SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.644 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Scary Lessons 12

Geschichten:
Scary Lessons 12
44. Stunde: Die Klingelfrau
45. Stunde: Die Mail von Mai
46/47. Stunde: Meisterin Yomi hat recht 1+2
48. Stunde: Das schweigsame Meer

Autor , Zeichner, Tuscher, Colorist: Emi Ishikawa

Story:
Wieder einmal lädt das Geistermädchen Yomi zu gruslig-schaurigen Unterrichtsstunden ein und lockt ihre Leser in die Welt des Übersinnlichen und Unheimlichen, in dem jede Tat, manchmal auch schon ein Gedanke Folgen haben, kann, wenn die dunklen Mächte sie hören.

Hikari ist ganz und gar in ihre Computerspiele vernarrt, deshalb macht es ihr auch nichts aus, dass ihre Mutter nach dem letzten Streit mit ihr nicht mehr mit ihr reden will. Stattdessen vertieft sie sich um so mehr in ihre Scheinwelt. Und doch horcht sie auf, als ihre Freundin ihr von der „Klingelfrau“ erzählt, die alle Mädchen holt, die ihr einfach die Tür öffnen...

Naito hat die Klasse gewechselt und doch irgendwie noch immer keine Freunde gefunden, vermutlich auch, weil sie vielen Mädchen unbewusst durch ihre eigensinnige Art auf die Füße getreten hat. So ist sie glücklich, als eines Tages ein Mädchen namens Mei über das Handy Kontakt mit ihr sucht und bald zur besten Freundin wird. Doch wer ist sie?

Meisterin Yomi hat recht – das denken die Mädchen und Jungen ihrer Klasse, als sie sich einfach einmal deren Wahrsagebrett ausleihen und damit herum experimentieren. Ohne es zu ahnen setzen sie damit üble Ereignisse in Gang, die nicht nur die übliche Außenseiterin, die von allem links liegen gelassen und manchmal gemobbt wird, sondern auch schon bald eines der beliebtesten Mädchen betreffen...




Meinung:
Eigentlich bietet das Konzept von Scary Lessons nichts neues mehr, denn erfahrene Leser wissen im Prinzip schon, was sie erwartet – junge Mädchen zwischen zehn und vierzehn kommen mit Mächten in Berührung, denen sie lieber nicht zuhören sollten und müssen dann so oder so mit den Konsequenzen leben.

Immerhin gelingt es der Künstlerin dennoch, den neuen Abenteuern immer noch Aspekte abzuringen, die wenigstens für ein wenig Spannung sorgen. Nicht immer verläuft die Handlung so, wie man es erwartet, manchmal ist das Ergebnis auch genau entgegen gesetzt. Aber natürlich bekommt man im Großen und Ganzen das, was man erwartet.

Emi Ishikawa überschreitet auch keine moralischen Grenzen. Die Gierigen und Neidischen werden letztendlich immer bestraft, während diejenigen, die mit einer gewissen Unschuld an die Sache gehen, oft mit einem blauen Auge davon kommen und noch einmal aufatmen dürften – was auch in diesem Band der Fall ist.

Alles in allem richtet die Künstlerin auch diesmal ihre Geschichte bewusst an die jüngeren Leserinnen, die sich zwar gruseln wollen, aber auch nicht erschrecken oder ekeln. Deshalb hält sie sich mit grausigen Details zurück und überlässt manches auch noch der Phantasie der Leser.



Fazit:
Scary Lessons bietet im zwölften Band wieder einmal solide, jugendfreie Gruselgeschichten für Leserinnen ab zehn oder elf Jahren, die sich zwar ein bisschen gruseln, aber nicht wirklich ekeln wollen und die Umgebung ihrer Heldinnen nur zu gut kennen.

Scary Lessons 12 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Scary Lessons 12

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,50

ISBN 13:
978-3842010529

196 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Solide Gruselgeschichten für Jüngere
  • Die Geschichten wissen immer noch in Details zu überraschen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 14.10.2014
Kategorie: Scary Lessons
«« Die vorhergehende Rezension
Planet der Affen: Die Chroniken von Mak
Die nächste Rezension »»
Gung Ho 1: Schwarze Schafe
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.