SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.725 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Secret Avengers 5: Die Nachkommen

Geschichten:
Die Rotlicht-Nation (Originaltitel: “Red Light Nation“ Secret Avengers (2012) 21.1)
Autor: Rick Remender
Penciller: Patrick Zircher
Inker: Patrick Zircher
Colorist: Andy Troy

Die Nachkommen Teil 1: Neues Leben (Originaltitel: “The Descendants Part 1: New Life“ Secret Avengers (2012) 22)
Autor: Rick Remender
Penciller: Gabriel Hardman
Inker: Gabriel Hardman
Colorist: Elizabeth Bretweiser

Die Nachkommen Teil 2: Der Triumph des kleinen Mannes (Originaltitel: “The Descendants Part 2: A Victory for the little guy“ Secret Avengers (2012) 23)
Autor: Rick Remender
Penciller: Gabriel Hardman
Inker: Gabriel Hardman
Colorist: Elizabeth Bretweiser

Der Kernglaube (Originaltitel: “Core beliefs“ Secret Avengers (2012) 24)
Autor: Rick Remender
Penciller: Gabriel Hardman
Inker: Gabriel Hardman
Colorist: Elizabeth Bretweiser

Grossvaterschaftstest (Originaltitel: “Grandfather Clause“ Secret Avengers (2012) 25)
Autor: Rick Remender
Penciller: Gabriel Hardman
Inker: Gabriel Hardman
Colorist: Elizabeth Bretweiser



Story:

Steve Rogers sucht einen neuen Anführer der Secret Avengers. Gleich die erste Feuertaufe stellt das frisch zusammengewürfelte Team auf eine harte Probe. Im Untergrund agiert eine Gruppe mächtiger Wesen, die zum Teil Maschinen und zum Teil Menschen sind. Als Homo Synthezoidus bezeichnet streben diese Wesen die Weltherrschaft an. Schnell stellen die Secret Avengers fest, dass die Bedrohung größer ist, als die ungleichen Helden in ihren kühnsten Träumen ahnten.



Meinung:

Rick Remender hält fortan bei den Secret Avengers die Zügel in der Hand und sorgt gleich zu Beginn für reichlich Wirbel. Der Autor spendiert der Gruppe nicht nur einen neuen Anführer, er bringt auch gleich einige neue Agenten aus seinen früheren Arbeiten mit. So zählt neben Venom auch Captain Britain zu den neuen geheimen Rächern. Die Teamfindung ist überraschend ruppig und sowohl der neue Anführer als auch so mancher Agent haben mit der aktuellen Mission so ihre Probleme.

Remender hat bereits bei der neuen X-Force bewiesen, dass er in der Lage ist, komplexe Geschichten mit ungewöhnlichen Teammitgliedern zu erzählen. Bei den Secret Avengers wühlt er auch in der Vergangenheit und lässt die Schurkenvereinigung der Masters of Evil aus der Versenkung auftauchen. Remender ist aber auch dafür bekannt, die Figuren schonungslos anzupassen. Dies wurde besonders bei Frankencastle deutlich. Dementsprechend hart startet er auch bei den Secret Avengers und dem Leser wird schnell klar, dass die Helden in größter Gefahr schweben und nicht jeder Held vom Einsatz zurückkehren könnte.

Die Bedrohung durch die Homo Synthezoidus wird spannend aufgebaut und der Leser erfährt Stück für Stück, woher die Gegner kommen und was die Beweggründe sind. Diese schrittweise Enthüllung sorgt für eine dichte Atmosphäre, die einen packt und kaum wieder loslässt. Der neue Autor enthüllt jedoch auch einige fantastische Details der Secret Avengers, die seine Vorliebe für hochtechnische Raffinesse betonen.

Die Zeichnungen von Gabriel Hardman sind rau und düster, passen aber hervorragend zur Ausrichtung der Geschichte. Selbst die Action kommt bei diesen etwas reduzierten Bildern nicht zu kurz. Alles in allem eine überaus dichte und packende Präsentation, die optimal zum Inhalt passt.

Bei der Übersetzung hat sich Michael Strittmatter einige Freiheiten genommen und mit “Analforunkel” sogar ein neues Wort kreiert. Ansonsten trifft er aber den Ton der Serie und auch Remenders sozialkritischen Nuancen bleiben erhalten. Dennoch fällt die freie Übersetzung regelrecht ins Auge, selbst wenn man das Originalheft nicht kennt.



Fazit:

Gelungener Einstand von Remender bei den Secret Avengers, der Lust auf mehr macht. Durch die neue Teamstruktur bietet sich hier ein idealer Einstiegspunkt, um den Superheldenspionagetitel mal näher zu betrachten.



Secret Avengers 5: Die Nachkommen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Secret Avengers 5: Die Nachkommen

Autor der Besprechung:
Marcus Koppers

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,95

116 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Neue Teamstruktur
  • Dichte Atmosphäre
  • Interessante Teamfindung
  • Passendes Artwork
Negativ aufgefallen
  • Freie Übersetzung
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 08.01.2013
Kategorie: Die Rcher
«« Die vorhergehende Rezension
Highschool Girls 1
Die nächste Rezension »»
Psyren 5
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.