SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.619 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Memento Mori

Geschichten:
Memento Mori
Autor und Zeichner:
Fumiko Fumi

Story:
Meme, die eigentlich Meno heißt, arbeitet erst seit ein paar Wochen in einem Bestattungsinstitut als Assistentin für Trauerfeiern. Um das, was sie dort erlebt, zu verarbeitet, träumt sie öfters vor sich hin, was ihr regelmäßig Ärger mit ihrem Chef einbringt. Denn Kurokawa, Anleiter und Juniorchef kann den abwesenden Blick gar nicht leiden und traktiert sie mit bösen Sprüchen.

Warum sagt er nur immer, dass er sie bald umbringen wird? Und ist das wirklich ernst zu nehmen? Meme findet erst einmal keine Antwort darauf, denn die anderen Mitarbeiter erzählen ihr sehr unterschiedliche Dinge, auch dass Kurokawa eigentlich verheiratet ist. Und genau dieser Moment lässt das Mädchen erkennen, dass sie sich inzwischen wohl in ihn verliebt hat.

Und deshalb wagt sie unauffällig und schüchtern wie sie ist, dennoch einen Schritt auf den jungen, verschlossenen und immer ein wenig grimmigen Mann zu. Er hat ihr Herz aufgetaut und für die Welt geöffnet, nun ist sie bereit, ihm zu helfen, auch wenn sie dadurch vielleicht ihr Leben verlieren könnte, wenn sie Pech hat.



Meinung:
Memento Mori beschäftigt sich mehr mit dem Leben als dem Tod, auch wenn der Titel anderes vermuten lässt. Denn die Geschichte hat einen roten Faden, der auf ein bestimmtes Ziel zusteuert und eng mit den beiden Hauptfiguren verbunden zu sein scheint.

Interessant ist, dass beide eigentlich mit sich selbst zu kämpfen haben, Meno treibt ziellos durch ihr Leben und weiß nicht wirklich, was sie will und kann. Sie scheint nichts zu haben, wofür es sich zu kämpfen lohnt, ist aber noch nicht ohne Träume und kleine Hoffnungen, auch wenn sie die noch nicht zu artikulieren weiß.

Anders Kurokawa, der schon auf den ersten Zeiten eine deutliche Aggressivität ausstrahlt und niemanden wirklich an sich heran lässt. Aber sind seine Morddrohungen wirklich nur harmloser Ausdruck der in ihm schwelenden Wut? Oder ist er bereits bereit dazu, die Schwelle zu überschreiten – mit dem passenden Opfer?

Das ist wohl die spannendste Frage der ganzen Geschichte, die ansonsten eher von Szene zu Szene plätschert und versteckt die Handlung voran treibt. Da die Romantik eine sehr makabere Note hat und auch die Charaktere der Figuren nicht so leicht zu erfassen sind, werden wohl vor allem ältere Leser ihren Spaß an dem Manga haben, weniger die, die vor allem fröhliche und leichte Liebesgeschichten mögen.



Fazit:
Memento Mori erzählt nicht nur vom Tod, sondern auch vom Leben und der Liebe, die sich erst als zartes Pflänzchen zwischen denen entwickeln muss, die längst ihre Gefühle in eine andere Richtung gelenkt haben. Die Story spricht vor allem die erwachsenen Leser an, die das Makabere lieben und nichts gegen gebrochene Figuren haben, die sich in einer eher ruhigen, spannungsarmen Handlung entwickeln dürften.

Memento Mori - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Memento Mori

Autor der Besprechung:
Christel Scheja

Verlag:
Tokyopop GmbH

Preis:
€ 12,00

ISBN 13:
978-3842017801

196 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Eine makabere Liebesgeschichte für Erwachsene
  • Interessante Figuren mit gebrochenem Charakter
Negativ aufgefallen
  • Die Geschichte plätschert ziemlich handlungsarm dahin
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 29.11.2015
Kategorie: One Shots
«« Die vorhergehende Rezension
Star Wars-Prinzessin Leia
Die nächste Rezension »»
Aeropostale - Legendäre Piloten 1: Henri Guillaumet
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.