SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.619 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Supergirl Special 1: Tochter des Zorns

Geschichten:
Supergirl Special 1: Tochter des Zorns
Supergirl 29. 30. 32.33
Autor: Tony Bedard
Zeichner: Yildiray Cinar
Farben: Dan Brown
Tusche: Ray McCarthy
Übersetzung: Mark Schmitz

Story:
Kara Zor-El überlebte den Untergang ihrer Heimatwelt Krypton und gelangte, wie ihr Cousin Kal-El, in einem Raumschiff auf die Erde. Allerdings erwachte sie erst sehr viel später. Doch sie hadert mit dem Umstand das Krypton zerstört und ihr ehemals jüngerer Cousin Kal-El nun älter ist als sie selbst. Starker Tobak, wenn der Kleine, für den man Babysitter spielte und dem man die Windeln wechselte, nun einen auf großen Bruder macht.
Ihre Wut, die sich immer mehr in ihr aufstaut, wird eines Tages Grenzenlos und scheint zu explodieren. Dies ruft die Red Lanterns auf den Plan, da einer ihrer Ringe Kara Zor-El auserwählte. Von blindem Zorn erfüllt rast die Maid in die Tiefen des Alls. Dort wird sie ein Mitglied von Guy Gardners Red Lanterns Corps. Hier findet sie endlich ein Ventil für ihren Hass und ihre große Wut. Als Racheengel übt sie seither gnadenlose Vergeltung an intergalaktischen Kriminellen und ebenso mitleidlos agierenden Tyrannen.
Karas beste Freundin Shioban, die ebenfalls ein brisantes Geheimnis hütet, will ihr helfen. Doch der Familienfluch, der sie in eine Silver Banshee verwandelt, versucht Shioban dazu zu bringen endlich ihr Erbe anzunehmen.


Meinung:
Ihren ersten Auftritt hatte das blonde Girl vom Krypton im Action Comics #252. Sie wurde von dem Autor Otto Binder und dem Zeichner Al Plastino kreiert. Sie tauften ihre Schöpfung Kara Zor-El.

Leser die den Restart des DC Universums anhand der Superman-Hefte miterlebten, dürften Dank der Zusatz-Story, in der sich alles um Supergirl dreht, erleben wie die junge Frau zur Erde kommt. Dabei muss sie feststellen, dass sie mehrere Jahre geschlafen hat. In dieser Zeit ist ihr süßer kleiner Cousin, nicht nur erwachsen geworden, sondern nun auch deutlich älter als sie selbst.
Die im Teenageralter erwachte Kara ist zornig. Diesen Zorn machen sich die Red Lanterns zu nutze. Immerhin wurde Kara von einem der Ringe des Corps erwählt. Doch ein zorniges Superwesen, das sich nicht unter Kontrolle hat, ist nun einmal sehr gefährlich. Dies müssen auch Guy Gardner und seine Corps-Kollegen erkennen.

Die hochbrisante Story wird vor allem durch die Farbe Rot domestiziert. Sie ist in vielen Varianten zu sehen und verdeutlicht so noch einmal die Gefährlichkeit des Corps. Supergirls Outfit wirkt sexy und sie selbst, durch die neue Farbkombination, sehr gefährlich. Die Blondine sollte man lieber nicht ärgern.
Adäquate Illustrationen zeigen wie sie reagiert wenn ihr etwas nicht in den Kram passt. Überwältigende Actionszenen lösen Sequenzen ab, die im Weltall oder auf fernen Planeten spielen. Hier gibt es fantastische Strukturen zu sehen. Der Ideenreichtum der maßgeblichen beteiligten Akteure wird überzeugend umgesetzt.

Leser, denen das Special gefallen hat, dürften sich auch der Serie ´Red Lanterns` zuwenden. Das Special endet mit den ´Stählerne Neuigkeiten` die von Peter Thannisch betreut werden.


Fazit:
Supergirl rockt als Red Lantern, Guy Gardners Corps. Der wunderschöne Racheengel und ihre Abenteuer werden in fantastischen Illustrationen zum Leben erweckt.


Supergirl Special 1: Tochter des Zorns - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Supergirl Special 1: Tochter des Zorns

Autor der Besprechung:
Petra Weddehage

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 9,99

ISBN 13:
978-3-95798-371-8

100 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Actionreiche Story
  • Die Red Lanterns bekommen kryptonischen Zuwachs
  • Fantastische Illustrationen voller Detailreichtum
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 27.09.2015
Kategorie: Red Lanterns
«« Die vorhergehende Rezension
Garfield 54: Gourmet auf Reisen
Die nächste Rezension »»
Der Killer 13: Fluchtlinien
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.