SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.439 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Welten des Schreckens 4

Geschichten:
"Kala: Die Schlucht der Menschenfresser"
Autor, Zeichner, Farben: Levin Kurio

"Grüne Hölle“
Autor: The Lep, Levin Kurio, Zeichnungen: The Lep, Farben: Levin Kurio

"Lokis heißer Ritt“
Autor: Josef Rother, Zeichnungen, Farben: Dominic Regan

"Wer akzeptiert ...“
Autor: R.G. Llarena, Zeichnungen: Axel Medellin

Story:
Kala reist mit ihrem Dinosaurier Tyr und ihrem neuen Begleiter Tik-Tik durch das Land. Als sie an einem Gebirgsvorsprung ankommen, scheint die Reise zu Ende zu sein. Doch die drei finden einen schmalen Pfad zwischen den Felsen. In der Nacht verdrückt sich Tik-Tik  vom Lagerplatz, und schlägt seinen Schlafplatz etwas abseits der Gruppe auf. Am nächsten Morgen ist er verschwunden. Kala glaubt nicht an ein alleiniges Aufbrechen des Mannes und folgt seiner Spur, was sie zu einer Horde Menschenfresser führt.

Ein Astronaut im 24. Jahrhundert muss auf einem unbekannten Planeten notlanden. Glücklicherweise verfügt seine Rettungskapsel über eine autarke Versorgung, weshalb er vorerst sicher zu sein scheint. Doch nach und nach gibt die Technik ihren Geist auf …

Bei einem Trinkgelage erzählt Tyr die Geschichte von Loki, der in Midgard eine Frau beglücken will, von dieser aber verstoßen wird. Mit vollem Einsatz versucht er sie für sich zu gewinnen.

Die Zukunft. Ein Großkonzern hat mittels einer neuen Technologie alle Menschen unter seiner Kontrolle gebracht. Jedes Abweichen von den entworfenen Regeln führt zum Ausschluss aus der Gemeinschaft. Eine Gruppe im Untergrund nimmt diese Personen auf und zeigt ihnen, was Freiheit bedeutet. Doch werden sie damit klar kommen?

Meinung:

Die in unregelmäßigen Abständen erscheinende Serie Welten des Schreckens von Weissblech Comics geht in die vierte Runde. Herausgeber Levon Kurio legt vier Storys vor, die dem Untertitel der Serie Finstere Science-Fiction und Fantasy gerecht werden. Allem voran reitet die Steinzeit-Amazone Kala auf ihrem Dino Tyr durchs Heft. Kala ist eine der wenigen Weissblech-Figuren, die regelmäßig in den Publikationen zu sehen ist. Dadurch hat sich die leicht bekleidete Frau auch eine feste Anhängerschaft gesichert, was eventuell auch zu der umfangreichen Episode geführt hat. Die Kala-Story nimmt die Hälfte des Heftes in Anspruch und enthält eine spannende Episode aus der Steinzeit. Geschickt leitet Levin Kurio die Entführung von Tik-Tik ein und auch die anschließenden Ereignisse bei den Menschenfressern knistern vor Spannung. Besonders gelungen ist der Umstand, dass Kala sich sogar Gedanken über die Herkunft der Wesen macht und nicht einfach nur zur Vernichtung übergeht. Eine verängstigte Kala … auch mal was Neues.

Levin Kurio stellt die Abenteuer von Kala mit einem recht groben Zeichenstil dar. Die Mimiken sind selten vollends ausgereift, die Hintergründe spärlich und die Farbgebung recht einfach gehalten. Was negativ klingt, ist der typische Weissblech-Stil und damit angenehm trashig und für diese Art der Storys passend. Und bei genauer Betrachtung der Panels, offenbaren sich dann doch einige ansprechende Zeichnungen, wie beispielsweise die Darstellung der Befreiung von Tik-Tik oder die Flucht von Tyr aus den Wassermassen. Kurios Zeichnungen sind folglich gewöhnungsbedürftig, versprühen aber einen eigenwilligen Charme, der genau zu den Comics passt.

Ebenfalls umfangreicher ist die Story Wer akzeptiert …, in welcher R.G. Llarena eine Art Überwachungsstaat entwirft und sich somit klar erkennbar an George Orwells 1984 orientiert. Wer das Ende des Klassikers kennt, weiß auch wie die vorliegende Story ausgeht. Dennoch ist die Story lesenswert. Die Darstellung der Gefügigkeit der Massen bis zum Ausstoß aus der Gemeinschaft und dem Neuanfang bei den freien Bürgern ist durchgängig nachvollziehbar und offenbart die Schwächen des Einzelnen. Axel Medellin setzt die Story in sehenswerte Grafiken um. Dabei arbeitet er mit vielen kleinen Panels und einem schönen Licht und Schattenspiel. Die Darstellung der einzelnen Charaktere ist sehr detailreich ausgearbeitet und steht damit im krassen Gegensatz zu Levin Kurios Zeichnungen.

Die anderen beiden Storys sind aufgrund der Kürze schnell überflogen. Die Technikhörigkeit der Zukunft wird in die Grüne Hölle verarbeitet, wobei das Ende überraschend ist. Autor The Lep setzt hier keinen Robin Crusoe auf einem fremden Planeten aus, sondern beendet die Story ruhig und bestimmt. Im Grunde genommen könnte aus der Idee viel mehr gemacht werden, aber der hier dargestellte One-Shot ist so gesehen bedrückend und wirft einige Fragen auf.
Lokis heißer Ritt kann bei der erzählerischen Qualität der restlichen Storys nicht wirklich mithalten. Die Geschichte ist nicht mehr als eine kurze Anekdote aus dem Leben der Götter, was für Begeisterungsstürme doch reichlich wenig ist. Aber gut, die paar durchschnittlichen Seiten senken den positive Eindruck in keinster Weise.

Neben verlagseigener Werbung veröffentlicht Levin Kurio noch ein paar Leserbriefe, gibt Auskunft über den derzeitigen Produktionsstand beim Weissblech-Verlag und verkündet eine Fortführung der WdS-Serie.



Fazit:

WdS 4 enthält vier ausgezeichnete Storys voller Spannung, Grusel und Action. Somit wird dem Leser viel Abwechslung geboten und der typische Weissblech-Stil kommt in den One-Shots gut zur Geltung. Auch die Zeichnungen orientieren sich größtenteils am trashigen Image des Verlages und sind alles andere als perfekt ausgestaltet. Ausnahmen bestätigen die Regel. Aufgrund der Vielfalt der Storys ist für jeden Leser etwas dabei.



Welten des Schreckens 4 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Welten des Schreckens 4

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Weissblech Comics

Preis:
€ 7,80

ISBN 10:
3869590149

ISBN 13:
978-3869590141

68 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Kala in Action
  • drei einfallsreiche und spannende Storys
  • im Paperback-Format
Negativ aufgefallen
  • Lockis Ritt recht einfallslos
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2
(5 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 26.08.2011
Kategorie: Welten des Schreckens
«« Die vorhergehende Rezension
Fantastic Four 8: Stiftung Zukunft
Die nächste Rezension »»
Idol Kiss
Leseprobe
Welten des Schreckens 4
Welten des Schreckens 4
Welten des Schreckens 4
Welten des Schreckens 4
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.