SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.509 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Wolverine von Frank Miller SC

Geschichten:
Ich bin Wolverine
„I’m Wolverine“ Wolverine 1
Autor: Chris Claremont
Zeichner: Frank Miller
Inker: Josef Rubinstein
Colorist: Glynis Wein
Übersetzer: Michael Strittmatter

Schulden und Verpflichtungen
„Debts and obligations“ Wolverine 2
Autor: Chris Claremont
Zeichner: Frank Miller
Inker: Josef Rubinstein
Colorist: Glynis Wein
Übersetzer: Michael Strittmatter

Verlust
„Loss“ Wolverine 3
Autor: Chris Claremont
Zeichner: Frank Miller
Inker: Josef Rubinstein
Colorist: Glynis Wein
Übersetzer: Michael Strittmatter

Ehre
„Honor“ Wolverine 4
Autor: Chris Claremont
Zeichner: Frank Miller
Inker: Josef Rubinstein
Colorist: Glynis Wein
Übersetzer: Michael Strittmatter

Feuer am Himmel
„Scarlet in Glory“ Uncanny X-Men 173
Autor: Chris Claremont
Zeichner: Paul Smith
Inker: Bob Wiacek
Colorist: Glynis Wein
Übersetzer: Michael Strittmatter

Haben und Nichthaben
„To have and have not“ Uncanny X-Men 174
Autor: Chris Claremont
Zeichner: Paul Smith
Inker: Bob Wiacek
Colorist: Glynis Wein
Übersetzer: Michael Strittmatter



Story:

Als Wolverine erfährt, dass seine Geliebte Mariko zwangsverheiratet wurde, reist er nach Japan, um Klarheit in seine Beziehung bringen. Schnell gelangt er zwischen die Fronten japanischer Triaden. Aus einem Kampf um die Ehre wird ein Kampf auf Leben und Tod. Wolverine und Mariko verlieren sich in einem Strudel aus Intrigen und Verrat.



Meinung:

Auf der Rückfahrt von einer Comicmesse standen Chris Claremont und Frank Miller im Stau. Dieser schicksalhafte Umstand sollte den einfältigen Mutanten Wolverine in seinen Grundfesten erschüttern. Während der Zeit im Auto erzählte Claremont von seinen Plänen mit Wolverine. Doch Miller war nicht begeistert, er hatte vielmehr die Idee, Wolverine in die Welt der Samurai einzuführen. Eine Idee war geboren und führte zu diesem Comic, der sogar noch Jahre später zu den bekanntesten Wolverine Geschichten gehört. Immerhin basiert auf dieser Geschichte auch der Kinofilm Wolverine: Weg des Kriegers. Kinogängern sei jedoch gesagt, dass von der Vorlage kaum etwas im Machwerk von James Mangold übrig geblieben ist.

Frank Miller hat die Gabe cineastische Bild- und choreografische Kampfsequenzen überzeugend zu Papier zu bringen. Dabei wird die Genialität des Künstlers an vielen kleinen Details deutlich. So wird beispielsweise eine Textbox von einem angreifenden Ninja regelrecht abgeschnitten. Ein einfacher Kniff, der der gesamten Szene mehr Dynamik verleiht. Die Kolorierung wirkt altbacken und kann den modernen Comicleser erschrecken. Sieht man darüber hinweg wird man mit einer visuell ausgefeilten Geschichte belohnt. Panini hat in dieser Ausgabe zusätzlich zwei Hefte der Uncanny X-Men abgedruckt. Diese Kapitel greifen inhaltlich auf den Teil von Miller zurück und runden die Geschichte sinnig ab. Hier wird erneut die Qualität von Miller deutlich, denn die beiden letzten Kapitel wurden von Paul Smith gezeichnet. Flüchtig betrachtet erkennt man kaum Unterschiede. Doch bei genauerem Hinsehen fällt schnell auf, dass Smith die vielen kleinen Details, die Millers Arbeit so einzigartig machen, zwar imitiert, aber eben nicht beherrscht.

Chris Claremont liefert als Autor eine überzeugende Mischung eines klassischen Mutantencomics mit Elementen der japanischen Kultur ab. Die Liebesgeschichte wirft einen ungewohnten Blick auf Wolverine und gibt dem Charakter deutlich mehr Tiefe.



Fazit:

Empfehlenswerte Neuauflage eines Wolverine-Klassikers, der mit sinnvollem Zusatzinhalt aufgewertet wird. Ideale Ausgabe, um eine der wichtigsten Geschichten über Logan neu zu entdecken.



Wolverine von Frank Miller SC - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Wolverine von Frank Miller SC

Autor der Besprechung:
Marcus Koppers

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,99

148 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Neuauflage einer der Geschichten, die Wolverine definierten
  • Nette Zusatzkapitel
  • Frank Millers bikdgewaltige Erzählung
Negativ aufgefallen
  • Paul Smith kann im Vergleich zu Frank Miller nicht bestehen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 01.12.2013
Kategorie: Wolverine
«« Die vorhergehende Rezension
Sillage 15: Jagdrevier
Die nächste Rezension »»
Love Stage!! 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.