SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.655 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Sanchez Adventures 1/2

Geschichten:
Autor und Zeichner: Christopher Kloiber 

Story:
Der Roboterjunge Sanchez und sein Paps erleben einige Abenteuer. Zuerst will Sanchez eine Schönheits-Op, wobei sich sein Vater dagegen sträubt. Als er dann im Labor etwas anmixt, kommt der Professor plötzlich dazu und verursacht ein riesiges Chaos mit überraschenden Folgen.

Irgendwann ist es an der Zeit, dass Roboter einmal aufgeklärt werden müssen. Der Professor will Sanchez etwas über Verhütung beibringen, was aber gründlich nach hinten losgeht. Bei einem getrennten Abend lassen die beiden es dann aber richtig krachen.

Meinung:
Nachdem erst vor wenigen Wochen die Debutausgabe von Sanchez Adventures erschien, bringt Autor und Zeichner Christopher Kloiber nun das nächste Sanchez-Comic heraus. Die 1/2-Nummer enthält die Abenteuer des Roboterjungen aus „Whoa! Comics 2“, einer Serie, die ebenfalls bei Plem Plem Productions erscheint. Folglich enthält diese Ausgabe bis auf zwei Seiten keine neuen Storys, sondern präsentiert die alten Arbeiten von Kloiber in neuer Form. Dabei macht es sich der Künstler aber nicht einfach. Die Comics wurden stellenweise komplett überarbeitet, wobei der Leser sogar die ursprüngliche Fassung im verkleinerten Abdruck betrachten kann. Dazu gesellen sich die erwähnten zwei Seiten mit Rückblicken auf die Kindheit von Sanchez.
Die einzelnen Storys hängen im Grunde genommen nicht zusammen, wobei die große Aufklärungsgeschichte den Hauptteil des Comics bildet. Der Rest kann als Vorbereitung für diese Storyline betrachtet werden, gibt aber keine wesentlichen Hinweise auf die nachfolgende Handlung.
Die Thematik der Aufklärung bei einem Roboter scheint ein wenig an den Haaren herbeigezogen zu sein, was aber nur die verrückten Einfälle von Kloiber widerspiegelt, der seine Roboterschöpfung in eine Art Pinocchio verwandelt und ihn deswegen auch wie einen Jugendlichen darstellt.
Dabei arbeitet der Künstler mit viel Liebe für Details, was stellenweise in argen Slapstick-Klamauk ausufert, beispielsweise als der Vater von Jim aus American Pie mit dem Professor bei einem Bier über seinen Jungen philosophiert. Kloiber verbirgt folglich nicht die Quellen für seine Ideen, sondern arbeitet offensiv mit den Vorlagen, wodurch am Ende ein kurzweiliger Sanchez-Comic entsteht, das zwar wenig neue Ideen enthält, aber dennoch nicht langweilig ist.
Lediglich die schnelle Abfolge der Gags ist etwas störend, da aufgrund dessen keine inhaltliche Tiefe möglich ist und die Storys oftmals keine abschließenden Pointen enthalten. Dies bewirkt beim Leser eine gewisse Oberflächlichkeit, was dem Genuss des Heftes nicht sehr zuträglich ist. Da das vorliegende Material größtenteils älteren Datums ist, kann dieser Umstand etwas verschmerzt werden, denn der Autor hat mit der Debut-Ausgabe von „Sanchez Adventures“ gezeigt, dass er in der Lage ist, längere zusammenhängende und vielschichtige Storys zu erzählen.
So gesehen kann man der Presseankündigung recht geben, dass Sanchez ½ durchaus „für Neueinsteiger und Probeleser“ geeignet ist.

Die Zeichnungen sind durchgängig schwarz/weiß und aufgeteilt in eine klare Panelstruktur, was dazu führt, dass selten großformatige Zeichnungen Abdruck finden. Kloiber reduziert die Grafiken auf die Protagonisten und verzichtet größtenteils auf Hintergründe bzw. bildet diese nur rudimentär ab. Für einen Comic mit schnellen Gags und wenig Tiefgang ist dies vollkommen ausreichend. 

Fazit:
Ganz im Stil amerikanischer ½ Nummern, präsentiert Christopher Kloiber dem Leser die ersten Abenteuer seines Roboterjungen Sanchez. Die Comics verfügen über kurze, schnelle Gags, was zwar recht kurzweilig ist, aber dafür keine intensive Beschäftigung mit Sanchez ermöglicht. Für einen Einblick in die Roboterwelt reichen die Handlungen aber alle mal aus. Und, bei dem kleinen Preis kann ruhigen Gewissens zugegriffen werden, auch wenn es einige kritische Punkte gibt.

Sanchez Adventures 1/2 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Sanchez Adventures 1/2

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Plem Plem Productions

Preis:
€ 1,99

16 Seiten

Positiv aufgefallen
  • kleiner Preis
  • Neuveröffentlichung alter Sanchez-Comics
  • mit Bonusmaterial und zusätzlichen Infos
Negativ aufgefallen
  • oberflächliche Handlungen
  • wenig fesselnd
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.07.2011
Kategorie: Sanchez Adventures
«« Die vorhergehende Rezension
University Freaks
Die nächste Rezension »»
Die Peanuts – Werkausgabe 9 - Tages- und Sonntagsstrips 1967-1968
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.