SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.439 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Valerian & Veronique: Gesamtausgabe 6

Geschichten:
Valerian & Veronique: Gesamtausgabe-Band
Im Bann von Ultralum
Die Sternenwaise
In Unsicheren Zeiten

Autor: Pierre Christin
Zeichner: Jean Claude Mézières
Farben: E. Tranlé
Übersetzung: Harald Sachse, Volker Hamann

Story:
Im Bann von Ultralum
Valerian und Veronique befinden sich auf einem Luxusliner und reisen durchs All. Während die junge Frau sich amüsiert, schiebt der Held Frust, ihm ist langweilig. Das ändert sich als Veronique und der Sohn der mächtigen Kalifen von Iksaladam entführt werden. Valerians Recherchen, um seine Veronique wiederzufinden, führen ihn dabei auf zum Ursprung von des Kalifen Reichtum. Zu einem Planeten auf dem der Antriebsstoff Ultralum hergestellt wird.

Die Sternenwaise
Die Abenteurer Valerian und Veronique konnten ihren Verfolgern entfliehen. Doch nun haben sie den verwöhnten Sohn des Kalifen mit im Schlepptau. Dieser verhält sich alles andere als prinzlich. Bei ihrer Flucht vor ihren Häschern treffen sie zudem auf allerlei skurrile Typen.

In Unsicheren Zeiten
Sat, ein teuflisches Individuum, tritt auf den Plan und versucht sich den mächtigsten Konzern auf Erden unter den Nagel zu reißen. Das passt der Heiligen Dreifaltigkeit so gar nicht. Gott kommt persönlich zur Erde um den Machenschaften des multinationalen Konzerns Vivaxis ein Ende zu setzen.
Natürlich finden sich Valerian und seine wundervolle Begleiterin Veronique mitten im Geschehen wieder. Dabei werden ihnen drängende Fragen beantwortet. Die Hoffnung der beiden ehemaligen Raum-Zeit-Agenten Galaxity wiederzufinden steigt.


Meinung:
Leser klassischer Comicliteratur kommen an den Abenteuern von Valerian und Veronique nicht vorbei. Die brillanten Köpfe hinter dem genialen Epos sind der Autor Pierre Christin und der Zeichner Jean Claude Mézières.
Ihre Figuren sind keine weichgespülten Softies sondern haben Ecken und Kanten. Das macht sie so lebensecht und bringt ihnen die Sympathie der Leser ein.
Valerian hält sich für den coolsten Helden den die Galaxis je gesehen hat. Das er dabei ab und an auf die Nase fällt ist vorprogrammiert. Gut dass es seine Assistentin Veronique gibt, die mit ihrem Charme und Einfühlungsvermögen mehr als einmal den jungen Draufgänger aus brenzligen Situationen rettet. Im Laufe der Zeit wird aus den beiden Raum-Zeit-Agenten ein Liebespaar. Leider nimmt es Valerian nicht immer so ganz genau wenn es darum geht monogam zu sein. Doch Veronique hat ihre ganz eigenen Methoden um ihren strahlenden Helden auf den Boden der Tatsachen und zurück in ihre Arme zu locken. Allerdings wird auch sie mehr als einmal von Valerian aus brenzligen Situationen befreit, da sie ebenfalls nicht frei von Fehlern ist. Kurzum sind die beiden ein Paar das sich wundervoll ergänzt.
Dazu gibt es zahlreiche skurrile Figuren. Allen voran die Shinguz. Diese an Vögel erinnernde Spezies ist ein korrupter Haufen, der seine eigene Großmutter verkaufen würde wenn es genug Gewinn einbringen würde. Dabei kann nicht genau festgelegt werden ob sie eine Großmutter ihr Eigen nennen könnten. Die korrupten Charaktere mit einer Vorliebe für alkoholische Getränke sorgen für den nötigen Humor in den Geschichten. Sie sind in fast allen Abenteuern zu finden und dürften Fans weltweit zum Schmunzeln bringen.
Ein weiterer Pluspunkt der Serie sind die interessanten Spezies die sich als Waffen oder Kameras gebrauchen lassen. Der Schnarf vom Planeten Bromm ist doch viel interessanter als eine Pistole oder Strahlenwaffe. Fremdartige Wesen wie der Grunztier-Transmutator von Bluxte, der eine Geldbörse ersetzt oder Tüm Tüm de Lüm, der eine Kamera ersetzt und wie ein Haarschmuck wirkt, sind die Zutaten, die das Weltraum Epos so erfolgreich machen.
Zudem scheuen die Macher nicht davor zurück aktuelle Themen, wie Korruption oder Religionen gekonnt in einem sarkastischem Modus zu zeigen.
Die Zeichnungen sind gewohnt stilvoll gehalten. Das Team verbindet dabei real existierende Orte auf der Erde mit den technischen Finessen der Zukunft. Die fantastischen Welten, auf denen die beiden Protagonisten ihre Abenteuer erleben, zeichnen sich durch detaillierte, sehr akribisch gezeichnete Illustrationen aus. Die Leser erleben zudem einen wahren Farbenrausch, der aber nie geschmacklos wirkt.
Der Kleidungsstil von Veronique wirkt sehr sexy aber nie anrüchig. Ihre Kostüme zeichnen sich durch Eleganz und einem unverwechselbaren Stil aus, der zeigt wie groß das Selbstbewusstsein der jungen Frau ist. Die exotische Schönheit, die ihre Ausstrahlung unterstützt, setzt so manches Männerherz in Flammen.
Valerian ist zumeist passend zu Veroniques Outfits gestylt. Nur wenn die beiden Figuren während ihrer Abenteuer getrennt voneinander agieren, gibt es deutliche Unterschiede. Zudem passen sie sich immer der jeweiligen Epoche so hervorragend an, dass nur gewiefte Gegenspieler Unterschiede erkennen dürften.
Mit einem Vorwort von Stan Barets startet die sechste Gesamtausgabe im Album-Format, mit drei faszinierenden Abenteuern von Valerian und Veronique.


Fazit:
Die sechste Gesamtausgabe mit drei wundervollen, fantastischen Geschichten mit futuristischen Sciene-Fiktion Elementen zeigt, warum der Hype auf diese Erzählungen ungebrochen ist. Die beiden Raum-Zeit-Agenten Valerian und Veronique geben wieder einmal alles um ihre Welt zu retten. Dazu kommen wundervolle, fantasievolle und teilweise märchenhaft anmutende Illustrationen, die Leser und Leserinnen klassischer Comicliteratur gerne zur Hand nehmen werden.


Valerian & Veronique: Gesamtausgabe 6 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Valerian & Veronique: Gesamtausgabe 6

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Carlsen

ISBN 13:
978-3-551-02557-9

192 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Klassische, überzeugende Comicliteratur
  • Fantastische Figuren erleben unglaubliche Abenteuer
  • Geniale Illustrationen, die zeigen wie Science Fiktion- und fantastische Elemente zufriedenstellend verschmelzen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 04.06.2014
Kategorie: Valerian und Veronique
«« Die vorhergehende Rezension
Love Trouble Darkness 7
Die nächste Rezension »»
Azimut 1: Jäger der verlorenen Zeit
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.