SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.813 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - MOSAIK: Die unglaublichen Abenteuer von Anna, Bella & Caramella 10

Geschichten:

Panik in Pangäa

Autor: Jens Uwe Schubert
Zeichner: Kawaii Creative Studio unter Leitung von Massimiliano Narciso
Farben: Marieke Ferrari



Story:
Nachdem die drei Mädels im letzten Heft ihren Erzfeind Graf Tenebroso in die Vergangenheit geschickt haben, wiegen sie sich in Sicherheit. Doch leider haben noch andere Leute von der Zeittorkarte Wind bekommen und nun beginnt eine große Jagd auf Anna, Bella und Caramella. Im letzten Moment können die Drei der Meute durch einen Zeitsprung entgehen, der sie direkt in die Trias führt. Hier treffen sie auf einen T-Rex, mit dem nicht gut Kirschen essen ist.

Meinung:
Da dachte man nach dem Konsum der neunten Anna, Bella & Caramella Ausgabe, dass Graf Tenebroso für immer abgeschrieben ist und nun das. Die Mosaik-Redaktion schickt die Mädels ebenfalls in die Vergangenheit und natürlich treffen sie dort auf ihren Erzfeind. Der Beginn des Heftes mit der Verfolgungsjagd liest sich sehr flüssig und macht neugierig auf den Ausgang dieser Zwickmühle. Leider kommt dann der angesprochene Zeitsprung und die Story wird etwas unlogisch. Dass die Mädels auf einen T-Rex treffen, ist auch ohne das eindeutige Heftcover bereits zu erahnen, wenn man die Zeitepoche betrachtet und zudem noch die Dino-Abenteuer der Abrafaxe im Hinterkopf hat. Viel mehr passiert in der Trias auch nicht. Hier hätte der Autor die ganze Situation ruhig ad adsorbum führen können. Anna, welche versucht die Dinos zu mehr Anstand zu erziehen, das wäre doch ein Knüller gewesen. So gibt es eine actionreiche, aber auch vorhersehbare  Reise durch den Urwald. Letztendlich nicht wirklich einfallsreich und sehr einfach gestrickt, aber dennoch recht kurzweilig. Nur schade, dass die Redaktion hier nicht beim komplexen Inhalt der neunten Ausgabe angeschlossen hat. Möglichkeiten dazu wären jede Menge vorhanden gewesen.

Die zehnte Ausgabe des Mädels-Mosaik enthält damit wieder eine abgeschlossene Story, die ohne Vorwissen verständlich ist. Dies ist aber auch kein Wunder bei der dünnen Storyline. Dennoch muss gesagt werden, dass das Heft kein Ausfall ist, denn Spannung kommt bei der T-Rex Jagd schon auf. Für eine Ausgabe ist die Umsetzung der Thematik in Ordnung, auch wenn dies sicher nicht der neue Höhepunkt der Serie ist.

Die Zeichnungen von Massimiliano Narciso werden immer besser. Was am Anfang der Serie noch schnell hingezeichnet wirkte, entwickelt sich zunehmend zu einem detailreichen und ansprechenden Ganzen. Die Darstellung der Möchtegern-Kriminellen zwingt förmlich zu einigen Lachern und die Gestaltung der urzeitlichen Natur ist ebenfalls sehenswert. Ein guter Vergleich bietet die Abbildung eines Flusses. In Ausgabe 6 hatte Narciso beispielsweise kein glückliches Händchen bei der Darstellung der richtigen Perspektive und der Fluss wirkte in seinem Verlauf sehr kümmerlich. Ganz anders das prächtige Gewässer in dieser Ausgabe. Eine Weiterentwicklung ist spürbar. Auch wenn anfangs etwas Kritik bei dem Zeichenstil aufkam, so muss doch langsam aber sicher zugegeben werden, dass die beschwingten Zeichnungen und die knallig bunte Farbgebung perfekt zum jungen Konzept der Serie passen.

Der Infoteil am Ende des Heftes enthält einige Artikel über Dinosaurier bzw. über die verschiedenen Erdzeitalter. Ein Highlight stellt die dargestellte Entstehung der Heftseite von der Idee bis zum fertigen Produkt dar. Insgesamt ein gut recherchierter und informativer redaktioneller Abschnitt, der die Ausgabe passend abschließt.

Fazit:
Die zehnte Ausgabe enthält eine voraussehbare und wenig einfallsreiche Story, die aber dennoch nicht gerade langweilig ist. Für einige unterhaltsame Leseminuten ist das Heft durchaus geeignet. Nun heißt es aber wieder etwas komplexere Abenteuer zu produzieren.

MOSAIK: Die unglaublichen Abenteuer von Anna, Bella & Caramella 10 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

MOSAIK: Die unglaublichen Abenteuer von Anna, Bella & Caramella 10

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Mosaik Steinchen für Steinchen

Preis:
€ 3,40

52 Seiten

Positiv aufgefallen
  • farbenfrohe ansprechende Zeichnungen
  • gelungener Infoteil
Negativ aufgefallen
  • wenig einfallsreiche Story
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
5
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 11.11.2011
Kategorie: Mosaik
«« Die vorhergehende Rezension
Batman Sonderband 32: Red Hood
Die nächste Rezension »»
Blue Friend 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.