SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.735 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Star Wars Sonderband 61: Blut des Imperiums

Geschichten:

US-Star Wars: The Old Republic Blood of the Empire TPB 4 - 6

Autor: Alexander Freed
Zeichner: Dave Ross
Farben: Michael Atiyeh



Story:

3.600 Jahre vor der Schlacht um Yavin:

Die Sith sind zurück und stellen sich wieder der Republik entgegen. Der meisterlose Sith-Schüler Teneb Kel versucht sich in der Rangordnung zu behaupten, wird aber eher für unrühmliche Aufträge ausgewählt. Als er die Chance erhält, aus diesem Teufelskreis auszubrechen greift er zu. Dafür muss er auf die Jagd gehen und ausnahmsweise nicht nach einem Jedi, sondern nach der abtrünnigen Schülerin des Imperators ...



Meinung:

Passend zum Start des neuen Videogame von Bioware und Lucas Arts veröffentlicht Panini den zweiten Teil des Star Wars Comic The Old Republic. Der Auftakt zu der Storyline erschien in Star Wars Sonderband 59, wobei der hier vorliegende Band auch ohne dieses Vorwissen verständlich ist.

Der Leser trifft zu Beginn auf den jungen Sith Teneb Kel und bereits nach wenigen Seiten wird klar, dass dieser Sith zwar stark und kampferprobt ist, aber dennoch nicht sehr hoch in der Gunst des Sith-Rates steht. Autor Alexander Freed schickt somit einen Sith in den Ring, der mehr von der Angst zu versagen angetrieben wird, als für den Kampf um die Sache. Dieses Manko wird beim ersten Aufeinandertreffen mit Exal Kressh, der Imperator-Schülerin deutlich. Freed breitet diese Schwäche über die komplette Story aus, wodurch der Sith nur schwerlich die Gunst des Lesers gewinnen kann. Vielmehr hofft dieser, dass Teneb Kel bei seinem Auftrag versagt. Der große Showdown wird dadurch emotional ziemlich aufgeladen und durch die Pointe am Schluss noch getoppt. Daraus ergibt sich ein Star Wars Comic, welches einmal nicht die Jedi in den Mittelpunkt stellt, sondern sich voll und ganz mit den Sith beschäftigt. Leider ist die Story stark auf den Sith-Schüler fixiert, so dass über die eigentlich Kultur des Imperiums nur wenig bekannt wird. Hier hätte der Autor ruhig mehr auf die Zukunft des ehemaligen Meisters von Teneb Kel eingehen können. Darüber hinweg gesehen ergibt sich im Verlauf des Bandes eine spannende Jagd, welche bis zum Schluss nicht voraussehbar ist.

Insgesamt gesehen ist Old Republic ein kurzweiliges Kapitel aus dem SW-Universum, wobei es über keine nennenswerten Auswirkungen auf andere Abschnitte verfügt. Selbst der Tod eines Jedi-Schülers wird nur mit einem Schulterzucken seitens des Lesers quittiert, da die eigentliche Brisanz dieser Tat nicht wirklich zur Geltung kommt. Hier hat der Autor etwas Spielraum verschenkt.

Grafisch in Szene gesetzt wurde dieser Comic von Dave Ross, einem langjährigen Star Wars Zeichner, welcher auch schon den ersten Teil von Old Republic umgesetzt hat. Ross setzt beim Seitendesign auf einen Mix zwischen großen und kleinen Panels, wobei ersteres quasi immer den Mittelpunkt bildet. Seine Zeichnungen sind ziemlich detailreich, aber immer aufgeräumt und überschaubar. Dadurch wirken auch die wenigen Weltraumszenen in dem Band überzeugend. Lediglich bei den Mimiken der einzelnen Figuren schwächelt Ross etwas.



Fazit:
Der zweite Teil von Old Republic bietet inhaltlich gewohnt solide Star Wars-Action, welche sich dieses Mal nur mit den Sith beschäftigt. Dadurch gewinnt die Story etwas an Brisanz, auch wenn der eigentliche Hauptcharakter weniger sympathisch wirkt. Der große Sprung innerhalb der Historie ist diese Ausgabe sicherlich nicht, Freund der gepflegten Weltraumabenteuer kommen dennoch voll auf ihre Kosten.

Star Wars Sonderband 61: Blut des Imperiums - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Star Wars Sonderband 61: Blut des Imperiums

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 12,95

ISBN 10:
3862011097

ISBN 13:
978-3862011094

100 Seiten

Positiv aufgefallen
  • die Sith stehen im Mittelpunkt
  • spannend und unvorhersehbar
Negativ aufgefallen
  • inhaltlich fehlt der große Knall
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.11.2011
Kategorie: Star Wars
«« Die vorhergehende Rezension
Realm of Kings 4
Die nächste Rezension »»
ZE 8
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.