SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.684 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Zorro - Die Spur des Fuchses 1

Geschichten:
US: Zorro - Trail of the Fox 1 - 4
Autor: Matt Wagner
Zeichner: Francesco Francavilla
Farben: Adriano Lucas

Nachdem beim Verlag Classic Heroes schon einige Crossover und Klassiker von Zorro veröffentlicht wurden sind, wird nun die neuen Serie von Dynamite Comics aus den USA publiziert. Der Start beinhaltet die Origin des Degenschwingenden Helden, wobei Autor Matt Wagner den Blick weit zurück in die Vergangenheit wirft und dem Leser die Kinder- und Jugendjahre von Don Diego de la Vega, so der bürgerliche Name von Zorro, präsentiert.

Erzählt werden die Erlebnisse von seinem ebenfalls jugendlichen Begleiter, der zwar nicht die Privilegien des Edelmannes besitzt, von Diego aber gleichgestellt behandelt wird. Bereits hier lassen sich klare Parallelen zum späteren Gerechtigkeitssinn erkennen. Der Leser sieht, wie die Kinder mit indianischen Mythen in Kontakt kommen und wie sich die aggressive Dominanz der Spanier auf dem neuen Kontinent bemerkbar macht.
Ein markanter Punkt im Leben von Zorro, der mitunter auch als richtungsweisend für die weitere Entwicklung angesehen werden kann, findet ebenfalls Platz im Band. Die Familie Vega wird hier von Verbrechern überfallen, das Haus verwüstet und die Mutter von Zorro getötet. Im Anschluss daran wechselt die Geschichte auf das europäische Festland, wo Diego in Wissen und Fechtkunst geschult wird. Hier trifft er ebenfalls auf Unterdrückung und Ungerechtigkeit, wobei seine heldenhaften Taten wieder zum Verlust einer geliebten Person führen.

Obwohl folglich bereits genug Inhalt für eine interessante Handlung vorhanden ist, wechselt der Autor mitten in der laufenden Story immer wieder in die Zukunft. Der Leser sieht hier Zorro, wie er gegen die spanischen Truppen kämpft und wie er unter ihnen Angst und Schrecken verbreitet. Stellenweise können diese kurzen Ausblicke auch als direktes Ergebnis der Erfahrungen des jungen Don Diego gehandelt werden.

Wurde in der „Alex Toth Gesamtausgabe“ zu seinen „Zorro“-Abenteuern der Blick zwar auch auf die Ursprünge des Helden geworfen, so steht nun mit den Jugendjahren aber eine andere Epoche im Mittelpunkt. Zudem wird viel Werte auf den Zustand der damaligen Gesellschaft gelegt. Unterdrückung und Machtmissbrauch sind an der Tagesordnung und durch Zorros Mutter weiß dieser, dass das Beharren auf Recht und Ordnung manchmal nicht ausreicht und er das Gesetz in die eigenen Händen nehmen muss.

Durch den Wechsel zwischen Jugend und Erwachsenenalter entwickelt sich eine unterhaltsame Storyline, die äußerst kurzweilig ist und beim Leser das Verständnis für die späteren Taten von Zorro weckt. Lediglich etwas Spannung fehlt, da die geschilderten Aktionen des Maskierten durchweg zu seinen Gunsten ausgehen und die spanischen Soldaten allesamt als Trottel hingestellt werden. Zwar geschehen einige erschreckende Dinge im jungen Leben des Helden, wirklich brenzlig wird es aber nur beim angesprochenen Überfall und dem Tod seiner Mutter. Somit enthält dieser Band eine kurzweilige Handlung, der es jedoch etwas an Tiefgang fehlt.

Die Grafiken von Francesco Francavilla zeichnen sich durch eine große Detailverliebtheit aus, welche sich besonders in der Hintergrundgestaltung widerspiegelt. Zudem verzichtet er beinah durchgängig auf starre Panelgrenzen. Stattdessen arbeitet er mit ineinander verschachtelten Zeichnungen, welche die Handlung sehr dynamisch wiedergeben. Mitsamt der durchweg dunkel gehaltenen Farbgebung von Adriano Lucas ergibt sich eine sehenswerte Grafik, welche gerade in Actionszenen sehr gelungene Sequenzen aufzeigt.

Der Start der neuen "Zorro"-Serie kann sich folglich sehen lassen. Die Geschichte zeigt auf interessante Art und Weise die Entstehung des degenschwingenden Helden und führt den Leser somit unterhaltsam in den Zorro-Kosmos ein. Dadurch dürften auch Neueinsteiger bedient werden, die bislang nichts mit der Reihe anzufangen wussten.

Zorro - Die Spur des Fuchses 1 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Zorro - Die Spur des Fuchses 1

Autor der Besprechung:
Christian Recklies

Verlag:
Thorsten Lehmann Verlag Classic Heroes

Preis:
€ 24,95

112 Seiten

Positiv aufgefallen
  • Mischung aus Vergangenheit und Zukunft
  • Detailreiche Origin des Helden
  • Wunderbares Licht und Schatten-Spiel
  • Soft- und Hardcover Version verfügbar
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 07.02.2016
Kategorie: Zorro
«« Die vorhergehende Rezension
Pokémon SCHWARZ und WEISS 5
Die nächste Rezension »»
Grimm Fairy Tales 4
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.