SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.689 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Thief's Game

Geschichten:

Thief's Game

Autor & Zeichner: Ryo Takagi



Story:

Shiki ist der Bastardsohn eines reichen Mannes. Zwar hat dieser ihn nach dem Tod der Mutter in sein Haus angenommen, bekommt aber durch seine Abwesenheit nicht mit, dass der Junge durch seine Stiefmutter und die legitimen Brüder gepiesackt wird. So ist Shiki oft alleine und traurig.

Eines Tages beobachtet er wie ein vielgesuchter Dieb in das Haus einbricht. Er warnt aber niemanden und versteckt den Langfinger sogar, als er in ihm Seomi, den neuen Kommandanten der Schutztruppen erkennt.

Dieser revanchiert sich nur kurze Zeit später, als Shiki der Diebstahl eines kostbaren Ringes angehängt werden soll und holt den Jungen sogar zu sich. Zwar ist es nicht so gedacht, aber schon bald entbrennt der Junge in Liebe zu dem etwas älteren Freund, der jetzt sein Vormund ist.

Auch Seomi spürt Gefühle in sich erwachen, will aber dem Jungen nicht im Weg stehen und ermöglicht ihm, eine gute Schule zu besuchen. Doch ist es wirklich das, was Shiki will?



Meinung:

Vor einem Hintergrund, der so schemenhaft bleibt, dass man ihn nicht einmal wirklich einer historischen Epoche zuordnen kann, entspinnt Ryo Takagi wieder einmal eine ihrer romantischen Geschichten um die Liebe eines jungen einsamen Mannes zu dem Retter der unverhofft in sein Leben tritt.

Anders als in vielen der anderen Game - Geschichten entwickelt sich die Liebe aber hier sehr langsam, und der stärkere Partner fordert die Liebe nicht ein, sondern wartet, bis der jüngere sie ihm freiwillig gibt. Das ist aber auch schon der einzige Unterschied, denn ansonsten bleibt alles beim Alten - die Beziehung steht im Mittelpunkt, einer der Helden ist der junge und unerfahrene Bursche, der den anderen zum Ankuscheln sucht und dadurch selbst etwas stärker wird, der erwachsene Partner erkennt, dass es neben seiner Rache vielleicht noch eine wichtigere Aufgabe gibt.

Hintergrund und Handlung sind eher Nebensache, wichtig ist nur das Liebesgeflüster, zusammen mit den Gefühlsverirrungen. Dadurch wird Thief's Game zu einem Titel, den man kennen kann, aber nicht muss, auch wenn er hübsch gezeichnet und die erotischen Szenen prickelnd erotisch sind.



Fazit:
Thief's Game ist klassische Boys Love, die sich nur auf das Eine konzentriert: Die Beziehung zwischen den Helden vom Kennenlernen bis zur Erfüllung wird gekonnt, wenn auch in gängigen Handlungsmustern in Szene gesetzt.

Thief's Game - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Thief's Game

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-7704-7426-4

176 Seiten

Positiv aufgefallen
  • ansprechende Zeichnungen auch in den erotischen Szenen
Negativ aufgefallen
  • die Geschichte verläuft in vertrauten Bahnen
  • schwammiger Hintergrund und kaum vorhandene Geschichte
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.11.2011
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Der schreckliche Papst 2: Julius II
Die nächste Rezension »»
Sekaiichi Hatsukoi 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.