SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.652 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Spider-Man: Ein besonderer Augenblick

Geschichten:

Ein besonderer Augenblick (Originaltitel: “One Moment in Time“ Amazing Spider-Man 638-641)

Autor: Joe Quesada
Penciller: Paolo Rivera, Joe Quesada
Inker: Danny Miki
Colorist: Richard Isanove



Story:
Um das Leben seiner Tante zu retten, ging Peter Parker einen Handel mit Mephisto ein und opferte dabei seine Beziehung zu seiner großen Liebe Mary Jane Watson. Doch was geschah wirklich an Peter und Mary Janes großem Tag und welche Ereignisse sorgten dafür, dass die Beiden sich nicht das Ja-Wort gegeben haben?

Meinung:

In Nur noch ein Tag wurde ein großer Einschnitt im Leben von Peter Parker vorgenommen und die Hochzeit zwischen Mary Jane und Peter ungeschehen gemacht. Hier blieben viele Fragen offen und die Fans mussten lange auf Antworten warten. Nun schließt Joe Quesada die Lücke und geht dabei unkonventionelle Wege. Wenn man die Vergangenheit einer fiktiven Figur rückwirkend verändert und unliebsame Details ungeschehen macht, wird dies als RetCon (kurz für Retroactive continuity) bezeichnet. RetCons stoßen selten auf die Gegenliebe von langjährigen Fans und die Gefahr hierbei fatale Unstimmigkeiten in die Kontinuität zu bringen ist groß. Um dies zu umschiffen wählt der Autor einen interessanten Ansatz. Er nimmt Stücke aus der ursprünglichen Hochzeitsgeschichte (Die Spinne 155 Condor) inklusive der originalen Zeichnungen und verknüpft diese einzigartig mit den Veränderungen, die sich aus Nur noch ein Tag ergeben. Die Ereignisse, die eine Hochzeit verhindern sind in sich logisch und die Methoden, mit denen Mephisto vorgeht sind sehr subtil. Ganz so, wie man es von einem Dämonen erwarten würde. Die Dialoge zwischen Mary Jane und Peter, in denen sie sich an den großen Tag erinnern sind unterhaltsam geschrieben und bestechen immer wieder durch Situationskomik. Quesada hat relativ viele Anspielungen versteckt und sorgt mit diversen Szenen für Schmunzeln.

Doch auch am Zeichenstift legt man sich ordentlich ins Zeug. So differenzieren die Künstler ihren Stil und ermöglichen damit dem Leser auf den ersten Blick zu erkennen, in welcher Zeit die Ereignisse gerade stattfinden. Dabei ist die Gegenwart besonders detailliert und überzeugt durch eindrucksvolle Splashpages. Die Erinnerungen hingegen sind düster gehalten und haben weniger Details. Hinzu kommen die Originalzeichnungen des Spider-Man Annuals und einige Panels aus dem Civil War. So entsteht ein bunter Mix, der dem Leser die Orientierung leicht macht und so der Nachvollziehbarkeit einen großen Dienst erweist.
Panini spendiert dem Band noch eine Cover Galerie und eine umfangreiche Depesche, in der ein langjähriger Spider-Man Redakteur reichlich Hintergrundinformationen zur Entstehung der Geschichte liefert.



Fazit:
Die Meinung über die Änderungen an Peter Parkers Vergangenheit gehen stark auseinander. Eins ist jedoch gewiss: Quesada hat sich viel Mühe gegeben und einen innovativen Erzählstil verwendet. So entsteht der Eindruck eines Director Cuts, in dem Bekanntes um alternative Szenen erweitert wurde und dadurch eine vollkommen neue Intention vermittelt wird. Ein besonderer Augenblick gibt sicherlich nicht auf alles eine Antwort, die Lektüre macht dennoch Spaß und zumindest einige der größeren Fragen werden zufriedenstellend beantwortet.



Spider-Man: Ein besonderer Augenblick - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Spider-Man: Ein besonderer Augenblick

Autor der Besprechung:
Marcus Koppers

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,95

148 Seiten

Positiv aufgefallen
  • innovative Verknüpfung von Altem und Neuem
  • tolles Cover
  • vielfältiges Artwork
Negativ aufgefallen
  • RetCons haben faden Beigeschmack
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
3
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 21.11.2011
Kategorie: Spider-Man
«« Die vorhergehende Rezension
Showman Killer 1: Ein Held ohne Herz
Die nächste Rezension »»
Im Visier
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.