SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.866 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Superman Sonderband 54: H´EL auf Erden 1: Kryptons verlorener Sohn

Geschichten:
Superman Sonderband 54: H´EL auf Erden Band 1 (von 2)
Kryptons verlorener Sohn
Originalstorys: Superman 13-15, Superboy 14+15, Supergirl 14+15
Autor: Scott Lobdell, Tom De Falco, Mike Johnson
Zeichner: Kenneth Rocafort, R. B. Silva, Mahmud Asrar, Ron Frenz, Roger Robinson, Iban Coello, Amilcar Pinna
Farben: Sunny Gho, Tanya Horie, Richard Horie, Dave McCaig, Jeromy Conroy
Tusche: Rob Lean, Scott Hannna, Marc Deering
Übersetzung: Peter Thannisch

Story:
Bisher gingen die Kryptonier Kal-El und Kara davon aus, die letzten Überlebenden Kryptons zu sein. Doch dann taucht aus den Tiefen des Alls H´EL auf. Er scheint ebenfalls ein Überlebender des Planeten Krypton zu sein. Zudem offenbart er den Kryptoniern, das er die Vergangenheit ändern kann und er Krypton wiederbeleben wird. Während Superman, dessen Klon Superboy und weitere Mitstreiter alles versuchen um den Neuankömmling aufzuhalten, gelingt es diesem Supergirl auf seine Seite zu ziehen. Allerdings ist der Preis für Kryptons Überleben die Vernichtung der Erde. Der Verbrecher Lex Luthor bringt sich ebenfalls ins Spiel. Der Narzisst ist nun einmal der Meinung, wenn jemand Superman den Garaus macht dann nur er allein.


Meinung:
Superman wird vor eine schwierige Herausforderung gestellt. H´EL offenbart ihm und seiner Kusine, das der Untergang Kryptons verhindert werden kann. Allerdings ist Kal-El keineswegs so blauäugig wie seine Kusine Kara Zor-El. Während er sich als Superman und mit Hilfe seines Alter Egos Clark Kent perfekt an die Gegebenheiten der Erde angepasst hat, sieht es bei Kara ganz anders aus. Kal-El kam als Baby zur Erde und hat daher keine Erinnerungen an sein Leben auf diesem, für ihn so fernen Planeten. Seine Heimat ist die Erde. Kara hingegen wurde als Teenager aus ihrem Leben gerissen und ihr Heimweh ist grenzenlos. Zudem gelingt es ihr nur sehr schwer sich auf der Erde heimisch zu fühlen. H´EL hat somit ein leichtes Spiel mit der verletzlichen jungen Frau. Er nutzt ihre Einsamkeit aus und Kara verliebt sich in ihn. Seine Gefühle für sie scheinen ebenfalls echt zu sein. Allerdings nutzt er diesen Umstand dazu um Supergirl auf seine Seite zu ziehen. Er selbst sieht aus wie der lebende Tod, allerdings in einer ansehnlichen Verpackung.
Superman der die Gefahr für seinen erwählten Heimatplaneten sehr schnell erkennt, sammelt Superboy, die Teen Titans und die Justice League um sich. Gemeinsam treten sie dem übermächtigen H´EL gegenüber.

Die einzelnen Protagonisten werden gut in die Story eingeführt. H´EL erweist sich als sehr charismatischer Charakter und ist ein adäquater Gegner für Superman. Dazu kommen familiäre Probleme, wie der Umstand, das Supergirl sich gegen ihren Cousin stellt. Als Gaststars sind viele beliebte Superhelden geladen. Superboy, der Klon von Superman, sowie die Xenobiologin Shay Veritas, die als neue Figur ins Superman-Universum eingeführt wird. Lois Lane mischt ebenfalls mit. Die ehemalige Reporterin ist mittlerweile die ausführende Produzentin beim Fernsehsender GBS. Für ihre Berichterstattung ist sie immer hautnah am Geschehen und bringt sich ab und an in höchst gefährliche Situationen.

Zu der spannenden Story gibt es adäquate Illustrationen. Sie zeigen ansehnliche Protagonisten und fantasievolle Science Fiktion Elemente. Die Panels wurden hervorragend genutzt und strotzen nur so vor Detailreichtum. Die Farbauswahl erweist sich ebenfalls als sehr gelungen.

Fans von Superman bekommen einen actiongeladenen Sonderband zu lesen, der die Neugier auf die Fortsetzung anfacht. Der bewährte Cliffhanger steigert die Spannung.


Fazit:
Superman und seine Mitstreiter erleben ein neues episches Abenteuer. H´EL erweist sich als adäquater sehr exquisiter Gegner. Die detailreichen Illustrationen bewirken, das Fans und Neueinsteiger sich diesem Band gerne zuwenden werden.


Superman Sonderband 54: H´EL auf Erden 1: Kryptons verlorener Sohn - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Superman Sonderband 54: H´EL auf Erden 1: Kryptons verlorener Sohn

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,99

150 Seiten

Positiv aufgefallen
  • episches Abenteuer
  • interessante neue Charaktere treffen auf beliebte Protagonisten
  • detailreiche, actiongeladene Illustrationen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 20.06.2014
Kategorie: Superman
«« Die vorhergehende Rezension
Area D 2
Die nächste Rezension »»
Attack on Titan 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.