SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.613 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Love Rehab

Geschichten:

Autor / Zeichner: Jule K.



Story:

Charlotta ist glücklich. Sie betreibt einen Comicshop, hat eine beste Freundin und ein gut laufende Beziehung mit Jim. Denkt sie jedenfalls. Denn ausgerechnet an ihrem einjährigen Jubiläum eröffnet ihr Jim, dass er nach Australien geht. Am nächsten Tag. Charlotta ist am Boden zerstört. Als sie dann noch erfährt, dass ihre beste Freundin

Lilly mit Jim rumgeknutscht hat, zerfällt ihr ganzes Leben in Scherben. Sie lässt sich schließlich in eine Liebesentzugsklinik einweisen. Können neue Kontalte, die Klinik und die Konfrontation mit Jim und Lilly sie wieder aufrichten?



Meinung:

Auf den ersten Blick mag man sich an eine Soap Opera in Comicform erinnert fühlen. Und das zu recht. Hier wird viel gelitten, viel geredet, viel geliebt und viel verarbeitet. An sich ist das nichts schlechtes, weil es so schön nah am realen Leben liegt und sich der Leser gut mit den Figuren identifizieren kann. Das ist hier auch der Fall.

Aber leider wirkt alles etwas ungelenk. Die etwas naiv gehaltenen Zeichnungen von Jule K. haben zwar einen gewissen Reiz in ihrer sehr schematischen Darstellung, sind aber nicht sonderlich dynamisch. So sind alle Figuren ausnahmslos im Profil und frontal zu sehen. Sie wirken sehr klobig und sind kaum ausgearbeitet. Dadurch ist alles sehr steif und die Handlungselemente, wie auch stellenweise die Panels, wirken sehr abgehackt und nicht flüssig. Es wirkt sehr unsicher. Dabei gibt es einige schöne, auch graphische, Einfälle.

Unverständlicherweise werden viele Ideen nicht weiter ausgeführt. Allein die Idee mit der Liebesentzugsklinik könnte ganze Bände füllen, wird aber leider sehr schnell wieder verlassen. Auch die graphischen Einfälle verpuffen häufig in dem starren Stil. Die Mimik der Charaktere ist kaum ausgearbeitet und die Handlung spielt sich vornehmlich im Dialog ab.

Zwar ist der ganze Band eine Ode an die Freundschaft, welche man durchaus zu schätzen weiß, aber leider kommt Love Rehab nicht über das Niveau eines TV-Films hinaus. Thematisch wird nichts Neues geboten und es ist einfach nur nett, ohne besondere neue Erkenntnis. Das liegt zwar auch im Wesen des Genres der Romantikkömodie oder der Liebestragödie, aber umso wichtiger ist es, dieses graphisch gegenüber den anderen  Genrevertretern hervorzuheben. Und das macht die verpuffenden Ideen umso bedauerlicher.



Fazit:

Ein ungelenkes und oberflächliches Großstadtmärchen, welches mit einem soliden flüssigeren Stil und der Ausarbeitung der graphischen und inhaltlichen Einfälle deutlich mehr Charme hätte haben können.



Love Rehab - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Love Rehab

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Edition 52

Preis:
€ 8.00

ISBN 10:
3935229801

ISBN 13:
978-3935229807

88 Seiten

Positiv aufgefallen
  • schöne Ideen
  • nah am Leben
  • Identifizierungsmöglichkeiten
Negativ aufgefallen
  • naiver Stil
  • mangelnde Ideenverwertung
  • etwas ungelenk
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
6
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 02.03.2011
Kategorie: One Shot
«« Die vorhergehende Rezension
Deadpool Sonderband 1: Weiber, Wummen und Wade Wilson!
Die nächste Rezension »»
Die Meisterkartographen 2: Die Türme von Floovant & Der Kristall von Carmerlot
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.