SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.855 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Spider-Man 101

Geschichten:
US-Amazing Spider-Man 668-669
Autor:
Dan Slott
Zeichner: Humberto Ramos
Farben: Edgar Delgado

Story:
Die Spinnen sind los. Der Schakal hat infizierte Bettwanzen in New York ausgesetzt, welche die Bevölkerung mit dem Spinnen-Gen anstecken. Da dies natürlich auch die kriminell veranlagten Menschen trifft, herrscht schnell Chaos in der Stadt. Die Avengers stellen sich dem Kampf und mischen zusammen mit der Anti-Spidey-Einheit die Bösen auf. Doch der Kampf weitet sich immer mehr aus, was Peter Parker veranlasst, an alle guten Menschen mit Spinnenkräften zu appellieren, sich hier und jetzt gegen die Kriminellen zu stellen.

In all dem Chaos geht Parker mit seiner Freundin der Ursache für diesen Ausbruch auf den Grund. Schnell ist der Schakal als Schurke entlarvt, doch dieser hat alles genau geplant und hält noch einige Überraschungen in der Hinterhand.

Meinung:
Spider-Island geht weiter! Nach der umfangreichen 100. SM-Ausgabe herrscht jede Menge Chaos und Verwirrung in der Stadt. Autor Dan Slott schickt die Bevölkerung NYs in einen Kampf gegen die Schurken mit Spinnenkräfte, was zu einer großer Prügelorgie und schlussendlich zur völligen Abschottung der Stadt führt. Der wirklich interessante und spannende Teil findet dann aber nach dem großen Clash statt. Die Spurensuche von Peters Freundin, beinah in alter Krimimanier, ist lesenswert gestaltet und überzeugt zum Beispiel durch plötzliche Hinterhalte. Derweil brennt es an allen Ecken der Stadt und Slott führt den Plot mit Venom, Anti-Venom, den Avengers und der Future Foundation fort. Das Einbeziehen dieser Charaktere in die Spider-Island-Storyline verdeutlicht den Stellenwert des Events und sorgt für eine sehr actionreiche Handlung bei der eigentlich ständig irgendetwas Neues passiert.

Im Hintergrund spinnt weiterhin Madame Web ihren Faden, wobei in dieser Ausgabe eine neue Frau in den Mittelpunkt gerückt wird. So bekommt Spider-Man es zwar direkt mit dem Schakal und dessen Klonzüchtungen zu tun, aber wer im Hintergrund die Befehle dazu erteilt, ist ein weiteres Puzzlestück, das Dan Slott der Handlung nun zufügt.

Die im ersten Teil noch nicht so wirklich greifbare Gefahr durch die neuen Spinnenmenschen hat sich nun zu einer regelrechten Epidemie entwickelt und gerade der Umstand, dass auch die normalen Menschen nach der neuen Macht streben, zeigt, wie sehr der Autor über die Auswirkungen der Infektion außerhalb der Superheldenriege nachgedacht hat. Mit dem heftigen Cliffhanger am Ende wird das Event noch um eine weitere Stufe emporgehoben und zwingt den Leser nun förmlich dazu hier am Ball zu bleiben.

Wie bereits im letzten Heft ist Humberto Ramos wieder für die Zeichnungen zuständig. Seine Darstellungen überzeugen weiterhin durch eine gewisse Leichtigkeit, die sich besonders bei den vielen Spinnenmenschen widerspiegelt, welche kreuz und quer durch die Panels springen, klettern oder schwingen. Da sieht man es den Darstellern beinah im Gesicht an, wie viel Spaß das machen muss. Nur der Jugendwahn bei Parker ist weiterhin nicht ganz verständlich. So sieht der Hauptdarsteller hier wie ein Teenie aus, was nicht wirklich zur Person passt. Sehenswert sind hingegen die Zeichnungen vom Schakal und dessen Gehilfen Spider-King. Als Leser kann man die Gefahr, die durch diese Personen ausgeht, schon fast spüren. So gesehen also eine gute zeichnerische Leistung, bei der es bis auf ein paar Details keine Kritikpunkte gibt.

Fazit:
Das Spider-Island Event begeistert weiterhin durch eine turbulente Handlung mit einem hohen Spannungsgrad. Dan Slott fügt dem Spinnenwahnsinn noch einige Überraschungen hinzu und toppt das Ganze dann noch mit unerwarteten Gegnern und einem Peter Parker, der diesen Veränderungen irgendwie nichts entgegenzusetzen hat. Für Spidey-Fans ein absolutes Muss!

Spider-Man 101 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Spider-Man 101

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 3,95

52 Seiten

Positiv aufgefallen
  • actionreicher zweiter Teil des Events
  • mit vielen Superhelden und -schurken
  • heftiger Cliffhanger
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 11.11.2012
Kategorie: Spider-Man
«« Die vorhergehende Rezension
Triage X 3
Die nächste Rezension »»
Chew - Bulle mit Biss 4: Flambiert
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.