SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.806 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Mighty Avengers 1: Urbane Helden

Geschichten:
Mighty Avengers 1: Urbane Helden

Mighty Avengers 2013 1-3

Autor: Al Ewing
Zeichner: Greg Land
Inker: Jay Leisten
Colorist: Frank D`Armata

The Superior Spider-Man Team-Up 3-4
Autor: Robert Rodi
Zeichner / Inker: Mike Del Mundo
Colorist: Mike Del Mundo, Marco D`Alfonso

Story:
Da die Rächer im All unterwegs sind, um gegen die Builder zu kämpfen, nutzt Thanos die Gunst der Stunde, die Erde anzugreifen. Seine Horden fallen über New York her und einige wenige zurückgebliebene Helden um Luke Cage und Spider-Man nehmen den Kampf auf. Die Mighty Avengers sind geboren.


Meinung:
Was mittlerweile zu den spannendsten Aspekten der vielen Spin-Offs gerade bei den Rächern, also den Avengers, gehört, sind die Adjektive, welche dem Begriff Avengers voran gestellt wird. Nun gibt es also wieder einmal die Mighty Avengers, also die mächtigen Rächer, wobei es dem Leser frei bleibt zu entscheiden, welche der unterschiedlichen Gruppierungen denn nun die mächtigste ist. Jedenfalls ist es hier schon spannend und dynamisch zu lesen, wie sich die neue Gruppe formiert, wobei der Tatbestand an sich ja wenig überraschend ist für einen ersten Band. Das Ende ist schließlich allein schon vom Titel der Serie her klar.

Schade ist, dass die Story allein nur dazu dient, die verschiedenen Helden zusammenzubringen und ansonsten im Effekt und in der Action etwas untergeht. Ja, es ist großes Blockbusterkino im Comicformat aber oft auch ähnlich leer.

Wer schon lange nicht mehr Marvel gelesen hat, wird sich hier allerdings wegen Spider-Man erstaunt umsehen. Peter Parker steckt zwar immer noch unter der Maske, aber sein Geist und der Verstand ist derjenigen seines Erzfeindes Doktor Octopus. Wer das nicht weiß wird am Anfang mehr als irritiert sein und die Verwirrung der anderen Helden teilen, die anscheinend nichts von diesem Umstand wissen. Spider-Man wird schon im ersten Teil eine zentrale Rolle eingeräumt und so überrascht es auch nicht, das er wohl die neue Gruppierung anführen will, was noch zu einigen dramatischen Szenen führen wird und dem ganzen dann wohl etwas mehr Substanz verleihen dürfte.

Angesichts eines solchen Konflikts kann man aber anhand der Handlungen die Charaktere näher untersuchen und das ist ja etwas was die Rächer immer ausgemacht hat: die Gruppendynamik und die Konflikte zwischen ihnen. Das hier eher Helden der zweiten Reihe versammelt werden ist dann nicht relevant. Bislang werden sie aber leider nur grob skizziert, denn hier ist alles Oberfläche.

Was aber auch zu einigen sehr gelungenen Szenen führt, die bisweilen durchaus Gänsehaut erzeugen können. Und von welchem Comic kann man das schon mal behaupten? Ja, es ist pathetisch in den Szenen, aber bevor die ganze Stimmung kippt, wird noch schnell ein Monster im Sinne von H.P Lovecraft hervorgezaubert was für den nötigen ironischen Trashcharme sorgt und einige Lacher vorbereitet.

Aber insgesamt schwankt die neue Serie noch zu sehr hin und her und hat noch nicht ihren richtigen Tonfall gefunden. Alles ist solide, dynamisch und nett zu lesen und mit den gegenseitigen Antipathien ist auch dramatisches Potential vorhanden, aber so richtig zünden und im Gedächtnis bleiben will es nicht. Die aufgeräumt gebotenen Zeichnungen rasen dann ebenso in einen hohen Tempo vorbei und lassen den Leser kaum Zeit Atem zu holen. So ist der Comic ein Äquivalent zu einem trashigen Actionfilm für einen verregneten Sonntagnachmittag. Und das ist doch auch schon was.


Fazit:
Blockbusterkino im Comicformat. Laut und Spektakulär, aber teilweise ebenso leer, weil fast alles dem Effekt untergeordnet wird. Aber einige schöne Szenen sorgen für Lacher und Gänsehaut.

Mighty Avengers 1: Urbane Helden - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Mighty Avengers 1: Urbane Helden

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 12,99

ISBN 10:
3957980224

ISBN 13:
978-3957980229

116 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Action und Tempo
  • Trashcharme
  • Gruppendynamik
Negativ aufgefallen
  • Story dem Effekt untergeordnet
  • Tonfall noch nicht gefunden
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.08.2014
Kategorie: Rezensionen
«« Die vorhergehende Rezension
Psychic Detective Yakumo 10
Die nächste Rezension »»
ENT. 4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.