SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.735 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Soul Eater NOT! 1

Geschichten:
Soul Eater NOT! 1
Kapitel: 1-6
Autor, Zeichner und Tuscher: Atsushi Ohkubo
Übersetzung: Claudia Peter

Story:
Tsugumi Harudori freut sich, das sie einen Platz auf der Shibusen Schule für Waffenmeister bekommen hat. Ihr erster Tag ist ein wenig schwierig. Die Schülerin, die extra aus Japan in die USA eingereist ist, muss eine unüberwindlich erscheinende Treppe bezwingen. Da ist es nett, dass am Ende der Strapazen eine Getränkedose winkt. In Death City ist eben alles eine Frage der Ausdauer. Dies ist eine wichtige Voraussetzung um ein Waffenmeister zu werden. Die körperliche Fitness ist ebenso von Bedeutung wie Ausdauer und große Lernbereitschaft.
Schnell bemerkt die Schülerin, dass nicht alles so ist wie es scheint, gerade als Anfänger muss sie noch sehr viel lernen. Allerdings wird es hier so schnell nicht langweilig. Sie begegnet sogar einer leibhaftigen Prinzessin.
Besonders interessant wird es bei der Verteilung der Waffen. Dabei handelt es sich um menschenähnliche Wesen die den Schülern der NOT-Klasse zugeteilt werden. Doch dies ist an der ungewöhnlichen Schule alles andere als leicht.


Meinung:
Soul Eater NOT! wird zwar als Ableger-Serie von Soul Eater propagiert, dennoch handelt es sich hier um eine eigenständige Geschichte. Im Mittelpunkt steht das Mädchen Tsugumi Harudori. Die gängigen Archetypen, wie die beste Freundin, ein arroganter Schnösel sowie die Lieblingsrivalin werden gekonnt und souverän in die laufende Geschichte eingebunden.
Kein Wunder, Atsushi Ohkubo ist auch für Soul Eater, die Originalserie verantwortlich. Dies ist ein Garant für eine interessante Story Line.
Da der Fokus auf einer weiblichen Protagonistin liegt, dürften sich auch junge Mädchen angesprochen fühlen. Vor allem viele weibliche Fans, die Serien wie Naruto oder Soul Eater mögen, dürften die Serie für sich entdecken.

Mittlerweile hat sich in Deutschland durch die Mangawelle, die aus Japan herüberschwappte, eine riesige Fangemeinde gebildet. Diese schlüpfen gerne, auf verschiedenen Veranstaltungen. in den Charakter ihres jeweiligen Lieblings. Cosplay wird dies genannt. Dabei verschwimmen die Grenzen zwischen den Geschlechtern. Manch ein Charakter wird so gut dargestellt das niemand ahnt ob das süße Schulmädchen nicht doch ein junger Mann ist, der gekonnt mit der Fantasie der Zuschauer spielt.

Die Zeichnungen sind niedlich anzusehen und besitzen die gängigen Manga-Attribute wie Schulmädchenuniformen, große Augen und schlanke Figuren. Allerdings wirken die Abbildungen teilweise recht einfach. Bei den Hauptfiguren sind allerdings wesentlich mehr Details zu erkennen. Die Panels wirken ab und an recht klein und auch die Winzschrift kann nur mit sehr guten Augen oder einer Lupe gelesen werden.

Leider fehlt ein Charakterguide, der vor allem in den nachfolgenden Mangas dafür sorgen dürfte, dass die Leser wissen wie die jeweiligen Protagonisten einzuordnen sind. Auch eine Einführung in das laufende Geschehen wäre wünschenswert. Ob diese Anregungen umgesetzt werden wird sich im Nachfolgeband zeigen.

Soul Eater Not! verfügt über witzige und abenteuerliche Elemente. Shonen Fans die Serien wie Bleach oder Inu Yasha mögen werden an dieser Reihe nicht vorbei kommen. Die Manga Reihe richtet sich an junge Menschen ab 12 Jahren.


Fazit:
Wer spannende Kämpfe, und tolle Abenteuer mag ist bei Soul Eater Not! genau richtig. Atsushi Ohkubo  weiß was Mangaleser mögen. Die beliebten Zutaten wie niedliche Girls und coole Jungen sowie der ganz ´normale Schulalltag` sind gut dargestellt worden. Die Story wartet mit interessanten Inszenierungen auf, so dass Fans von Soul Eater sich auch mit dem Ableger wohl fühlen werden.


Soul Eater NOT! 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Soul Eater NOT! 1

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 6,95

ISBN 13:
978-3-551-72306-2

180 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Geniale Story, die durch die weibliche Hauptfigur viele junge Mädchen für sich entdecken dürften
  • Gewohnt gefällige Zeichnungen von Atsushi Ohkubo
  • Interessante Charaktere
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.10.2014
Kategorie: Soul Eater
«« Die vorhergehende Rezension
Punisher 1 - Memento Mori
Die nächste Rezension »»
Lost CTRL 1
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.