SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.731 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Krocht

Geschichten:
"Krocht"
"Tormentors"
"Liebe in 2 Welten"
"Das elektrische Glück"
"Die Frau mit der Zeitung"
"Winter Kills"
"Briefe an die Außenwelt: ne pas ouvrir avant lárret du train"
"Morphodit"
Autor und Zeichner: Hagen Flemming

Der Künstler Hagen Flemming dürfte einigen Lesern bereits von seiner Comic-Reihe "Die Virtonauten von Remory" oder den Beiträgen in "Comix & Beer" bekannt sein. Im Herbst des letzten Jahres hat Flemming ein Werk neu aufgelegt, das ihn von einer ganz anderen Seite zeigt.
"Krocht" wurde 2007 schon einmal veröffentlicht und beinhaltet neben der titelgebenden Story noch andere Comics aus der Feder des Berliners. 2013 hat Flemming den vergriffenen Band noch einmal überarbeitet und einige neuere Geschichten hinzugefügt. So liegen nun neun Comics in diesem Sammelband vor, die eine sehr unterschiedliche Herangehensweise aufzeigen.

Ähneln die Storys "Liebe in zwei Welten" und "Das elektrische Glück" vom Stil her noch den Darstellungen in den Remory-Comics, so  sieht dies bei "Tormentors" und "Morphodit" schon ganz anders aus. Die Geschichten wurden durch das Werk "Die Gesänge des Maldoror" von "Lautreamonts" inspiriert und warten mit schwarzen Hintergründen, sowie teilweise abstrakten Bildern auf. Gerade "Tormentors", welches eine Art Streitgespräch zwischen Mutter und Kind enthält, zeigt einen Mix aus realistischen Zeichnungen und Phantasiegebilden. Diese Abbildungen spiegeln zwar nur in entfernter Weise die Handlung wieder, verpassen der Geschichte aber einen beklemmenden Charme.
Der titelgebende Comic "Krocht" lässt auch wieder sehr viel Schwarz einfließen. Angesichts des Grundthemas, wo der Autor sich mit der Angst im Wesentlichen beschäftigt, passt die düstere Farbwahl ausgezeichnet. Die Story von der eigenen Überwindung der Ängste funktioniert als Kurzgeschichte sehr gut, zumal es zum Abschluss noch einen Epilog gibt, der mit einer gelungenen Pointe aufwartet.

Im hinteren Teil des Bandes werden noch zwei Comics dem Leser geboten, die zu einer neuen Reihe des Autors gehören. In "Briefe an die Außenwelt" erzählt Flemming Storys auf Basis von Briefen, die um die Wendezeit verschickt wurden sind. Mit "Morphodit" und "Ne pas ouvrir avant lárret du train" zeigt sich bereits die sehr unterschiedliche Herangehensweise. Währende "Morphodit", wie oben erwähnt, stark ins Abstrakte übergeht und von einem bebilderten Brief nichts mehr zu erkennen ist, wurde bei dem anderen Titel eine bodenständigere Variante mit kleinformatigen Bildern zu den handgeschriebenen Texten gewählt. So gesehen folglich ein äußerst interessanter Ansatz, der bereits bei den zwei Beispielen einen enormen künstlerischen und inhaltlichen Spielraum erwarten lässt.

Mit der Neuauflage von "Krocht" verbindet der Künstler folglich gleich eine Präsentation weiterer Arbeiten, was zu einem sehr abwechslungsreichen und überraschend vielseitigen Comicband führt. Die Storys behandeln viele ernsthafte Themen, glänzen zuweilen aber auch mit schwarzem Humor. Demzufolge bietet sich hier für den Leser ein interessanter Sammelband, der die künstlerische Breite von Hagen Flemming darstellt und aufgrund der breiten Themenpalette für durchgängig gute Unterhaltung sorgt.

Krocht - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Krocht

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Holzhof Verlag

Preis:
€ 12,50

ISBN 13:
978-3-939509-70-7

52 Seiten

Positiv aufgefallen
  • abwechslungsreicher Comicband mit Comic-haften, aber auch abstrakter Zeichnungen
  • der Künstler mal von einer anderen Seite
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 24.03.2014
Kategorie: One Shot
«« Die vorhergehende Rezension
Buster Keel 5
Die nächste Rezension »»
Die Schokohexe 3
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.