SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.690 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Superboy 4: Superboys Geheimnis

Geschichten:
Superboy 4: Superboys Geheimnis
Tag Eins
Neues Spiel…
…Entfesselt!
Vorboten der Zukunft
In Geistes Namen
Der zweite Sohn

Autor: Scott Lobdel, Howard Mackie, Tom DeFalco
Zeichner: u.a. Ian Churchill, Norm Rapmund
Farben: u.a. HI-FI, Tony Avina
Tusche: u.a. Scott Hanna
Übersetzung: Christian Heiß

Story:
Immer noch versucht Superboy herauszufinden wer seine biologischen Eltern sind. Die ehemalige NOWHERE Wissenschaftlerin Caitlin Fairchild scheint die Antwort zu kennen. Diese befindet sich mit einer Gruppe jugendlicher Meta-Wesen, den RAVAGERS, auf der Flucht vor Harvest, dem Kopf der Organisation NOWHERE.
Dieser schickt ihnen seine Killer Rose Wilson und Warblade hinterher um eine Endlösung zu finden. Doch es gelingt Superboy trotz aller Widrigkeiten das Geheimnis seiner Herkunft zu lösen, mit überraschenden Ergebnissen die seine Sicht auf die Welt für immer verändern wird.


Meinung:
Der Band beginnt mit einer Rückblende. Hier wird noch einmal gezeigt mit welchen brutalen Mitteln die Organisation um Harvest vorging um die Kräfte der jungen Meta-Wesen hervorzubringen. Dabei macht sie vor Kollateralschäden keinen Halt. Jeder Tag wird für die jungen Leute, die aus ihrer gewohnten Umgebung gerissen wurden, ein Kampf um ihr Überleben. Dabei werden, trotz aller Gewalt, Freundschaften geschlossen. Meist handelt es sich aber um kurzfristige Allianzen die gebrochen werden sobald ein stärkerer Widersacher auftaucht, der Schutz versprach.

Cathlin Fairchild führt ihre Schutzbefohlenen in ein scheinbar sicheres Versteck. Hier finden ihr Freund Dr. Niles Caulder und sie heraus, dass in jedem Ravager ein Chip steckt, der diese töten kann. Die Codes wurden aktiviert und so läuft die Zeit für die jungen Meta-Wesen unerbittlich ab. Verzweifelt wird nach einer Lösung gesucht um den tödlichen Countdown aufzuhalten. Zudem finden die beiden Wissenschaftler heraus, das es weitere Kolonien gibt in denen Harvest Meta-Wesen züchtet und ausbildet. Superboy trifft ebenfalls auf Cathlin und die Ravagers. Er erhofft sich Antworten auf die Frage seiner Herkunft von ihr.

Superboy Band 4 verspricht Antworten auf drängende Fragen. Diese werden nur zum Teil beantwortet. Vor allem wird die Lage für die Flüchtlinge immer verzwickter. Superboy muss erkennen das sich für jede Antwort die er erhält weitere Fragen ergeben. Wer zieht wirklich die Fäden im Hintergrund und ist Harvest nur ein Mittelsmann der als alleiniger Usurpator auftritt? Gibt es noch einen anderen Grund für diese grausamen Vorkommnisse. Das ist genug brisanter Stoff für weitere Storys. Zudem gibt es zahlreiche Rückblenden und Verknüpfungen mit anderen Serien. Die für weitere Überraschungen sorgen.

Die umstrittene Story wird wieder mit adäquaten Bildern zum Leben erweckt. Hier dürfen Fans eine wahre Farb-Orgie über sich ergehen lassen. Die einzelnen Panels werden mit Illustrationen gefüllt, die voller Detailreichtum zeigen, was die Macher der Serie an Talenten besitzen. Grandiose, schöne Bilder werden von grausamen Ereignissen abgelöst. Oft gibt es eine Symbiose zwischen Schönheit und Bösartigkeit. Diese tritt vor allem dann zu Tage, wenn überirdische Grazien mit grausamen Handlungen aufwarten.

Christian Heiss beschließt den Band mit seiner Rubrik ´Des Klonkriegers Kladde`. Fans können so die Wissenslücken füllen, die garantiert aufgetreten sind wenn sie ein Crossover verpasst haben.
Der Band endet mit der aufregenden Enthüllung eines großen Geheimnisses, das bestimmen wird wie sich das Schicksal der einzelnen Figuren weiterentwickeln wird. Der Cliffhanger sorgt ebenfalls für den Einstieg in weitere spannende Abenteuer.


Fazit:
Der Band überzeugt mit einer gut durchstrukturierten, abenteuerlichen Story. Er enthält zudem interessante Illustrationen mit einer guten Farbauswahl. Fans von Superboy bekommen endlich Antworten auf drängende Fragen.


Superboy 4: Superboys Geheimnis - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Superboy 4: Superboys Geheimnis

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 14,99

ISBN 13:
9783-86201-780-5

130 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Gut durchstrukturiert erzählte Fortsetzung mit einigen überraschenden Wendungen
  • Interessante Protagonisten mit Tiefgang
  • Farbintensive Illustrationen mit eindringlichen Actionsequenzen
Negativ aufgefallen
  • Streckenweise recht brutal
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 16.09.2015
Kategorie: Rezensionen
«« Die vorhergehende Rezension
Milan K. 1: Das nackte Überleben
Die nächste Rezension »»
Harley Quinn 4: Harley & Power Girl
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.