SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.721 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Tokyo Mew Mew 4

Geschichten:
Bd. 4
Autor: Reiko Yoshida, Zeicher: Mia Ikumi, Tuscher: Mia Ikumi


Story:
Die feindlich gesonnenen Aliens haben einen Kokon über Tokyo errichtet, in den eine tödliche Menge an Schadstoffen eingesponnen ist. Würden diese frei gesetzt, wäre die ganze Stadt innerhalb kürzester Zeit verseucht, und viele Menschen müssten sterben. Ichigo und die anderen Kämpferinnen begeben sich auf die Such nach dem Mew-Aqua, dessen wundersame Wirkung helfen soll. Prompt taucht Kisshu auf und will ihnen eine Falle stellen. Unterdessen wartet Ichigos Schwarm mit den heißbegehrten Eintrittskarten zum Konzert der Lieblingsband von beiden – vergeblich. Als die beiden ihr Date nachholen wollen, stört Kisshu, und der ominöse blassblaue Ritter erscheint…

Meinung:
Kampf und Romantik halten sich in diesem Band die Waage, vermischen sich sogar. Die Kriegerinnen müssen Tokyo retten, und das ist natürlich wichtiger als ein Date. Masaya beweist einmal mehr seine Großzügigkeit und Geduld, indem er Ichigo immer wieder das Zuspätkommen, das Davonlaufen und andere Merkwürdigkeiten verzeiht. Zwar bemerkt er eine gewisse Ähnlichkeit zwischen Ichigo und Mew Mew, doch errät er das Geheimnis immer noch nicht – denn das wäre ja auch das Ende des amüsanten Versteck- und Verwirrspiels. An diesem nehmen immer mehr Jungen teil, die ebenfalls ein Auge auf Ichigo geworfen haben. Alles bleibt harmlos im jugendfreien Bereich, auch die Kämpfe enden stets unblutig mit der Flucht der Bösewichter, die eigentlich nie Schaden anrichten, und so eignet sich diese Serie für die jüngeren Leserinnen, die Magical Girls und romantische Stories mögen. In einer Sidestory wird „Das schwarze Katzenmädchen von Tokyo“ vorgestellt, die gewissermaßen die Vorläuferin von Mew Mew und ihren Kameradinnen ist und ebenfalls ihr Liebesleben mit dem Dasein als Retterin der Welt in Einklang bringen muss. Sicher ist es für viele interessant, den One-Shot zu sehen, aus dem sich die Serie „Tokyo Mew Mew“ entwickelte.

Tokyo Mew Mew 4 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Tokyo Mew Mew 4

Autor der Besprechung:
Irene Salzmann

Verlag:
Carlsen

Preis:
€ 5,00

ISBN 10:
3-551-77324-6

181 Seiten

Positiv aufgefallen
  • genre-typische, niedliche Charaktere, für alle, die das mögen
Negativ aufgefallen
  • typische Magical Girl Reihe, die keine wirklich neuen Ideen umsetzt
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
1
(2 Stimmen)
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 15.12.2003
Kategorie: Tokyo Mew Mew
«« Die vorhergehende Rezension
Tokyo Mew Mew 3
Die nächste Rezension »»
Zombie Hunter 2
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.