SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.550 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Play Boy Blues 3

Geschichten:
Play Boy Blues 3
Kapitel 8-10
Eine Sommernachtserinnerung
Nachwort

Autor und Zeichner: Shiuko Kano

Story:
Schon seit einer ganzen Weile sind Junsuke und Shinobu ein leidenschaftliches Liebespaar und teilen eine Wohnung miteinander. Beide haben einmal als Hosts im Dandy Club gearbeitet und einsamen Frauen die Abende in der Großstadt versüßt, so dass sie genau wissen, welche Bedeutung das Flirten mit den Kundinnen hat und wie wenig sie selbst auf sich eifersüchtig sein müssen.

Immerhin hat Shinobu seinen Job im Club aufgegeben und jobbt hauptberuflich als Bauarbeiter, um Junsuke, den er selbst noch eingeführt hat, den Weg zu ebenen. Allerdings scheint er die Entscheidung derzeit zu überdenken und lässt es sich nicht nehmen, gelegentlich wieder als Host zu arbeiten, was natürlich zu leichten Spannungen führt, weil es Kundinnen gibt, die die Hoffnung nicht aufgeben, ihn für sich zu gewinnen.

Weitere Probleme gibt es durch Yoshinari, Junsukes kleinen Bruder, der eines Tages überraschend vor der Tür steht und wissen will, warum er diesen Lebensweg gewählt und seine Karriere im Baseball nicht weiter geführt hat. Der Ältere ist nicht sehr erbaut über dieses Verhalten und sperrt sich für Antworten. Shinobu versucht zu vermitteln und die beiden einander wieder näher zu bringen.

Aber auch Junsuke erhält Einblick in die bisher verschwiegene Vergangenheit seines Partners, denn eine seiner Kundinnen ist seltsam vertraut … und enger mit dem Freund verbunden, als er bisher wusste. Und nun kommt seine Stunde als Vermittler...



Meinung:
Erfahrene Leser können sich denken, worum es auch in diesem Band bei Play Boy Blues geht. Natürlich stehen die leidenschaftlichen Momente der Geschichte im Vordergrund, und die Leser bekommen genügend erotische Szenen zu sehen, um selbst heiß zu werden, geht es doch expliziter zur Sache als in den meisten anderen Boys Love Mangas.

Immerhin bemüht sich die Künstlerin diesmal, etwas mehr persönliches Drama mit einzubringen, um die Geschichte und die Beziehung nicht ganz allein auf körperlicher Beziehung basieren zu lassen. Der vorhergehende Band hat es schon angedeutet – sowohl Shinobu als auch Junsuke hüten Geheimnisse, die sie ihren eigenen Familien entfremdet haben.

Das sorgt dafür, dass die Gefühle der beiden ordentlich durcheinander gewirbelt werden und sich die Leser nicht langweilen müssen, sorgen die Hinweise und Andeutungen, die Einblicke in die Vergangenheit der Figuren, die auch ihrem Charakter ein wenig mehr Tiefe geben. Natürlich sollte man nicht all zu viel Tiefe erwarten, dazu bleibt der Schwerpunkt der Story zu sehr ein anderer.

Alles in allem kann der Titel vor allem durch die Darstellung der erotischen Szenen punkten. Leserinnen und Leser bekommen oftmals sogar mehr zu sehe als die üblichen Schemen und Aussparungen und die Künstlerin nimmt sich Zeit, das intime Beisammensein ihrer Helden entsprechend auszugestalten.



Fazit:
Play Boy Blues dürfte auch diesmal vor allem die Fans leidenschaftlicher, explizit gezeichneter erotischer Boys Love zufriedenstellen Die restliche Handlung ist zwar durch die Enthüllungen etwas spannender als zu vor, bietet aber keine wirklich fesselnden Überraschungen oder Einblicke in die Geheimnisse der Helden, die man nicht schon erahnen würde.

Play Boy Blues 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Play Boy Blues 3

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 6,95

ISBN 13:
978-3842010062

196 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Leidenschaftliche, geschmackvoll gezeichnete erotische Boys Love bei der man einiges sieht!
Negativ aufgefallen
  • Trotz einiger Enthüllungen bleibt die Geschichte auch weiterhin vorhersehbar
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 09.02.2015
Kategorie: Mangas
«« Die vorhergehende Rezension
The Lady and her Demon Butler
Die nächste Rezension »»
TV-Comic-Nickelodeon: Teenage Mutant Ninja Turtles Band 1 WIE-ALLES-BEGANN: Leonardo/Donatello
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.