SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.607 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Sugar Soldier 1

Geschichten:
Sugar Soldier 1
Chapter 1-5
Autor, Zeichner und Tuscher: Mayu Saka
Übersetzung: Sakura Ilgert

Story:
Makoto hat es nicht leicht. Ihre ältere Schwester ist ein berühmtes Model und jeder den sie kennenlernt scheint nur eines zu wollen: Sie darum zu bitten mit ihrer Schwester Kontakt herzustellen. Auf der Highschool möchte Makoto das ändern. Sie will mit aller Macht süß und hübsch sein. Mit Shun, ihrem neuen Klassenkameraden, der zu allem Überfluss auch noch ultracool und attraktiv ist, schließt sie einen Vertrag. Beide wollen versuchen besser zu werden. Makoto beginnt sich nach und nach in den jungen Mann zu verlieben doch der scheint keinerlei Interesse daran zu haben, sich eine Freundin zu angeln.


Meinung:
Die Figuren und der Plot sind ganz der Stil von Mayu Sakai. Niedliche Mädchen die ihren Schwarm treffen und darum kämpfen müssen ihn für sich zu gewinnen, sind Geschichten die sie sehr gerne verwendet. Ihre Protagonisten wirken wie mitten aus dem Leben gegriffen.

Da ist die schüchterne Makoto die im Schatten ihrer berühmten Schwester lebt. Sie ist es gewohnt immer hintenan zu stehen wenn diese auftaucht. Seit einem Erlebnis mit einem Jungen, den sie sehr gerne mochte, hat sie beschlossen sich zu ändern. Rika ihre Schwester, sonnt sich in ihrem Leben als Model und scheint gar nicht zu bemerken das Makoto immer hintenanstehen muss sobald sie auftaucht. Das bedeutet jedoch nicht, dass die Schwestern sich nicht gerne haben. Es ist eben wie es ist.

Shun bemerkt sofort die Unsicherheit von Makoto und scheint sich mehr für sie zu interessieren als bei einer normalen Freundschaft. Er scherzt und lacht mit dem jungen Mädchen und ist auch ansonsten sehr um ihr Wohlergehen besorgt. Uki die beste Freundin von Makoto versucht ihr mit Rat und Tat zur Seite zu stehen. Sie kommt allerdings sehr forsch rüber und wegen ihrer Art, alles was sie denkt auch zu sagen, ist sie vor allem bei den Mädchen beliebt. Die jungen Männer haben noch nicht entdeckt, dass auch Uki eine Schönheit ist. Diese hat ebenfalls einen interessanten, sehr sportlichen Kleidungsstil, sodass junge Männer schon genau hinsehen müssen um zu erkennen, welch ein Juwel da im Verborgenen leuchtet.

Die Protagonisten sind liebenswert skizziert worden und wirken wie reale Schüler auf weiterführenden Schulen, die sich mitten in der Pubertät befinden. Dabei gibt es die Spätzünder wie Makoto oder die Trendsetter wie Rika. Die Ähnlichkeit der beiden Schwestern ist frappierend und so muss der Leser schon genau hinschauen um die Unterschiede zwischen den Mädchen zu erkennen. Diese zeigen sich vor allem beim Make up. Die Interaktionen der einzelnen Figuren wirken interessant jedoch nie gewollt grausam, eher gedankenlos. Vor allem Makoto macht sich unglaublich viele Gedanken darüber was andere von ihr halten.

Die Zeichnungen sind ganz im Stil von Mayu Sakai gehalten und haben einen hohen Wiedererkennungswert. Die bis ins kleinste Detail liebevoll ausgearbeiteten Figuren und Hintergründe und die im Chibi-Charakter gezeichneten Gesichter lassen einen gerne zu diesem Manga greifen. Zwei Farbseiten zeigen die niedliche Makoto in Modelpose.

Von der Autorin gibt es in Deutschland mittlerweile zahlreiche Serien wie, das Peter Pan-Syndrom und Momo Little Devil zu lesen. Zuletzt punktete sie bei Tokyopop mit einer Neuauflage ihrer Reihe Rockin Heaven, die vom Verlag im beliebten 2 in 1 Format herausgebracht wurde.

Die Story überzeugt mit einer interessanten Idee und überraschenden Wendungen. Die geschmackvollen Abbildungen bewirken ebenfalls, dass die Leseratten sich für diesen Manga entscheiden.


Fazit:
Mayu Sakai verwöhnt ihre Fans mit einer neuen romantischen Story der auch lustige Elemente beigemischt sind. Detailverliebte Bilder und ansehnliche, charmante Protagonisten veranlassen die Leser sich auf die Geschichte einzulassen. Der nächste Band wird bestimmt einige Fragen klären und dürfte dafür sorgen, das Mädel ab 13 Jahren die Reihe für sich entdecken.


Sugar Soldier 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Sugar Soldier 1

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3-8420-0716-1

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • romantische, schöne Story
  • niedliche, attraktive Charaktere
  • Liebevolle Illustrationen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 21.04.2013
Kategorie: Sugar Soldier
«« Die vorhergehende Rezension
Avengers 23
Die nächste Rezension »»
Conan der Barbar 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.