SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.607 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Staatsexamen

Geschichten:
Autorin und Zeichnerin: Frollein Motte (Teresa Mönnich)

Überraschend kam der jaja-Verlag mit dieser Veröffentlichung um die Ecke. Im quadratischen Layout, durchweg schwarz/weiß gestylt, schildert die Künstlerin Teresa Mönnich aka Frollein Motte ihre Erlebnisse an den Unis Weimar und Jena, wo sie Englisch und Kunst auf Lehramt studiert hat.

Mit lockerem Strich, ohne viel Drumherum, zeichnet Mönnich Erlebnisse von ersten Partys, kuriosen Lehraufgaben und dem ganzen Drumherum des Studiums. Der Leser bekommt hier die volle Breitseite der Ausbildung geboten, wobei die Künstlerin keine langen zusammenhängenden Episoden erzählt, sondern eher mit einer lückenhaften Momentaufnahme arbeitet.
Dies macht Staatsexamen zu einem sympathischen Bericht über das Lehramtsstudium in Thüringen, ganz im Stil eines Ratgebers. Demzufolge bietet sich diese Veröffentlichung besonders für drei Gruppen von Lesern an: 1. Studieninteressenten (die wissen wollen, wie das Studium in den beiden Städten ist), 2. Absolventen (die dann sagen können: Genauso war es!) und 3. alle Leser, die an einer lockeren, zum Teil recht flapsigen Erzählung Spaß haben.

Aufgrund der wenigen, überwiegend skizzenhaft ausgearbeiteten Zeichnungen und den kurzen Texten hat der Leser Staatsexamen sehr schnell durchgeblättert. Die minimalistische Gestaltung sorgt zwar dafür, dass eine längere Betrachtung der Seiten ausfällt, dennoch sind die Szenen direkt auf den Punkt gebracht. Frollein Motte nutzt keine Übergänge, stille Momente oder ähnliche den Inhalt streckende Stilmittel. Stattdessen wird die Story rund um ihr Unileben mit vielen einzelnen Grafiken wiedergegeben, bei denen kein Strich zu viel ist. Dafür wird dieser Comic zwar sicher nicht im Feuilleton von Grafik-Enthusiasten gelobt werden, doch dem gemeinen Comicleser dürfte die Mischung aus hingekrakelten Text und kühnen Strich gefallen.  

Staatsexamen ist folglich eine unterhaltsame Veröffentlichung ohne konkrete Story, dafür aber mit einem Erzähltypus, der von Beginn an Interesse weckt. Die einzelnen Episoden sorgend durchweg für gute Unterhaltung zeigen auf charmante Art und Weise wie vielschichtig das Studienleben sein kann. So gesehen ist diese Veröffentlichung ein gelungener Comic für alle Studenten und auch für all die, die ihre Vorurteile an das Lotterleben bestätigt bekommen möchten.

staatsexamen_bild



Staatsexamen - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Staatsexamen

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
jaja Verlag

Preis:
€ 10,00

ISBN 13:
978-3943417-449

96 Seiten

Positiv aufgefallen
  • (fast) quadratisches Format
  • pointierte Texte mit skizzenhaften Zeichnungen
  • kommt ohne Umwege direkt auf die jeweilige Situationen zu sprechen
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 29.11.2014
Kategorie: One Shot
«« Die vorhergehende Rezension
Yamada-kun & the 7 Witches 3
Die nächste Rezension »»
Fatale
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.