SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.613 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Red Robin 6

Geschichten:
7 Tage des Todes (Originaltitel: “7 Days of Death“ Red Robin 23-25)
Autor: Fabian Nicieza
Penciller: Marcus To
Inker: Ray McCarthy
Colorist: Guy Major

Alles auf Anfang (Originaltitel: “What goes around“ Red Robin 26)
Autor: Fabian Nicieza
Penciller: Marcus To
Inker: Ray McCarthy
Colorist: Guy Major

Darf ich um diese Tänzerin bitten? (Originaltitel: “May i have this dancer?“ Batman 80 Page Giant 2010)
Autor: Paul Tobin
Penciller: Ryan Kelly
Inker: Ryan Kelly
Colorist: Trish Mulvihill



Story:

Das Mordtunier geht in die nächste Runde und Red Robin hat alle Hände voll zu tun, um die Ziele der Killer zu retten. Mit Bruce Wayne und Lucius Fox finden sich auch zwei Zielpersonen aus seinem direkten Umfeld auf der Abschussliste. Die Spur führt ihn um den ganzen Globus. Bei seinen Ermittlungen kommt er den Drahtziehern bedrohlich nahe und mit Cassandra Cain alias Black Bat greift eine weitere ausgebildete Killerin in das tödliche Spiel ein.

Außerdem will sich Red Robin an dem Mörder seiner Eltern Captain Boomerang rächen. Doch ist der Held zum Äußersten bereit, wenn sich die Gelegenheit bietet?



Meinung:

Der unmenschliche Wettstreit der globalen Killerorganisationen spielt schon über einen längeren Zeitraum eine Rolle in den Abenteuern von Red Robin. Das Konzept dient somit als roter Faden und bietet den Autoren genügend Spielraum, um abwechslungsreiche Szenarien zu entwerfen und den Helden durch die Welt reisen zu lassen.

Abseits der großen Handlung gibt es viele kleine Handlungsfäden, die äußerst filigran die verschiedenen Facetten von Red Robin beleuchten und auf eindrucksvolle Weise seine jugendliche Unentschlossenheit und Unsicherheit darstellen. So hadert der Held neben den Elitekillern auch mit mehreren potenziellen Freundinnen. Dem unmaskierten Tim Drake ist Tam Fox am liebsten, doch sobald er seine Maske aufzieht interessiert er sich auch für gefährliche Frauen. So knutscht Red Robin über den Dächern mit der geheimnisvollen Lynx, muss sich mit der kühlen Promise auseinandersetzen, bewundert die schweigsame Black Bat und soll sogar als Samenspender missbraucht werden.

Selten hatte ein Held so viele zwischenmenschliche Konflikte auszustehen wie Red Robin. Seine romantischen Eskapaden spiegeln die Zerrissenheit des Helden wieder, der seinen Platz noch sucht. Dabei steht er auch immer noch im Schatten seines großen Mentors: Batman. Fabian Nicieza variiert die verschiedenen Aspekte abwechslungsreich und macht Red Robin dadurch zu einem der vielschichtigsten Helden in Gotham City.

Die Zeichnungen sind gewohnt dynamisch und passen optimal zum Erzähltempo. Marcus To scheint der optimale Zeichner für Red Robin zu sein. Auch wenn es bei Red Robin heiß hergeht, so schafft es der Künstler selbst nackte Personen so zu zeichnen, dass der Fantasie noch genügend Spielraum gelassen wird.

Als Bonus spendiert Panini eine kleine Geschichte über den Riddler und seine Beziehung zu Catwoman. Die Episode von Paul Tobin und Ryan Kelly ist unterhaltsam und baut trotz der fehlenden Helden eine spannende Atmosphäre auf.



Fazit:

Gelungener Abschlussband, der den Leser auch traurig stimmt. Die vielen Charaktere stehen in einer so interessanten Beziehung zueinander, dass sie einem nach dem großen Neustart aller DC Serien schon fehlen werden. Zwar bleibt Red Robin als Mitglied der Teen Titans erhalten. Doch das der Charakter Potenzial für eine eigene Serie hat, haben die letzten Bände gezeigt. Viele offene Handlungsfäden werden stimmig zu Ende gebracht und somit bleibt einem Nichts anders übrig als die letzten Seiten mit Red Robin zu genießen.



Red Robin 6 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Red Robin 6

Autor der Besprechung:
Marcus Koppers

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 12,95

100 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Neue Runde im Mordtunier
  • Viele Fäden laufen zusammen
  • Wiedersehen mit Cassandra Cain
  • Starke Frauen verdrehen dem Helden den Kopf
Negativ aufgefallen
  • Ende für Red Robin als Soloheld
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.06.2012
Kategorie: Red Robin
«« Die vorhergehende Rezension
Zwerg 1: Wyrimir
Die nächste Rezension »»
Das UPgrade 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.