SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.810 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Yami no Matsuei 9

Geschichten:
Kap. 28 – 26
Autor: Yoko Matsushita, Zeicher: Yoko Matsushita, Tuscher: Yoko Matsushita


Story:
Der Graf lädt die Angestellten des Enma-Chou zu einem großen Fest ein. In erster Linie träumt er von einem trauten Wiedersehen mit Tsuzuki, der davon alles andere als begeistert ist, doch die Aussicht auf jede Menge Leckereien veranlasst ihn schließlich zu erscheinen. Die lustige Party nimmt ein jähes Ende, als die Maske des Grafen, die ihm Unsichtbarkeit verleiht, plötzlich verschwunden ist. Wer ist der Dieb? Hisoka möchte nicht ständig in kritischen Situationen abhängig sein von seinen Kollegen, sondern ihnen helfen können. Chef Konoe schlägt ihm vor, in die Traumwelt zu reisen und sich einen dienstbaren Geist zu suchen. Tsuzuki begleitet ihn auf einem Teil des Weges und gibt ihm einige nützliche Tipps. Für Hisoka ist es immer noch eines der größten Rätsel, wie ausgerechnet ein Tollpatsch wie sein Partner zwölf mächtige Geister kontrollieren kann. Nach einer kleinen Differenz werden die beiden getrennt, und Tsuzuki sucht vergeblich nach Hisoka, der prompt in Gefahr gerät. Unterdessen werden Tatsumi und Watari beauftragt, nach Kamakura zu reisen, um in einer Angelegenheit zu ermitteln, die Hisokas Familie betrifft. Den beiden ist nicht wohl dabei, dieser Aufgabe hinter dem Rücken des Freundes nachzugehen...

Meinung:
Bd. 9 enthält zwei von einander unabhängige Geschichten, wobei die zweite nicht abgeschlossen ist. Wer befürchtet hat, die Serie würde ohne den perversen Muraki langweilig werden – immerhin taucht er kurz auf, und jeder weiß, dass der enigmatische Doktor nicht tot ist -, wird hier eines Besseren belehrt. Der Focus richtet sich auf Tsuzukis Freunde, die noch immer nicht all ihre Geheimnisse preisgegeben haben, und auf neue Charaktere, bei denen es sich um Kollegen aus anderen Abteilungen handelt, die für frischen Wind sorgen. In der ersten Erzählung, die über vier Kapitel geht, wird der Graf näher beleuchtet, doch erfährt man nur wenig über ihn. Er bleibt weiterhin eine rätselhafte Figur, sein Gesicht wird nicht gezeigt, und die Antwort auf die Frage, was ihn so sehr an Tsuzuki fasziniert, wird auf spätere Episoden verschoben. Die Mangaka selbst gibt in ihrer Kolumne zu, dass ihr dieser Teil nicht so gelungen ist, wie sie es sich wünschte. In der zweiten Geschichte, die im folgenden Band fortgesetzt wird, stehen Hisoka und Tsuzukis dienstbare Geister im Mittelpunkt. Gefangen im Körper eines Jugendlichen befürchtet Hisoka, von den anderen nie als gleichrangiger Kollege betrachtet zu werden und hofft, durch mehr Macht, ihnen endlich ebenbürtig zu sein. Seine Suche nach einem dienstbaren Geist erweist sich als nicht so einfach, wie gedacht. In der Traumwelt begegnen er und Tsuzuki verschiedenen dieser Geister, von denen einige bereits in ihrer Tiergestalt in Erscheinung traten, hier jedoch menschliche Körper besitzen, darunter der Tiger Byakko und die Schlange Toda. Sie alle sind faszinierende Individuen, die zwar auf ihren Herrn, Tsuzuki, hören, aber durchaus ihren eigenen Kopf und eine Menge Macken haben. Der Manga endet mit einem Cliffhanger, denn Tsuzuki sucht immer noch nach Hisoka, während Tatsumi und Watari den Geheimnissen von Hisokas Familie auf der Spur sind. Etwas Shonen-Ai wird angedeutet, insbesondere Tatsumi x Tsuzuki. „Yami no Matsuei“ ist ein apart gezeichneter Manga des Genres Gothic/Dark Fantasy, der neben Comedy und Romance auch Action beinhaltet. Wer hübsche Jungs mag, sollte unbedingt einen Blick in diese Reihe werfen.

Yami no Matsuei 9 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Yami no Matsuei 9

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,00

ISBN 10:
3-551-76349-6

188 Seiten

Positiv aufgefallen
  • individuelle, schrullige Charaktere, die auf Anhieb sympathisch sind
  • originelle, phantastische Handlung
  • aparte, detailreiche Zeichnungen, ab und zu mit einem Hauch Erotik
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(1 Stimme)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 11.05.2004
Kategorie: Yami no Matsuei
«« Die vorhergehende Rezension
Cantarella 2
Die nächste Rezension »»
Tokyo Mew Mew 6
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.