SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.647 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Shut up and sleep with me

Geschichten:
Shut up and sleep with me
Autor & Zeichner
: Makoto Tateno

Story:
Im Schmuckgeschäft S'Kurogane werden vor allem harte und kantige Designs mit Kreuzen und Totenköpfen von den Angestellten und Designern in Handarbeit geschaffen. Yuto ist der bekannteste und beliebteste Künstler. Allerdings liegt er im Clinch mit dem Chefdesigner von S'Shirogane, in dem vor allem die zarten und weichen Silberdesigns mit zarten Linien, Kronen und Arabesken vorherrschen.

Denn der blonde Schönling hat etwas an sich, was ihn ärgert – ist es nun dessen Arroganz, mit dem er auf die anderen herabblickt, oder aber sein Männergeschmack – denn irgendwie scheint er die gleichen Interessen wie Yuto zu haben … und das treibt den jungen Mann zu den wildesten Phantasien.

Diese allerdings sorgen dafür, dass er seinem Rivalen und Feind irgend wie näher kommt als er will und sein Verlangen schließlich nur noch ein ziel zu kennen scheint – den Blondschopf entweder zu erobern oder selbst von diesem genommen zu werden … doch ist das wirklich ein erstrebenswertes Ziel, über das er nachdenken sollte?



Meinung:
Shut up and Sleep with me ist ein Boys-Love-Titel, wie er im Buche steht. Denn Handlung und andere Figuren sind Nebensache, das Denken und Fühlen der Protagonisten dreht sich letztendlich nur um eine Sache – die Beziehung zu dem potentiellen Partner.

Makoto Tateno pickt sich diesmal die „Feinde werden zu Liebhabern“-Konstellation heraus und spult genüsslich die Handlungselemente ab, die sie braucht, um die Figuren langsam aber sicher zusammen zu bringen. Das beginnt mit erotischen Träumen und endet letztendlich wieder einmal im Bett.

Das ganze wird im kantigen Stil von Makoto Tateno präsentiert – mit durchaus hübschen Jungs, die sich leider aber auch ziemlich ähnlich sehen, was es schwierig macht, sie voneinander zu unterscheiden, wenn aus künstlerischen Gründen beider Haare angeglichen werden. Wie immer sind auch die erotischen Szenen halbwegs geschmackvoll gestaltet.

Ansonsten gibt es aber nicht viele Überraschungen, denn die Handlung läuft nach vertrautem Schema ab – erst beharken sich die beiden Figuren massiv, dann kommen sie einander doch schneller näher als ihnen lieb ist und verfallen ihren Gefühlen in leidenschaftlichem Genuss.



Fazit:
Alles in allem ist Shut up and sleep with me einer der erwachseneren Boys-Love-Mangas, die man lesen kann aber nicht kennen muss, da die Geschichte keine besonderen Überraschungen bietet und meist so abläuft, wie man es als Leser erwartet.

Shut up and sleep with me - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Shut up and sleep with me

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 7,50

ISBN 13:
978-3770486359

196 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Geschmackvolle erotische Zeichnungen
Negativ aufgefallen
  • Eine Geschichte ohne Überraschungen und voller Klischees
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 22.09.2015
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Operation Overlord 1: Kampf um Sainte-Mère-Église
Die nächste Rezension »»
Ant-Man: Die offizielle Vorgeschichte zum Film
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.