SplashpagesSplashbooksSplashcomicsSplashgamesComicforumImpressumEntertainweb


In der Datenbank befinden sich derzeit 15.857 Rezensionen. Alle Rezensionen anzeigen...
Rezensionen Splash! Hits Covergalerie Checkliste Gesammelte Leseproben

Comic-Besprechung - Peter Parker Spider-Man 3

Geschichten:
Peter Parker Spider-Man 3 (Peter Parker: Spider-Man 35 - 41)
Autor: Paul Jenkins, Zeichner: Mark Buckingham, Staz Johnson, Inker: Wayne Faucher, Colorist: Transparency Digital


Story:
Spider-Man ist für viele nicht nur ein Idol sondern sogar ein Geschäftsmodell. Für viele aber auch ihr Erzfeind. So bekommt es hier Peter Parker wieder mit seinen alten Gegnern wie dem Geier und dem Doktor Oktopus zu tun. Aber auch mit neuen wie Fusion. Wie gut das er auch Freunde hat.


Meinung:
Der dritte Sammelband der Reihe Peter Parker: Spider-Man beinhaltet durchaus Ausgaben die schon einmal in Deutschland erschienen sind. So dürfte dem einen oder anderen Fan ein großes Wiedersehen bevorstehen. Aber für Neueinsteiger ist die Serie durchaus gut geeignet. Hier gibt es nämlich nicht nur die durchaus üblichen Superheldengeschichten. Sondern man braucht auch nicht allzu viel Vorwissen in der Hinsicht was vorher bei Spider-Man so alles geschehen ist. Das ist ja nicht selbstverständlich, da es auch bei diesem Helden durchaus große Storylines gab, wie die unsägliche Klonsaga, in die viele kleinere Abenteuer eingebettet gewesen waren.  Das einzige was man wirklich wissen muss, ist die Tatsache das im Vorgängerband Mary Jane, mal wieder, von einem Psychopathen entführt worden war, dem es aber mehr um ihren Ehemann Peter Parker ging, was dem Selbstwertgefühl der schönen Rothaarigen durchaus einen Schlag verpasste. Daraufhin trennte sie erstmal von Peter, um ihren eigenen Weg herauszufinden, den sie beschreiten soll. So kommt sie hier nur im Hintergrund vor.

Teils gibt es hier sehr ungewöhnliche Geschichten die sich wohltuend von dem sonstigen Superheldenallerlei abheben und viel Wert auf den inneren Aspekt der Figuren legen. Bei einigen der hier enthaltenden Storys kommt der Titelheld sogar nur indirekt vor und es wird weniger seine Tat geschildert als vielmehr seine Wirkung auf andere, was sich hier vor allem auf die Psychologie bezieht. So ist in der sensiblen Geschichte um einen kleinen vernachlässigten Jungen Spider-Man als imaginärer Freund zu finden. Hier dient er einzig als Wunschprojektion, als großer starker Bruder, als Vaterersatz. Als ein Vorbild an dem sich der kleine Junge selber immer wieder aufrichtet und was ihn motiviert. Das dürfte wohl auch den Nerv einiger Leser treffen dürfte die sich mit ihrem jeweiligen Lieblingshelden identifizieren oder dieses möchten. Damals gab es auch einen „Nuff said“ Monat, was sich auf den legendären Spruch von Stan Lee bezieht, den er immer in seinen Vor- und Nachworten anbrachte. Diese Geschichten waren gänzlich ohne Worte und gerade die hier vorliegende ist sehr witzig und kann sogar einen verliebten Käse aufweisen. Dann gibt es mit Doktor Oktopus und dem Geier noch ein Wiedersehen mit zwei alten Erzfeinden. Gerade die Kämpfe mit diesen Schurken sind sehr dramatisch ausgefallen.

Generell ist trotz einiger ruhigerer Momente der ganze Band sehr mitreißend und von dem heutigen Star Buckingham (Fables) sehr gut und dynamisch umgesetzt obwohl die Panelaufteilung teilweise doch etwas sehr statisch ausgefallen ist. Hier merkt man, dass man zeichnerisch noch ein bisschen auf Nummer Sicher gegangen ist, wohingegen sich Paul Jenkins als Autor durchaus neue und ungewöhnliche Wege sucht. Was allein schon den Band zu einem einzigen Vergnügen macht.


Fazit:
Teils sehr ungewöhnliche Geschichten lockern den Band etwas auf und verpassen ihm das besondere Flair. Dabei ist das Wiedersehen mit einigen alten Erzfeinden schon dramatisch genug. Packend.


Peter Parker Spider-Man 3 - Klickt hier für die große Abbildung zur Rezension

Peter Parker Spider-Man 3

Autor der Besprechung:
Jons Marek Schiemann

Verlag:
Paninicomics

Preis:
€ 16,99

ISBN 10:
3957984297

ISBN 13:
978-3957984296

172 Seiten

Positiv aufgefallen
  • ungewöhnliche Storys
  • Action und Humor
  • Wiedersehen mit alten Gegnern
  • Bedeutung des Helden herausgestellt
Negativ aufgefallen
Die Bewertung unserer Leser für diesen Comic
Bewertung:
Keine Bewertung vorhanden
Bewertung
Du kannst diesen Comic hier benoten.

Persönlichen Bookmark setzen für diese Seite
Diese Seite als Bookmark bei Blinklist hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei del.icio.us hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Digg hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Fark hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Furl hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Google Bookmarks hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Mister Wong hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei myYahoo hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Netscape hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Newsvine hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Reddit hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei StumbleUpon hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Technorati hinzufügen   Diese Seite als Bookmark bei Yigg hinzufügen  
Oder diesen Dienst benutzen: Social Bookmark Button

Rezension vom: 18.04.2016
Kategorie: Spider-Man
«« Die vorhergehende Rezension
V.I.P. 1
Die nächste Rezension »»
Star Wars- Eine neue Hoffnung
Leseprobe
Zu diesem Titel liegt derzeit keine Leseprobe vor. Sie sind Mitarbeiter des Verlags und daran interessiert uns für diesen Titel eine Leseprobe zu schicken? Dann klicken Sie hier...
Das sagen unsere Leser
Zu diesem Titel existieren noch keine Rezensionen unserer Leser.