, Colorist: Shiho Suigara



Story:

Die Hauptstadt des Reiches wird langsam aber sicher von den "Bäumen des ewigen Lebens" überwuchert, die allerdings den Einwohnern nach und nach die Lebenskraft entziehen. Die Unsterblichkeit weniger wird also durch das Opfer vieler gesichert. Deshalb wissen Rakan und die anderen, dass sie nicht mehr viel Zeit haben, um ihr Ziel zu erreichen und den Ayame-Prinzen oder seine rechte Hand Kinrei Kigen aufzuhalten.

Ob es dabei so hilfreich ist, dass der geheimnisvolle Weise Hoshinminokoto überall verkündet, dass Rakan der ersehnte Retter ist, der Sanome-Prinz, der das Land wieder zum Leben erwecken wird? Dem scheint nicht so zu sein, denn immer wieder werden sie angegriffen oder Freunde fallen der Macht des Bösen zum Opfer. Zunächst ist es die weiße Schlange, dann aber auch Chigusa.

Um seinen treusten Freund zu retten lässt sich Rakan auf ein großes Wagnis ein und erfährt dabei einiges mehr über Chigusa Senro, das den Mann an seiner Seite ganz plötzlich in einem ganz anderen Licht dastehen lässt. Währenddessen müssten die Gefährten einen ganz anderen Kampf durchstehen, denn das Böse umgibt sie immer noch und schlägt erneut grausam zu.



Meinung:

Auch wenn Rakan sehr bemüht um Chigusa ist, kann man doch noch immer nicht wirklich von Boys Love sprechen - wer das Genre nicht mag, kann das Ganze auch als enge Freundschaft sehen, denn es passiert eigentlich nichts, was in Richtung Liebe geht.

Nachdem im vorhergehenden Band der große Hintergrund weitergesponnen wurde, erfährt man nun mehr über die zweitwichtigste Figur der Geschichte. Dabei entsteht ein interessanter Dualismus, denn so wie Rakan das Leben verkörpert ist Chigusa mehr oder weniger der Tod.

Interessant sind auch die weiteren Enthüllungen, die dann die ganze Gruppe betreffen. Doch wirklich voran kommt die Geschichte nicht, das ein größerer Teil der Handlung den Erinnerungen Chigusas gewidmet sind, die zwar nicht uninteressant wirken, ihr Sinn für die Handlung aber auch noch nicht klar wird. Zudem wechselt die Handlung ohne deutlich sichtbaren Übergang immer von einer Ebene zur anderen, was die Geschichte manchmal etwas verwirrend erscheinen lässt.

Alles in allem wird es langsam Zeit, dass die Künstlerin die Fäden zusammen führt und ein wenig mehr Dramatik in die Geschichte bringt, denn auch wenn die Charakterentwicklungen und -enthüllungen ganz nett sind, für richtige Spannung sorgen sie nicht, da sie nicht wirklich Bezug zum Geschehen entwickeln. Die Zeichnungen bleiben auf dem durchschnittlichen Niveau der letzten Bände. Besonders schwer sind diesmal die sehr klein gedruckten Texte auf grauem Untergrund zu entziffern, was das Lesen um so anstrengender macht.



Fazit:

Auch in diesem Band von Silver Diamond sind die Charaktere wichtiger als das Setting. Deshalb ist die Geschichte weiterhin nur für die Leser interessant, die lebendige Interaktion zwischen den Figuren mögen, denen aber ein Vorankommen der Geschichte egal ist.



Silver Diamond 17 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Silver Diamond 17

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 5,95

ISBN 13:
978-3551765659

178 Seiten

Positiv aufgefallen
  • feine und detailreiche Zeichnungen
  • eine versponnene märchenhafte Geschichte
Negativ aufgefallen
  • die Geschichte tritt weiter auf der Stelle
  • der Hintergrund wird vernachlässigt
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.02.2011
Kategorie: Silver Diamond
«« Die vorhergehende Rezension
Human Target 1: Kopfgeld für den Paten
Die nächste Rezension »»
Love Revolution 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.