SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.500 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - ZACK 150 (Nr. 12/2011)

Geschichten:
Eine Auswahl des Inhalts:
Comics
• Dantès - Das Gesicht der Rache – 1. Teil
• Fu-Yi, ein Chinese in Paris: Fu-Yi gegen den Teufel
• Es war einmal in Frankreich: Zu den Waffen, Bürger! – 2. Teil  
• Blacksad: Gegen den Himmel anspucken
• Die Laborbullen: Der Stoff der Helden   
• Shanghai: 3. Teil  
• Eine Weihnachtsgeschichte  
• Die Flügel des Herrn Plomb: Nachtflug – 4. Teil
• Die Verdammten der Straße: Strandfreuden  
• Die Abrafaxe: Spuren im Schnee
• Masken. 4. Teil   

Service
• Stenarts - Interview mit Thorsten Kiecker
• Novitäten
• News
• Spotlights
• Zuletzt gefragt: Erik Juszezak  

ZACK feiert ein rundes Jubiläum.

Seit 1999 sind 150 Ausgaben des Comicmagazins erschienen und als kleine Aufmerksamkeit seitens des Steinchen für Steinchen Verlages gibt es für die Leser dieses Mal 16 Extraseiten, welche mit Comics gefüllt sind, die laut Chefredakteur Georg Tempel "nicht unbedingt ins Portfolio des Magazins passen, aber nichtsdestotrotz unterhaltend und lesenswert sind".

Neben diesen Comics, enthält das Magazin natürlich die nächsten Teile der fortlaufenden Serien, Es war einmal in Frankreich, Die Flügel des Herrn Plomb, Shangai und Masken. Ersteres spiegelt das Leben der Franzosen während der deutschen Besatzung wider, was bedeutet, dass der Fokus klar auf die Résistance gerichtet ist. Selbst für den Neueinsteiger erschließt sich die Story von Fabien Nury sofort und entwickelt sich dann zu einem extrem spannenden Plot um Widerstand und Verrat. Ähnlich verhält es sich mit Masken. Der Comic von Stefano Casini enthält eine vorerst abgeschlossene Nebenhandlung, welche sehr ruhig vorgetragen wird, mit wenigen Worten auskommt und in einem überzeugenden Finale endet. Obwohl es sich hier mittlerweile um den vierten Teil der Serie handelt, ist die Story auch ohne Vorwissen verständlich. Wobei die Zack-Redaktion hier vorbildlich agiert, indem sie jedem Comic eine ausführlich Einleitung spendiert, welche grob die wichtigsten Punkte der laufenden Serie erklärt. So macht das Magazin auch für Gelegenheitskäufer Spaß.

Bei Die Flügel des Herrn Plomb und Shangai ist die Handlung mittlerweile aber so komplex, dass ein Einstieg schwierig ist. Beide Serien vermitteln aber einen actionreichen Ansatz, der zu gefallen weiß. Mit Dantés: Antlitz der Rache wird die Serie von Pierre Boisserie und Philippe Guillaume fortgesetzt. Anfangs schwer verständlich, entwickelt sich schnell ein intensiver Thriller, der die Wartezeit bis zur nächsten Zack-Ausgabe sehr lang werden lässt.

Zwischen diesen Serien präsentiert die Redaktion kurze Comicstrips und One-Pager aus dem deutschen oder franko-belgischen Raum. Besonders hervorzuheben ist „Blacksad: Gegen den Himmel anspucken“, welcher eine starke Doppeldeutigkeit beinhaltet, die erst zum Ende, und dann mit einem richtigen Knall, offenbart wird. Hat der Leser diesen Comic hinter sich gebracht, wird er ihn zwangsläufig noch einmal lesen, um die spitzen Kommentare in ihrer ganzen Tiefe erfassen zu können. Toll!

Neben den Comics enthält die Ausgabe eine Abhandlung über Gesamtausgaben, ein langes Interview mit dem Ria-Erfinder Thorsten Kieker, sowie ein Frage-und-Antwort-Spielchen mit dem Dantés-Zeichner Erik Juszezak.

Das Ria-Interview enthält jede Menge Infos zur Entstehung und zum Produktionsprozess des Fantasy-Comics, wobei Kieker sich sehr redselig gibt, was zu einem ausführlichen und vorallem interessanten Gespräch führt.

Darüber hinaus gibt es natürlich wieder jede Menge News, Kurzrezensionen und Kommentare zu aktuellen Entwicklungen.

Mit dieser Mischung konnte sich Zack in den letzten Jahren eine relativ stabile Leserschaft sichern, die mit der vorliegenden Nummer 150 nicht enttäuscht werden dürfte. 100 Seiten mit Klebebindung, limitierte Druckgrafik (für Abonnenten) und jede Menge Extra-Comics sprechen eigentlich für sich. Die dadurch entstandene Mischung ist durchweg lesenswert und verspricht jede Menge Lesespaß mit Comics, die stellenweise wirklich im Gedächtnis hängen bleiben werden (beispielsweise Blacksad oder Es war einmal in Frankreich).

Man kann der Redaktion beglückwünschen für diese runde Nummer, für den Mut, auch mal unpopulären Stoff anzufassen und für eine durchgehend hohe redaktionelle Qualität. Auf weitere 150 Ausgaben.



ZACK 150 (Nr. 12/2011) - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

ZACK 150 (Nr. 12/2011)

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Mosaik Steinchen für Steinchen

Preis:
€ 7,90

100 Seiten

Positiv aufgefallen
  • gelungene Mischung
  • größtenteils auch für Neueinsteiger verständlich
  • großen Umfang, kleiner Preis
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
2.5
(4 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 12.12.2011
Kategorie: ZACK
«« Die vorhergehende Rezension
Boogiepop Dual Losers´Circus 2
Die nächste Rezension »»
Batman Incorporated 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.