SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.554 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Wandering Ghost

Geschichten:

Wandering Ghost

Autor / Zeichner: Moki




Story:

Ein kleiner Affe streift durch die Natur und legt sich ein bisschen in die Sonne. Plötzlich löst sich seine Seele vom Körper und er fliegt durch den Himmel, in dem ihm aber mehrere Geister den Weg versperren. Sie zwingen ihn in einen neuen Körper mit dem er so seine Schwierigkeiten bekommt.



Meinung:

Wandering Ghost ist vieles auf einmal oder kann vieles auf einmal sein. Denn Moki benutzt keinerlei Text, um ihre Geschichte zu erzählen. Damit entfällt folglich jeglicher Hinweis für den Leser, worum es konkret gehen mag. Ist das Thema nun das Erwachsenwerden und die Entfremdung von sich selbst? Der Wechsel des Körpers, der mit der Pubertät eintritt und diese Entfremdung erst auslöst? Der Affe als herumtollendes und neckisches Wesen wäre für die Kindheit ein schön gewähltes Tier. Der Fuchs als schlaues und anmutiges Wesen stehe dann für den jungen Erwachsenen. Aber ist das Thema wirklich ein Reifeprozess, ein Coming-of-Age-Stoff? Das ein Geist herumwandert, der permanent in Affenform ist, wäre ein treffendes Symbol für die Unreife, obwohl der Körper (des Fuchses) schon entwickelt ist. Oder steht der Geist für den Kreislauf der Natur? Oder steht er dafür, dass alles eins ist und nichts in der Natur ohne etwas anderes überleben kann (der Mensch inklusive)? Oder ist gar eine esoterische Seelenwanderung von Tieren das Thema?

Kunst fordert den Betrachter heraus und regt ihn bestenfalls zum Nachdenken an. Und genau das passiert mit diesem Band und folglich ist er Kunst. Wandering Ghost ist ein Traum, der nicht durch Wörter erklärt wird. Dennoch und nur anhand der Kraft der Bilder ist die Geschichte berührend, rätselhaft und schön.

Moki scheint von Mangas beeinflußt zu sein. Die Tiere ähneln mit ihren Augen und einem gewissen "Niedlichkeitstouch" entfernt an Mangas, werden aber niemals kitschig. Andere Panel könnten direkt der klassischen japanischen Holzschnittkunst entnommen worden sein. Wobei das eindeutig nicht negativ gemeint ist, sondern vielmehr für eine souveräne Handhabung von Stilen steht.

Wandering Ghost ist aber kein Manga. Nein, der Band ist noch nicht mal einem Genre zugehörig. Eher ist die Geschichte ein Traum, der vielschichtig und rätselhaft ist und eher instinktiv erfasst werden muss. Doch man hegt den Wunsch in diesem Traum zu verweilen.



Fazit:

Ohne jeglichen Text ist der Band etwas schwierig zu fassen. Ein Verständnis entsteht instinkitiv und lädt zu den verschiedensten Deutungen ein. Und eine solche Aufforderung zum Denken und eine Einladung zum Träumen ist ein großes Merkmal von Kunst.



Wandering Ghost - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Wandering Ghost

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Reprodukt

Preis:
€ 16,00

ISBN 10:
3941099795

ISBN 13:
978-3941099791

88 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Zeichnungen
  • Fabelwelt
  • Anspruch
  • Erzählen nur mit Bildern
  • Vielschichtigkeit
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.05.2011
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Neil Gaiman Bibliothek 7: Harlequin Valentine
Die nächste Rezension »»
Für das Imperium 1: Ehre
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.