SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.723 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - The Siege – Die Belagerung

Geschichten:

Siege: The Cabal

Autor: Brian Michael Bendis
Zeichnungen: Michael Lark
Farben: Matt Hollingsworth

Siege: Prologue

Autor: Brian Michael Bendis
Zeichnungen und Farben: Lucio Parrillo


The Siege of Asgard – Phase One, Phase Two, Intercepted, The Fallen

Autor: Brian Michael Bendis
Zeichner: Olivier Coipel
Farben: Laura Martin

Story:

Norman Osborn empfindet Asgard, welches in der Nähe eines kleinen Ortes in Oklahoma schwebt, als Bedrohung für die Vereinigten Staaten. In seinem gegründeten Zirkel versucht er die größten Schurken des Marveluniversums zur Zusammenarbeit für den Sturz Asgards zu überzeugen. Doch Dr. Doom widersetzt sich dem Befehl.

Osborn brauch folglich einen Anlass für den Angriff, den er dank Lokis Hilfe auch bekommt. HAMMER, die Initiative und andere vermeintliche Helden ziehen daraufhin in den Kampf gegen den Sitz Odins. 



Meinung:

Nach Civil War, der Secret Invasion und der Übergangszeit Dark Reign folgt The Siege. Im Marvel-Universum herrscht folglich ein Dauerzustand an Megaevents, welche dem Leser so einiges abverlangen. Nicht nur das diese Ereignisse oftmals sehr komplex sind, zum Verständnis müssen in der Regel auch noch viele Serien parallel gelesen werden. Panini macht es dem deutschen Leser etwas einfacher, indem der Verlag die wichtigsten Hefte in einer Hauptserie herausbringt und mittels Monster Edition oder Specials dann die ergänzenden US-Hefte auf den Markt wirft.

Für alle, die irgendwann den Anschluss verpasst haben bzw. solche Events gerne an einem Stück lesen, veröffentlicht Panini kurz nach dem Ende der Serie noch einmal einen Sammelband, welcher die wichtigsten Hefte enthält.

Dieser Band beginnt mit einem schizophrenen Gespräch zwischen Osborn und seinem Alter Ego den grünen Kobold. Darin wird auf zwei Seiten der Grund für den Angriff auf Asgard offenbart und diskutiert. Der Leser bekommt hier erste Eindrücke vom geistigen Zustand des obersten Cops der USA, der seinen Zenit schon lange überschritten hat. Dieser ruhige Start wird anschließend von einem Zwischenfall bei der Zusammenkunft des Zirkels abgelöst, welcher ebenfalls den nicht mehr vorhandenen Einfluss von Osborn unterstreicht. Anschließend ist es nur noch ein kleiner Schritt und der Megakampf gegen Asgard beginnt. Autor Brian Michael Bendis, welcher sich auch für die letzten Events im Marvel-Universums verantwortlich zeigt, setzt der langen hochexplosiven „Dark Reign“-Zeit die Krone auf, indem er die unterschwellige Konfrontation zwischen den verschiedenen Rächer-Gruppen und Einzelhelden nun offen eskalieren lässt. Dass dies nicht ohne Opfer geht, dürfte jedem regelmäßigen Superheldenleser bekannt sein. Doch die Darstellung des Todes von … (das wird hier nicht verraten) ist wirklich sehr brutal und schockierend. Gut, ein Gott (soviel sei verraten) kann nicht sterben, aber dennoch bietet dieses Ereignis den eigentlichen Höhepunkt des Events. Die Schlacht und das ständige Erscheinen von neuen Gegnern kennt der Leser schon zu Genüge aus anderen Kämpfen, da sind die kleinen Ereignisse doch viel interessanter. Insgesamt hat Bendis einen überzeugenden Run, welcher das Marvel-Universum endlich wieder auf den Grund der Tatsachen zurückholt. Am Stück gelesen ist The Siege eine spannende Abendlektüre, die man nicht so ohne weiteres aus der Hand legt.

Die Grafikabteilung ist bei diesem Ereignis stark aufgeteilt. Michael Lark und Matt Hollingsworth, welche sich für The Cabal verantwortlich zeigen, liefern nur eine mittelmäßige Qualität ab, welche gerade durch die starke Schattierung seitens Hollingsworth heruntergezogen wird. Dadurch gehen viele Details verloren. Besser macht es dagegen Lucio Parrillo im Prologue. Er füllt die Seiten mittels großformatigen Panels, welche durch eine plastische Farbgebung super zur Geltung kommen. Gerade Loki wirkt fast wie eine Hexe, was dem Charakter die nötige Hinterlistigkeit verpasst.

Das eigentlich Event wird von Olivier Coipel übernommen, welcher mit doppelseitigen Darstellungen und riesigen Soundwörtern nur so um sich wirft. Angesichts der extremen Action, welche die Handlung enthält, ist dieser Zeichenstil jedoch angebracht und vermittelt sehenswert die Gewichtung des Kampfes. Der Leser bekommt hier folglich jede Menge zu sehen und der Fall von Asgard oder die Massenschlachten werden überzeugend in Szene gesetzt. Coipel macht seine Aufgabe ausgesprochen gut und liefert Bilder ab, die noch lange im Gedächtnis hängen bleiben.



Fazit:
Der Sammelband zu The Siege ist äußerst lesenswert und bietet die Möglichkeit das Event in einem Zug, ohne störende Nebenhandlungen, zu erleben. Inhaltlich bieten sich zwar die gewohnten Prügelorgien, aber auch einige kleine Highlights, die äußerst sehenswert sind. Zudem setzt The Siege Maßstäbe im Marvel-Universum, an welchem es sicher in einigen Jahren noch gemessen wird.

The Siege – Die Belagerung - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

The Siege – Die Belagerung

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,95

156 Seiten

Positiv aufgefallen
  • das komplette Event in einem Band
  • sehenswerte Schlachten und wichtige Zweikämpfe
  • viele detailreiche doppelseitige Zeichnungen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.11.2011
Kategorie: The Siege
«« Die vorhergehende Rezension
Dédé 2: Verlieren Sie nicht den Kopf
Die nächste Rezension »»
Der schreckliche Papst 2: Julius II
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.