SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.603 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Yamada-kun & the 7 Witches 1

Geschichten:
Yamada-kun & the 7 Witches 1
Autor und Zeichner:
Miki Yoshikawa

Story:
Ryu Yamada ist ein Problemschüler wie er im Buche steht. Nicht nur, dass er in jeder Prüfung versagt, weil er zu faul ist, um zu lernen, er kümmert sich auch nur wenig um Regeln, ist frech und vorlaut. Lange wird man sich das in der Privatschule, auf die er geht wohl nicht mehr ansehen. Aber ihn kümmert das irgendwie nicht.

Ganz anders Urara Shiraishi. Sie ist die Schulbeste, eine Musterschülerin, wie sie im Buche steht, die immer nur Bestnoten abliefert, von Schülern und Lehrern gleichermaßen gemocht wird und ohne Fehl oder Tadel zu sein scheint, also niemand, mit dem er lange etwas zu tun hat.

Dann sorgt das Schicksal in Form eines Sturzes und einen Kusses dafür, dass Yamada und Urara die Körper tauschen. Nun steckt der Raufbold in einem schwachen Mädchenkörper fest und muss auch noch feststellen, dass es seine Leidensgenossen viel ruhiger und gelassener aufnimmt als er, der eigentlich gar nichts mir ihr zu tun haben will.

Dennoch müssen sie zusammenarbeiten, um eine Lösung für ihr Dilemma zu finden. Sie wiederholten die Situation, nur um festzustellen, dass das keine besondere Wirkung hat. Nun werden aber auch die Mitschüler auf die Situation aufmerksam, auch wenn sie nicht das volle Ausmaß kennen und bringen die beiden, die sich trotz ihrer veränderten Hülle nicht wirklich ändern können, in Schwierigkeiten.



Meinung:
Irgendwie scheint der Titel Yamada-kun & the 7 Witches nicht so ganz zur Geschichte zu passen, erwartet man doch eher Fantasy als eine witzige Schulgeschichte. Denn bis auf den unfreiwilligen Körpertausch zwischen Yamada und Urara passiert nichts wirklich Magisches.

Stattdessen versetzt die Künstlerin sich munter in das Schulumfeld und bedient alle gängigen Klischees, die man mit den Helden verbindet, angefangen mit deren Macken und Eigenheiten bis hin zu den gängigen vorurteilen. Dementsprechend wenig muss sie die Helden ausarbeiten, sie bleiben ohne Ecken und Kanten.

Humorvoll wird es, wenn sich Yamada im Mädchenkörper zurechtfinden muss und dabei erst einmal in Panik gerät oder hämisch Dinge tun will, für die er sich als Junge eigentlich schämen sollte. Die wirklich Coole ist eher Urara, die sich nichts anmerken lässt. So werden auch einige altgediente Rollenmuster auf die Schippe genommen.

Alles in allem entwickelt sich die Geschichte nett, bietet ein paar schräge Momente über die man schmunzeln kann, aber so actionreich wie man denken mag ist die Geschichte nicht. Allerdings kann man noch nicht viel über die Reihe selbst sagen, da der Band wohl erst einmal nur dazu dient, die Figuren und ihr Umfeld einzuführen und darauf dann die eigentliche Geschichte aufzubauen. Vielleicht klärt sich dann auch der Titel besser.



Fazit:
Yamada-kun & the 7 Witches gehört zu den Titeln, die noch nicht wirklich erkennen lassen, in welche Richtung sie sich entwickeln werden. Anstatt handfester Action oder gar Fantasy gibt es eher Einblicke in eine freche Schulkomödie die das nicht ungewöhnliche Thema des Körpertausches aufgreift. Ob sich das noch ändern wird, muss sich in den nächsten Bänden zeigen – im Moment dürfte die Saga erst einmal die Leser ansprechen, die offen für alles sind.

Yamada-kun & the 7 Witches 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Yamada-kun & the 7 Witches 1

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 5,95

ISBN 10:
978-3551797513

208 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Eine freche Schulkomödie mit Witz, die sich noch alles offen lässt
  • Mit dem Körpertausch drehen sich auch einige altgediente Klischees um und sorgen für Abwechslung
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 21.07.2014
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
Valerian & Veronique: Gesamtausgabe-Band 7
Die nächste Rezension »»
Liebessturm
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.