SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.619 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Saint Young Men 4

Geschichten:

44: Die glänzenden Strahlen der Liebe!

Mangaka: Hikaru Nakamura

45: Das eben war der Toilettengott!

Mangaka: Hikaru Nakamura 

46: Lasst uns alte Bekanntschaften auffrischen!

Mangaka: Hikaru Nakamura 

47: Beweist eure Existenz!

Mangaka: Hikaru Nakamura 

48: Die Kinder mit den vielen Anekdoten

Mangaka: Hikaru Nakamura 

49: Fröhliche Sommergrüße

Mangaka: Hikaru Nakamura 

50: Dem Taifun die Stirn bieten!

Mangaka: Hikaru Nakamura 

51: Keine Sorge!

Mangaka: Hikaru Nakamura 

52: Lass die Kugel kullern!

Mangaka: Hikaru Nakamura 

53: Das Geheimnis der Idols!

Mangaka: Hikaru Nakamura 

54: Muskelaufbau!

Mangaka: Hikaru Nakamura 

55: Ferien, außerhalb von Tachikawa

Mangaka: Hikaru Nakamura 

56: Ferien... und zwar auf Okinawa!

Mangaka: Hikaru Nakamura 

57: Ferien... immer noch auf Okinawa!

Mangaka: Hikaru Nakamura



Story:

Jesus von Nazareth und sein Kumpel Buddha machen nach wie vor Urlaub auf der Erde, genau genommen in Tokyo. Dabei dürfen sie sich dieses Mal wieder mit allerlei irdischen Problemen und Gepflogenheiten auseinandersetzen, die für uns zwar alltäglich wirken, für die beiden Himmelsbewohner allerdings die ein oder andere Hürde darstellen. Unter anderem müssen die Heiligen in diesem Band ein Promo Video für den Himmel aufnehmen und sich über den Wert von Geschenken bewusst werden. Natürlich kommt aber auch der Spaß wieder nicht zu kurz und so begleiten wir die zwei auch noch zum Bowling, auf einen Trip nach Okinawa und zu anderen lustigen Unternehmungen.



Meinung:

Auch im vierten Band ist die Idee der beiden ungleichen heiligen als WG-Kumpels in Tokyo unverändert witzig und unterhaltsam. Der deutsche Band vier fasst dabei die japanischen Bände sieben und acht zusammen und ist somit mit vierzehn Kapiteln auf 264 Seiten ein echter Brocken von Manga, der einen aufgrund des hohen Schriftanteils gut und gerne drei Stunden bespaßen wird.

Neben den Beiden Hauptfiguren Jesus und Buddha treten auch dieses Mal wieder diverse Nebencharaktere wie der Yakuza Ryuuji-San, ihre Vermieterin Matsuda-San, die vier Erzengel sowie Jesu und Buddhas Jünger und einige andere vor, die inzwischen eine echte Bereicherung für den Humor der Serie geworden sind.

Besagter Humor funktioniert in dieser Serie über eine Kombination von Situationen in denen die beiden Hauptfiguren schlichtweg überfordert sind, dem Spiel mit den Erwartungen des Lesers über die Art und Weise wie ein Heiliger oder himmlisches Wesen zu sein hat und vielen Wortwitzen. Letztere gehen dabei durch die Übersetzung aus dem Japanischen leider recht häufig verloren. Bei dem Versuch diese Witzchen zu erklären und allgemein allen Randnotizen kommt es dann zum nächsten Problem. Aufgrund der allgemein recht klein gehaltenen Gutter zwischen den Panels ist die Schriftgröße dieser Anmerkungen sehr klein ausgefallen, sodass diese zum Teil wirklich nicht leicht zu lesen sind.

Da die meisten Kapitel eine in sich geschlossene Story enthalten und kaum zusammenhänge untereinander haben ist auch der Quereinstieg in diese Serie sehr einfach. Wer dies tut wird aber vermutlich aufgrund des großartigen Humors und der sympathischen Figuren ohnehin bald auch die Anfänge aufholen wollen.

Optisch ist der Manga größtenteils recht detailarm gehalten. Kleidung und Umgebung werden dabei, sofern sie nicht für die unmittelbare Handlung von Bedeutung sind, so einfach wie möglich gehalten, ohne dabei aber das Gesamtbild abzuwerten. Besonderer Fokus lag offensichtlich ohnehin eher auf der Gestik und Mimik der Figuren. Jeweils zu Anfang der japanischen Bände, in unserem Fall also einmal zum Anfang und einmal in der Mitte, gibt es zudem immer einen kolorierten Einstieg.



Fazit:

Buddha und Jesus in einer WG in Tokyo als Thema baut einfach nicht ab und ist auch noch im vierten Band zum Schreien komisch. Die sympathischen Charaktere tun dabei ihr übriges um von den Lesern schnell ins Herz geschlossen zu werden. Die Religionen werden hier auf die Schippe genommen ohne sie dabei irgendwie anzugreifen weshalb auch jeder, der der seinen Glauben nicht vollkommen bierernst nimmt, von diesem Werk absolut begeistert sein dürfte.



Saint Young Men 4 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Saint Young Men 4

Autor der Besprechung:
Michael Schreiber

Verlag:
Egmont Manga

Preis:
€ 12.99

ISBN 13:
9783770485802

264 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Sympathische Figuren
  • Super Witzig
  • Sehr einsteigerfreundlich
Negativ aufgefallen
  • Sehr kleine Schrift bei Anmerkungen
  • Wortwitze gehen bei der Übersetzung oft verloren
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 25.11.2015
Kategorie: Saint Young Men
«« Die vorhergehende Rezension
Mosaik 480
Die nächste Rezension »»
Marvel Now Paperback: Avengers 4 - Gefahr aus dem Multiverse
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.